Kwes. - Ilp.

Kwes.- Ilp.

Warp / Rough Trade
VÖ: 18.10.2013

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Punkt für Punkt

Ist das ein mit Pfeil und Bogen abgeschossenes Huhn aus "Hot shots", das in den ersten Sekunden von "Purplehands" aufschreit? Die Fortsetzung von "Chicken Run" mit Schwänen? "Ilp." scheucht jedenfalls zweifelsfrei in den ersten Sekunden gefiedertes Tier auf - und den Hörer gleich mit. Willkommen am Anfang einer Reise durch surreale Klangschichten, fragmentarische Sound-Sprengsel und elliptische wie epileptische Strukturen. Der Mann, der sich dafür alleine verantwortlich zeigt, heißt Kwes.. Mit Punkt am Ende; sein Name fungiert auch als Statement. Bis dato hat der 24-jährige Brite mit The xx zu deren Findungsphase gearbeitet, mit Damon Albarn, Micachu & The Shapes oder als Produzent des viel gelobten "Freedom of speech" der Mercury-Prize-Trägerin Speech Debelle. Nun wagt er sich nach Jahren kathartischer Tüftelei mit seinem Debüt aus seinem Studio heraus.

"Red and blue makes purple, crop circles bearing the fruits of our love." Kwes. repetiert diese Zeile aus "Purplehands" immer wieder, seine gedoppelte Stimme verwässert zunehmend, während sich die Soundwand aus scheppernden Becken, lieblichen Klingeln, harmoniesuchenden DSL-Modems und anschwellenden Synths kreisförmig immer mehr Schubkraft und Nachdruck entwickelt. Dem einnehmenden, dystopisch-sphärischen Start schließt Kwes. mit "36" ein Lied über seine Großeltern an. Benannt nach der Hausnummer ihrer Unterkunft gibt sich der 24-Jährige mit sanfter, souliger Stimme einer emotionalen Erzählung hin, die von wankendem Bass, Werkzeug aus dem Drum-Kit und allen voran einem alles verbindenden Piano begleitet wird.

Leichte Kost ist "Ilp." mit Sicherheit nicht, und man kann sich nur schwerlich vorstellen, wo zwischen Wurlitzer, alten Keyboards, Rewindings, Alltags-Samples, Lo-Fi-Verwaschungen, vokaler Distortions- und Reverbarbeit, analoger wie dialoger Rhythmiksektion der Ausgangspunkt seiner windschiefen, teils noisigen und doch so warmen Konstruktionen zu suchen ist. Zumal er ja die persönliche Note seiner Texte betont und in "Flower" auch den gesungenen Zeilenumbruch als stilistisches Lenkungselement für Erwartungshaltungen nutzt. "You're so beautiful" startet Kwes. eine anfängliche Liebeserklärung, die mit dem Nachklapp "And I don't want to destroy you with my desire" eine traurige wie manische Note erhält. Wem Frank Ocean zu R'n'B-lastig, Flying Lotus zu kalt, Brian Eno zu angestaubt und The Invisible zu nah an Radiohead war, findet seinen Frieden vielleicht in der emotionsschwangeren und doch unbequemen Leichtigkeit von "llp.". Versuch macht kluch.

(Stephan Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Purplehands
  • 36
  • Cablecar
  • Hives

Tracklist

  1. Purplehands
  2. 36
  3. Rollerblades
  4. Cablecar
  5. Flower
  6. Hives
  7. Broke
  8. Chagall
  9. Parakeet
  10. B_shf_l

Gesamtspielzeit: 43:05 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Mixtape

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

2016-08-04 11:07:04 Uhr
Von dem dürfte auch gerne mal wieder was kommen. "36" läuft immer noch regelmäßig bei mir.

m.caliban

Postings: 7

Registriert seit 20.11.2013

2014-01-20 18:53:49 Uhr
ganz tolle Platte, zwischen Zärtlichkeit und Noise, die rezi auf Plattentests fasst es ganz gut zusammen, bei den Referenzen fehlt aber definitiv Tv On The Radio

humbert humbert

Postings: 1862

Registriert seit 13.06.2013

2013-12-12 15:30:32 Uhr
Ganz nett, aber so richtig vom Hocker reist es mich nicht. Hätte vom Sound her auch bei Brainfeeder erscheinen können.

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

2013-10-15 09:46:30 Uhr
Gutes Album.

fitzkrawallo

Postings: 950

Registriert seit 13.06.2013

2013-10-14 18:37:36 Uhr
http://pitchfork.com/advance/249-ilp/
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

  • Kwes. - Ilp. (14 Beiträge / Letzter am 04.08.2016 - 11:07 Uhr)

Anhören bei Spotify