Revolverheld - Immer in Bewegung

Revolverheld- Immer in Bewegung

Columbia / Sony
VÖ: 20.09.2013

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Abenteuer im Nimmerland

Verfrühte Midlife-Crisis! Revolverheld melden sich mit ihrem vierten Studioalbum zurück und singen über ihre Jugend, Sommer und darüber, dem Alltragstrott zu entfliehen. Unzufriedenheit und Sehnsucht liegen in der Luft! Erfahrungsgemäß nicht die schlechtesten Voraussetzungen für einen guten Song. Ihr bisheriges Lieblingsthema Liebe bleibt aber aktuell und dramatisches Gedudel gibt's noch oben drauf. Schade nur, dass dadurch Revolverhelds neuer und irgendwie besserer Sound nebenbei untergeht.

Vor ein paar Jahren noch wollten sie nur "Mit Dir chillen", heute sehnen sie sich wohl in diese Zeit zurück. Revolverheld sind erwachsen geworden und haben genau das offensichtlich nie gewollt. Dieser Peter Pan-Komplex ist bei "Bands Deiner Jugend" besonders schwerwiegend. Hier wird musikalischen Helden nachgetrauert. Irgendwie rührend, würde die dramatische Seite des Songs nicht durch Johannes Strates platten und recht monotonen Gesang verdrängt werden. Gleiches Spiel bei "Ich lass für Dich das Licht an". Nur mit dem Unterschied, dass dies hier mal als Liebeslied gedacht war. Daraus wurde allerdings eine übertriebene Bestätigung der eigenen, großzügigen Selbstlosigkeit. Schließlich hört das lyrische Ich für seine Angebetete Musik, die es selbst nicht mag. Mehr Edelmut war nie. Die Vermutung, dass Strate nur einen Ton singen kann, und den jeweils lauter und leiser variiert, rückt immer näher. Die Schande daran ist: Eigentlich sind Revolverheld sogar auf dem richtigen Weg. Die Musik ist gelassener und die Songs haben echte und zwanglose Highlights. Im Gegenzug hat man jetzt aufgezwungene Tiefsinnigkeit an der Backe.

Neu ist auch, dass ständig ein überwiegend männlicher Chor die Songs unterlegt, besonders an Anfang und Ende. Welchen Effekt das nach sich ziehen soll, bleibt ungewiss. Wirkungsvoll ist das in keinem Fall, eher aufdringlich und belastend für Ohren und Nerven. Einen Versuch war es ja trotzdem wert. Dabei könnte "Immer in Bewegung" so schön sein, wenn man sich auf das Wesentliche konzentriert und weniger auf das Klimbim drumherum geachtet hätte. Vielleicht passiert das ja beim nächsten Versuch.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Sommer in Schweden

Tracklist

  1. Immer in Bewegung
  2. Das kann uns keiner nehmen
  3. Bands Deiner Jugend
  4. Ich lass für Dich das Licht an
  5. Neu anfangen
  6. Sommer in Schweden
  7. Lass uns gehen
  8. Wir schmeißen unsere Herzen ins Feuer
  9. Deine Nähe tut mir weh
  10. Aufhören mich zu verlieren
  11. Hinter der Elbe New York
  12. Worte die bleiben

Gesamtspielzeit: 41:44 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Ich
2015-01-19 16:13:02 Uhr

Ich persönlich habe echt nichts gegen die Band, sind coole Typen, wenn ihre Musik nicht so schlecht wäre, würden sie eine sehr gute Band sein, ich würd das sogar hören...

Vennart

Postings: 327

Registriert seit 24.03.2014

2014-11-21 19:56:57 Uhr
Die Nummer bei Böhmermann ist tatsächlich lustig und auch sonst finde ich die nicht so unheimlich schlimm, ist eben durchschnittliche Radiomusik mit Instrumenten statt Kirmestechno im Radio.
Und den kurzen Instrumentalteil vor dem letzten Refrain bei Ich lass das Licht an finde ich sogar ganz gelungen.

Und zum Argument, dass das kalkulierte Musik sei:
Vieles ist kalkuliert aber ist das wirklich so schlimm?
Eine Band wie Royal Blood, die hier abgefeiert wird, ist ebenfalls ziemlich geschickt durchkalkuliert aber gut sind die trotzdem.
Jan B.
2014-11-21 19:36:02 Uhr
Unglaublich, Revolverheld haben doch ein wenig Humor. Somit belegen sie nur noch Platz 2 meiner Liste der Bands, die abslolut unerträglich sind.
http://www.youtube.com/watch?v=Cl9ilwbavBA

BadaBing

Postings: 44

Registriert seit 27.06.2013

2014-10-29 11:19:06 Uhr
Bei der Arbeit haben wir ganztägig EinsLive laufen. Nun gut.

Aber jedes Mal, wenn ein Revolerheld-Song kommt - egal welcher - werde ich gereizt und ungehalten. HASS.

Bei "Ich lass für Dich das Licht an" aber gehe ich mittlerweile zum Schutz meiner Kollegen inzwishcen freiwillig aus dem Büro.

Was für einen grausamen Rotztext dieses Lied hat..

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

2014-09-30 14:37:36 Uhr
Na komm, Armin, alter Kumpel, gib Dir 'n Ruck und übertrag Dein Amt einem besseren Musikfan.
Das Jubiläumsfest böte die optimale Gelegenheit für eine Abschiedsrede auf der Bühne plus anschließende Blumenstraußübergabe und Danksagung seitens der PT-Belegschaft zu irgendeinem im Hintergrund laufenden Reamonn-Song.


Ich biete mich an. Ohne Bezahlung.

Als erstes wird das Forum unwiderruflich eingestampft und durch vorgefertigte Diskussionen auf Facebook verlegt, veröffentlicht werden hier nur als "Post" deklarierte Meinungen die im Einklang mit der des Rezensenten geäußerten Meinung stehen.

Wenn große Münchener Verlage diesen Weg gehen, muss plattentests.de nachziehen.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum