Siriusmo - Enthusiast

Siriusmo- Enthusiast

Monkeytown / Rough Trade
VÖ: 14.06.2013

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Falsche Bescheidenheit

Moritz Friedrich steht nicht gerne im Mittelpunkt. Vor Auftritten hat er regelmäßig mit Lampenfieber zu kämpfen, und während der Arbeit an "Enthusiast" waren Selbstzweifel Stammgast im Friedrichshainer Studio. Die Menschheit darf dankbar sein, dass der ausgebildete Stuckateur seine Musik nicht einfach für sich behält, um dem Rummel um die eigene Person zu entgehen. Solche Großartigkeiten wie das Siriusmo-Debüt "Mosaik" der Öffentlichkeit vorzuenthalten, wäre aber ohnehin unverantwortlich gewesen. Für den schüchternen Berliner bedeutete der anschließende Hype zum Glück nicht nur Stress. Snoop Dogg und einige andere bekannte Namen wurden auf Friedrich aufmerksam und luden ihn ein, sich da niederzulassen, wo er sich am wohlsten fühlt: hinter den Kulissen.

Mit "Enthusiast" geht es zurück in Richtung Rampenlicht, aber nur so weit wie unbedingt nötig. Auch nach dem zweiten Album dürften Auftritte rar gesät sein, da trifft es sich gut, dass die Funkyness dieser Platte auch unter Kopfhörern gewaltig kickt. Was Friedrich auf seiner Facebook-Seite als "Mosik" bezeichnet, passiert irgendwo zwischen Elektrofrickelei, HipHop-Beats, House und Discofunk. "Doctor Beak" eröffnet mit gutgelaunten Synthie-Melodien und schichtet alles übereinander, was nicht bei drei auf den Bäumen tanzt. "Congratulation" holt im Anschluss die Disco ins Übermorgen, und "Tränen aus Bier" ist eine Kopfnicknummer allererster Güte.

Siriusmo kann großes Kino, nicht nur im übertragenen Sinne: Das Video zu "Itchy" / "Cornerboy" verbindet filmische Raffinesse und totale Absurdität auf äußerst unterhaltsame Weise. Gast-Rapper MC Ramon steppt in 49ers-Jacke durch Friedrichs Köpenicker Heimat-Hood, lässt sich bei einem Stück Kuchen die blonden Haare flechten, entspannt bei Pediküre und Kaffee oder kommt auf ein Tänzchen in den Waschsalon. "Moneys, bitches, guns / I got it all." Meisterwerk.

"Stinky wig" drückt noch mal ordentlich auf die Tube, bevor "Liu" Richtung After Hour tänzelt. Wer selbige gerne einmal verpasst und stattdessen mit Filmriss in irgendeiner fremden Wohnung aufwacht, hat in "Wattnlosmitmir" den perfekten Soundtrack gefunden. Icke von Icke & Er rappt mit seiner unverwechselbaren Berliner Schnauze von Druffis im Club und Dosenbier, und Siriusmo hat für alles die passenden Beats dabei. Dass die auch noch unverschämt gut produziert sind, dürfte tatsächlich für einigen Enthusiasmus auf der Tanzfläche sorgen. Die wenigen Lückenfüller lassen Platz für eine Zigarettenpause oder Schlangestehen am Klo. Wer da einen unauffälligen Typ mit rotblonden Haaren trifft, möge ihm doch bitte auf die Schulter klopfen. Die zurückhaltende Bescheidenheit macht Friedrich zwar sehr sympathisch, ein freundliches "Übelst fett, Digga!" kann aber mit Sicherheit nicht schaden. Die große Bühnenshow verlangt ja niemand, solange es musikalisch einfach genauso weitergeht.

(Konrad Spremberg)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Doctor Beak
  • Tränen aus Bier
  • Cornerboy
  • Itchy

Tracklist

  1. Doctor Beak
  2. Congratulator
  3. Tränen aus Bier
  4. Enthusiast
  5. Cornerboy
  6. Plastic hips
  7. Itchy
  8. Stinky wig
  9. Liu
  10. Rantanplant
  11. Wattnlosmitmir
  12. Petite cochon
  13. Leftovers

Gesamtspielzeit: 48:53 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum