Lapalux - Nostalchic

Lapalux- Nostalchic

Brainfeeder / Ninja Tune / Rough Trade
VÖ: 29.03.2013

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Kartenhausbau zu Babel

Bei einem Großteil der Leser wie auch Schreiber dieser Seite, dürften die beiden Buchstaben R&B eher negative Assoziationen wecken. Sicherlich, Rhythm & Blues - das ist auch Ray Charles oder Motown. Oftmals denkt man jedoch an den sogenannten Contemporary R&B und damit an Pfeifen wie Craig David oder R. Kelly. Dass Lapalux nun mit "Nostalchic" zu einer Ehrenrettung dieses Genres ansetzt, kann man nicht sagen. Vielmehr scheint er es von innen heraus zerstören zu wollen. Aus Weichspülgang wird Schleudergang.

Dies soll nicht bedeuten, dass es auf dieser Platte sonderlich hart zugeht. Komplex ist das treffendere Adjektiv. Oder noch besser: vielschichtig. Layer über Layer über Layer türmen sich die Tonspuren zu schwindelerregenden Songmosaiken, die jederzeit drohen, wie Kartenhäuser zusammenzustürzen. In diesen ungestümen Biotopen wirken die R&B-ähnlichen Vocal-Samples ziemlich verloren und genau darin liegt der Reiz dieser Platte.

Zudem sind die meisten Stimmen nicht als solche zu erkennen, sondern haben aufgrund des Pitch-Effekts eher den Anschein, Instrumente von einem anderen Stern zu sein. Da passt es ganz gut, dass Stuart Howard alias Lapalux jeden seiner Tracks als eigenständigen Planeten ansieht, in dessen Atmosphäre man sich verlieren kann. Um diese Orientierungslosigkeit perfekt zu machen, wurden einige Parts noch durch analoge Tonbandgeräte gejagt und mit gesammelten Alltagsgeräuschen verquirlt.

Am Ende klingt dann beispielsweise das Kerry-Leatham-Feature "Without you" nach James Blake. Und die verfremdeten Stimmen lassen an Burial erinnern. Abgesehen davon entzieht sich das Album jedoch weitestgehend jeglicher Klassifizierung. Dass es hier und da oder vielleicht auch durchgehend überfrachtet wirkt, kann störend wirken, ist aber im Endeffekt das Spannende. Schicht für Schicht gräbt man sich in diese Platte hinein und will so schnell nicht wieder heraus.

(Marco Wedig)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Guuurl
  • Swallowing smoke
  • Without you (feat. Kerry Leatham)
  • Walking words

Tracklist

  1. IAMSYS (Tape Intro)
  2. Guuurl
  3. Kelly Brook
  4. One thing (feat. Jenna Andrews)
  5. Flower
  6. Swallowing smoke
  7. Without you (feat. Kerry Leatham)
  8. Straight over my head
  9. Dance (feat. Astrid Williamson)
  10. The Dead Sea
  11. Walking words
  12. O E A (Tape Outro) (feat. Kerry Leatham)

Gesamtspielzeit: 46:36 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify