Tonbandgerät - Heute ist für immer

Tonbandgerät- Heute ist für immer

Vertigo / Universal
VÖ: 19.04.2013

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Vom Verschleiß gezeichnet

"Das ist die perfekte Retrowelle, das ist der perfekte Tag, lass Dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach" – der letzte Teilsatz dieses leicht abgewandelten Juli-Zitats beschreibt wohl am Genauesten, wie es passieren kann, dass eine vierköpfige Band mit Anfangzwanzigern sich Tonbandgerät nennt. Für denjenigen, der heute 20 ist, wirkt selbst die CD schon antiquiert; Kombinationsmöglichkeiten von Bleistift und Kassette sind wie deren Einzelteile höchstens aus Erzählungen bekannt. Dennoch trägt der Subtypus des H&M-Hipsters heute Shirts mit MC-Motiven und verwendet iPhone-Cases im Gameboy-Look – was soll das?

"Heute ist für immer" heißt das Debütalbum der gehypten Gitarrenpop-Newcomer aus Hamburg. Die Gewinner des "New Music Award" 2012 schreiten wie auf dem Albumcover einen Regenbogen entlang, immer in der Hoffnung auf den Goldtopf am Ende. Als lebten wir in einer Welt, in der Meerjungfrauen und Einhörner neben einem in der S-Bahn sitzen. In "Auf drei" formulieren die Jungspunde dann ihren Anspruch ans Leben: "Wir wollen nicht viel / Wir wollen nur die Welt." Doch so läuft das nicht, "auf drei fliegt uns das Leben um die Ohren", heißt es weiter – richtig erkannt, denn schließlich ist nichts umsonst.

Träume muss man sich schon selbst verwirklichen. Die reine Hoffnung, dass sich alles irgendwie von selbst regeln wird, hat nur allzu selten dabei geholfen, etwas zu erreichen. Wer nicht selbst aktiv wird, bei dem wird es früher oder später krachen. "Nichts ist umsonst", heißt auch ein Track auf "Nennt es, wie ihr wollt", dem Erstwerk der Gruppe Mikroboy. Zwar erinnert der Sound Tonbandgeräts bisweilen an das Schaffen der Saarländer, ihrer textlichen Ausgestaltung fehlt aber im Gegensatz dazu jegliche Lebenserkenntnis, die zur Selbstverantwortung führen könnte. Tonbandgerät krempeln die Ärmel gar nicht erst hoch und machen keinerlei Anstalten, ihr formuliertes Ziel anzupacken.

Die digitale Revolution hat großflächig entdinglicht, die großen Weiten des WWW stehlen der Jugend unaufhörlich das Haptische und damit das sprichwörtliche Fingerspitzengefühl für eine ordentliche Lebensführung. So mündet all dies in Besorgnis erregender Kulturlosigkeit, deren letzte Idee die Rückbesinnung auf bessere Zeiten ist. Zeiten, die höchstens aus Überlieferungen bekannt sind. Es gab auch früher schon jugendliche Einfaltspinsel, die eine Band gründen wollten. Aber die Gallaghers hörten wenigstens ganz schön oft die Beatles, bevor sie erstmals zur Gitarre griffen und hatten irgendwie so etwas wie eine Mission. Tonbandgerät sind aber nur die Fortsetzung der Fortsetzung der Fortsetzung. "Heute ist für immer" bleibt am Ende vom Verschleiß gezeichnet meinungslos. Und somit zwar harmlos, aber eben auch alles andere als spannend. Das wäre dann schon eher ein Einhorn in der S6.

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Auf drei

Tracklist

  1. Irgendwie anders
  2. Halbmond
  3. Auf drei
  4. Hirngespenster
  5. Mit dieser Welt allein
  6. Leerstand
  7. Heute ist für immer
  8. Mal mich
  9. Landebahn
  10. Anhören
  11. Fremde Städte
  12. Wir bauen
  13. Raus hier

Gesamtspielzeit: 42:53 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum