Bleached - Ride your heart

Bleached- Ride your heart

Dead Oceans / Cargo
VÖ: 05.04.2013

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

#Aufschrei

Doof sind wir ja nicht. Wir wissen, wie leicht man glaubt, dass Vorurteile stimmen, ohne sie auch nur eine Sekunde lang anzuzweifeln. Klar ist aber natürlich: Auch Mädchen können rocken, rotzen, schwitzen, irre durch die Gegend springen, sich dabei die Seele aus dem Leib brüllen und anschließend mit heiserer Stimme das nächste Bier bestellen. Und dennoch sind nicht alle Mädchen, die genau das machen, auch gleichzeitig Riot Grrrls. Das kalifornische Schwesternduo Jessie und Jennifer Clavin von der Band Bleached sind auch so: laut, unverfroren, in gewisser Weise sogar anmaßend. Nach einer Reihe von EPs erscheint mit "Ride your heart" nun ihr erstes Album, auf dem sie gleichzeitig beweisen, dass es sich auch im Rock rocken lässt und dass es die 1960er-Jahre auch im Jahr 2013 noch gibt.

Gut, zumindest Letzteres haben bereits diverse männliche Kollegen getan. Macht ja auch nichts. Auf dieser Party ist genug Kuchen für alle da, und die Clavin-Schwestern verdienen dabei ein großes Stück. Vom entspannt-lockeren Garagenrock in "Love spells" bis zum psychedelischen und bereits vorab bekannten "Outta my mind" mitsamt seinen Frank-Black-Anleihen führt das Duo auf eine abenteuerliche Reise, in der freizügige Weiblichkeit noch ohne mehr oder weniger alberne Schlagworte wie "Girl power" oder "Grrlism" auskommt. Der Titeltrack von "Ride your heart" hört sich da schon mehr an wie ein selbstsicheres Manifest, und die atemlos zurücklassende Energie auf "Waiting by the telephone" erinnert sicher nicht nur zufällig an Blondies "Hanging on the telephone".

Beinahe poppig wird es da auf "Searching through the past", bei dem die Schwestern sich eigener Fehler in der Vergangenheit bewusst werden, wenngleich die ungleich kratzbürstigeren "Dreaming without you" und "Dead boy" die besseren Refrains haben - Mitmachfaktor inklusive. Kurz vorm Schluss gibt es mit "Guy like you" immerhin noch eine kleine Verschnaufpause, und auch die minimalistische Instrumentierung, die auf den beiden Gitarren basiert, steht den Clavins mehr als gut und lässt zudem genug Zeit, um die verschwitzte Frisur zu richten. Beim nächsten Blick in den Spiegel ertönen schon die ersten Takte von "When I was yours", und mit einem letzten starken Highlight verabschieden sich Bleached auf "Ride your heart" mit dem imaginären nach oben zeigenden Mittelfinger. Warum man das auch als Mädchen macht? Weil wir es können.

(Jennifer Depner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Dead in your head
  • Dreaming without you
  • Love spells
  • Dead boy
  • When I was yours

Tracklist

  1. Looking for a fight
  2. Next stop
  3. Outta my mind
  4. Dead in your head
  5. Dreaming without you
  6. Waiting by the telephone
  7. Love spells
  8. Searching through the past
  9. Ride your heart
  10. Dead boy
  11. Guy like you
  12. When I was yours

Gesamtspielzeit: 37:04 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify