Scanners - Love is symmetry

Scanners- Love is symmetry

DimMak / Unter Schafen / Al!ve
VÖ: 28.03.2013

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Symmsalabim

Symmetrie bestimmt die Grundstrukturen unserer Erde. Die Natur erzeugt sie voller Selbstverständlichkeit. Wohin der Blick auch schweift, die Spiegelgleichheit kleinteiliger Systeme innerhalb des Gesamten hat eine harmonisierende Wirkung. Symmetrie bedeutet Vollendung, bedeutet Makellosigkeit. Scanners setzen dem Ganzen die Krone auf: "Love is symmetry" lautet der Titel des neuen Albums der Londoner. Lässt sich auch die Liebe innerhalb symmetrischer Parameter darstellen?

Das titelgebende Stück des Albums geht dieser Frage auf den Grund: Es begleitet den Tanz zweier Skeptiker, die erkennen müssen, dass einzig innerhalb ihrer Vereinigung die Vollendung ihres Daseins zu erreichen ist. So gehen sie schließlich das Wagnis ein und erfahren in eng umschlungener Einheit symbiotische Intimität. Euphoriegeladen erklimmt der Rhythmus den Gipfel der Zweisamkeit, wandernde Gitarren begleiten den Weg des Paares. Eine wunderschöne Hymne für den wehrhaften Zweifler, der sich gezwungenermaßen, unfreiwillig und kontrolllos der Natur ergeben muss.

Ein ganz anderes Stück ist "Mexico": Mit klatschendem Chor und verhältnismäßig grober Akustik-Gitarre erzählt es vom Aufbruch ins Neuland und rennt in freudiger Erwartung mit ausgebreiteten Armen Richtung "down to where the life is sweeter". In "When they put me back together they forget to turn me on" geht es weitaus düsterer zu; die Protagonistin befürchtet nach einem Blackout unzureichend zusammengeflickt worden zu sein. Der Titel erinnert ein wenig an die Yeah Yeah Yeahs und auch Sarah Dalys wütende, auf dem Höhepunkt schier zerberstende Stimme, gleicht hier der Karen Os.

Graziöse Melodien in undurchdringlich-intimer, melancholisch-euphorischer Atmosphäre tragen Dalys wunderbare Stimme in der Sänfte. Überschwänglich und liebevoll-fröhlich bestreitet das Quartett sein mittlerweile fünftes Studioalbum. Voller Leichtigkeit bauen die Tracks aufeinander auf: Kaum ist ein Song zu Ende, wirft er dem nächsten schon den Staffelstab entgegen. Inhaltlich und musikalisch ohne Brüche, ist das Album liebenswürdig symmetrisch und entwickelt so eine gewisse Zauberhaftigkeit: Symmsalabim!

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Love is symmetry
  • Mexico
  • When they put me back together they forgot to turn me on

Tracklist

  1. Love is symmetry
  2. Control
  3. Mexico
  4. Charmed life
  5. My streets are always in the shade
  6. State of wonder
  7. When they put me back together they forgot to turn me on
  8. A smile on both your faces
  9. I couldn't help myself
  10. Side effects
  11. Today is the tomorrow that they promised yesterday
  12. One problem changes always to another

Gesamtspielzeit: 48:23 min.

Threads im Plattentests.de-Forum