Archiv

Liebe Leser!

Da setzt man gerade zum Durchatmen an und hegt die Hoffnung, die
Veröffentlichungsflut könnte allmählich nachlassen, bis einen das Chaos auf
dem Schreibtisch eines besseren belehrt. Doch damit soll jetzt Schluß sein.
Wir setzen zum verspäteten Sommerschlußupdate an - alles muß raus! Und was
das schönste ist: Die sage und schreibe 16 neuen Rezensionen auf
http://www.plattentests.de/ kosten Euch weder Geld noch Nerven.

Dabei wartet unter den 16 Alben mehr als nur das eine oder andere
Schmuckstück auf Euch. An vorderster Gefühlsfront steht "Thriller", das
Debütalbum von New End Original, die von vielen im Vorfeld bereits zurecht
als "Emo-Supergroup" gefeiert wurden. Insidern ist der Name des Frontmanns
Jonah Matranga durch seine zahlreichen Projekte (Far, Onelinedrawing...)
ohnehin längst ein Begriff, und auch alle anderen Herzen, in die sich
Bands wie Jimmy Eat World bereits eingebrannt haben, werden New End Original
im Sturm erobern.

Nach mehrfachen Verschiebungen sind nun auch zwei Bands mit ihren Debütalben
am Start, die seit Wochen in den Single-Charts von sich reden, trällern und
shouten machen. Während Alien Ant Farm mit "ANThology" an der Meßlatte ihrer
offenkundigen Vorbilder (Papa Roach, Linkin Park) scheitern, gelingt es den
Lümmeln von Sum 41 problemlos, das Niveau der ihrigen (Blink 182) zu
überbieten. Was aber auch keine große Kunst ist.

Wer noch kein Geschenk für den Geburtstag seiner kleinen Schwester hat, weil
Alien Ant Farm und Sum 41 zu böse aussehen, braucht dennoch nicht den Kopf
in den Sand zu stecken. Denn glücklicherweise sind die Flensburger
Dreikäsehochs von Echt mit ihrem dritten Album "Recorder" am Start.
Ehrensache, daß wir dieses auf http://www.plattentests.de/ einer
zugegenenermaßen nicht hundertprozentig objektiven Betrachtung unterziehen.
Wer jetzt einwirft "Die rocken doch gar nicht!", dem sei gesagt: Doch, das
tun sie. Wenn auch mehr schlecht als recht.

Wem es eher nach anspruchsvollerer Kost zumute ist, der findet die lärmende
Vollbedienung in diesen Tagen wahlweise von den Postcore-Pionieren Fugazi,
den lärmenden Art-Punks Les Savy Fav oder aber direkt aus deutschen Landen:
Während Harmful auf "Wromantic" ihre Stellung als zweite deutsche
Noiserock-Institution neben Blackmail untermauern, brauchen die
Einstürzenden Neubauten sich eigentlich niemandem mehr beweisen - und tun es
mit dem dritten Teil ihrer Retrospektive "Strategies against architectures"
dennoch.

Hingewiesen sei zum Schluß auch noch einmal auf die Verlosung von drei
ebenso geschmackvollen wie raren Aereogramme-Vinyls "White paw EP", die Ihr
mit etwas Glück noch bis zum 15.10. unter
http://www.plattentests.de/rezi.php3?show=689 gewinnen könnt. Noch mehr
umsonst? Ja, wirklich. Keine Ursache.

Viele Grüße,
Armin Linder




Neu bei http://www.plattentests.de/ :


Album der Woche:
EIN NEUER ANFANG
New End Original - Thriller
Bewertung: 8/10


Special:
Aereogramme-Verlosung
http://www.plattentests.de/rezi.php3?show=689


DAS GROSSE KRABBELN
Alien Ant Farm - ANThology
Unsere Bewertung: 5/10

RHEINISCHE HARTKÜRBISSE
Ampersand - Macro
Unsere Bewertung: 7/10

MIT FLIEGENDEN FAHNEN
Biohazard - Uncivilization
Unsere Bewertung: 6/10

DAS EISKALTE STIMMCHEN
Devics - My beautiful sinking ship
Unsere Bewertung: 7/10

MIT PAUKEN UND TOMATEN
Echt - Recorder
Unsere Bewertung: 4/10

MONUMENTALE BLAUPAUSEN
Einstürzende Neubauten - Strategies against architecture III: 1991-2001
Unsere Bewertung: 7/10

HARDCORE IM TROCKENDOCK
Fugazi - The argument
Unsere Bewertung: 8/10

WITZ KOMM RAUS
Gautsch - Comeback, Baby
Unsere Bewertung: 3/10

NATURAL BORN HIPPIES
Gorky's Zygotic Mynci - How I long to feel that summer in my heart
Unsere Bewertung: 6/10

DAS SCHÖNE IM BIEST
Harmful - Wromantic
Unsere Bewertung: 8/10

DER MANN IM MOND
King's X - Manic moonlight
Unsere Bewertung: 6/10

DIE RAPPELKISTE
Les Savy Fav - Go forth
Unsere Bewertung: 7/10

ZAHNLOSE WIEDERKÄUER
Reurgitator - Eduardo and Rodriguez wage war on t-wrecks
Unsere Bewertung: 4/10

DICKE LIPPE, DICKE HOSE
Sum 41 - All killer, no filler
Unsere Bewertung: 5/10

PUNK ROCK ACADEMY DROPOUTS
Superchunk - Here's to shutting up
Unsere Bewertung: 6/10



Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl)
Seafood - When do we start fighting? (VÖ 08.10.2001)
The Cranberries - Wake up and smell the coffee (VÖ 15.10.2001)
The (International) Noise Conspiracy - New morning... (VÖ 15.10.2001)
Jimmy Eat World - Singles collection (VÖ 15.10.2001)
Ozzy Osbourne - Down to earth (VÖ 15.10.2001)
Aphex Twin - Drukqs (VÖ 22.10.2001)
Eskobar - There's only now (VÖ 22.10.2001)
Hardcore Superstar - Thank you (For letting us be ourselves) (VÖ 22.10.2001)
Incubus - Morning view (VÖ 22.10.2001)
Lenny Kravitz - Lenny (VÖ 22.10.2001)
Farin Urlaub - Endlich Urlaub! (VÖ 22.10.2001)
Pulp - We love life (VÖ 22.10.2001)
Starsailor - Love is here (VÖ 22.10.2001)
Tomahawk - Tomahawk (VÖ 22.10.2001)
Bush - Golden state (VÖ 29.10.2001)
The Walkabouts - Ended up a stranger (VÖ 29.10.2001)
Michael Jackson - Invincible (VÖ 30.10.2001)
Natalie Imbruglia - White Lilly's island (VÖ 05.11.2001)
The Cure - Best of The Cure (VÖ 12.11.2001)
Creed - Weathered (VÖ 19.11.2001)
Dover - I was dead for 7 days in the city of angels (VÖ 19.11.2001)
Element Of Crime - Romantik (VÖ 19.11.2001)
Smash Mouth - Smash Mouth (VÖ 19.11.2001)
Robbie Williams - Swing when you're winning (VÖ 19.11.2001)
The Smashing Pumpkins - Greatest hits (VÖ 19.11.2001)
Kid Rock - Cocky (VÖ 26.11.2001)
Daniel Lioneye - King of Rock'n'Roll (VÖ 26.11.2001)
Nine Inch Nails - All and that could have been (VÖ 03.12.2001)
No Doubt - Rock steady (VÖ 10.12.2001)


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)
Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests online
c/o Armin Linder
Bismarckstraße 29
73084 Salach