Archiv

*** Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent ***
http://www.plattentests.de/


Liebe Leser!

"Hell war der Mond und die Nacht voll Schatten", wußte schon Juliane
Werding. "Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!", wissen wir. Denn auch wenn wir
immer so stark und mutig tun: So ein bißchen gruseln wir uns auch mal. Dann
schlottern die Knie und klappern die Zähne. Nachts kann es ganz schön düster
sein. Vor allem mit der richtigen Musik.

Und wer ist der Meister der Finsternis? Na? Genau! Nick Cave. Und von dem
gibt es diese Woche gleich drei neue Silberlinge. Zwei offizielle, einen
inoffiziellen. Leider ist das Doppelalbum, auf dem tatsächlich sein Name
prangt, eine kleine Enttäuschung. Zu "Abattoir blues / The lyre of Orpheus"
schunkelt sich's recht fein, mehr nun aber auch nicht.

Zum Glück springt da ein anderer schwarzer Mann in die Presche, vor dem wir
ganz doll Angst haben. Mark Eitzel mit seinem American Music Club nämlich.
Wir sprechen eine Kaufempfehlung für deren Comeback "Love songs for
patriots" aus. Und nicht nur den Titel "Nick Cave-Album der Woche", sondern
auch das "Album der Woche".

Kaum weniger zappenduster ist das Comeback von Megadeth ausgefallen. Wer
schon lange nicht mehr gemosht hat, für den ist Rettung in Sicht. Alternativ
auch durch das Debüt der Creed-Nachfolgeband Alter Bridge, für alle, die's
nicht so heftig mögen.

Wer von Euch mehr mit der sonnigen Seite des Lebens sympathisiert, braucht
allerdings auch nicht zu verzagen. Weil: Das Go! Team erzappelt sich eine
wilde Stilmixtur, bei der kein Körperteil ungewippt bleibt. The Mooney
Suzuki setzen dem Retro-Ding die Krone auf. Juli heben das Easy Listening
auf eine neue Stufe. Und dann waren da noch die beiden Britpop-Opas Paul
Weller und Ian Brown, die weder alt noch müde klingen.

Viel zu hören war's für uns. Viel zu lesen ist's für Euch. Die
interessantesten Platten haben wir für Euch rausgepickt. Auf
http://www.plattenetsts.de/ warten volle 20mal ganz viele neue Zeichen, und
jedes einzelne davon wurde mit Liebe getippt. Von uns Für Euch.

Viele Grüße,
Armin Linder



Neu bei http://www.plattentests.de/ :


Album der Woche:
FRONTBERICHTERSTATTUNG
American Music Club - Love songs for patriots
Unsere Bewertung: 8/10


CARRY ON
Alter Bridge - One day remains
Unsere Bewertung: 5/10

GUMMITWIST
The Black Keys - Rubber factory
Unsere Bewertung: 6/10

APOCALYPSE NOW
The Bled - Pass the flask
Unsere Bewertung: 7/10

SCHNEE VON GESTERN
Ian Brown - Solarized
Unsere Bewertung: 7/10

BLUESHALTESTELLE
Nick Cave & The Bad Seeds - Abattoir blues / The lyre of Orpheus
Unsere Bewertung: 6/10

VORHANG AUF!
Destroyer - Your blues
Unsere Bewertung: 6/10

ZUM WOHL
Flogging Molly - Within a mile of home
Unsere Bewertung: 7/10

KARTENAUFLESEN
Giant Sand - Is all over ... the map
Unsere Bewertung: 7/10

GO WITH THE FLOW
The Go! Team - Thunder lightning strike
Unsere Bewertung: 7/10

KEIN AUGENBLICK MEHR
Juli - Es ist Juli
Unsere Bewertung: 4/10

TASCHENSPIELER
Karate - Pockets
Unsere Bewertung: 7/10

GROSSER ONKEL
Tom Liwa - Dudajim
Unsere Bewertung: 5/10

NERVENKITZEL
Megadeth - The system has failed
Unsere Bewertung: 6/10

SEX AND THE CITY
The Mooney Suzuki - Alive & amplified
Unsere Bewertung: 6/10

KALIFORNISCHER ZWIESPALT
Rogue Wave - Out of shadow
Unsere Bewertung: 6/10

ÜBERLEBENSKRAMPF
Saliva - Survival of the sickest
Unsere Bewertung: 2/10

ERNTE42
Schein23 - Morgens ist es am schlimmsten, da fängt der Tag erst an
Unsere Bewertung: 6/10

NORDSEEWÜSTE
Das Weeth Experience - The accentric sounds of
Unsere Bewertung: 8/10

MAL NACH ZAHLEN
Paul Weller - Studio 150
Unsere Bewertung: 7/10



Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl):
Feist - Let it die (VÖ 13.09.2004)
Caliban - The opposite from within (VÖ 20.09.2004)
Client - City (VÖ 20.09.2004)
Converge - You fail me (VÖ 20.09.2004)
Elvis Costello - The delivery man (VÖ 20.09.2004)
The Electric Club - Olympic ideas (VÖ 20.09.2004)
The Faint - Wet from birth (VÖ 20.09.2004)
Hot Water Music - The new what next (VÖ 20.09.2004)
Little Axe - Champagne & grits (VÖ 20.09.2004)
The Music - Welcome to the north (VÖ 20.09.2004)
Devandra Banhart - Nino rojo (VÖ 27.09.2004)
Blues Explosion - Damage (VÖ 27.09.2004)
Dry Kill Logic - The dead and dreaming (VÖ 27.09.2004)
Die Fantastischen Vier - Viel (VÖ 27.09.2004)
Green Day - American Idiot (VÖ 27.09.2004)
Interpol - Antics (VÖ 27.09.2004)
Julia - Songs about decay (VÖ 27.09.2004)
Motorpsycho - Motorpsycho presents The International Tussler Society (VÖ
27.09.2004)
Rammstein - Reise, Reise (VÖ 27.09.2004)
Dizzee Rascal - Showtime (VÖ 27.09.2004)
Social Distortion - Sex, love and rock'n'roll (VÖ 27.09.2004)
Joss Stone - Mind, body & soul (VÖ 27.09.2004)
Therapy? - Never apologize, never explain (VÖ 27.09.2004)
Three Minute Poetry - We're gonna need a bigger boat (VÖ 27.09.2004)
The Twilight Singers - She loves you (VÖ 27.09.2004)
Clann Zú - Black coats & bandages (VÖ 04.10.2004)
Fatboy Slim - Palookaville (VÖ 04.10.2004)
Gisli - How about that? (VÖ 04.10.2004)
Good Charlotte - The chronicles of life and death (VÖ 04.10.2004)
Helmet - Size matters (VÖ 04.10.2004)
The Killers - Hot fuss (VÖ 04.10.2004)
R.E.M. - Around the sun (VÖ 04.10.2004)
William Shatner - The transformed man (VÖ 04.10.2004)
Nancy Sinatra - Nancy Sinatra (VÖ 04.10.2004)
Tele - Wovon sollen wir leben? (VÖ 04.10.2004)
Tom Waits - Real gone (VÖ 04.10.2004)
Brian Wilson - Smile (VÖ 04.10.2004)
Anajo - Nah bei mir (VÖ 11.10.2004)
Cake - Pressure chief (VÖ 11.10.2004)
Frausdots - Couture, couture, couture (VÖ 11.10.2004)
Holly Golightly - Slowly but surely (VÖ 11.10.2004)
Massive Attack - Danny the dog (VÖ 11.10.2004)
Razorlight - Up all night (VÖ 11.10.2004)
The Royal We - A new sunrise (VÖ 11.10.2004)
The Soundtrack Of Our Lives - Origin Phase I (VÖ 11.10.2004)
Straylight Run - Straylight Run (VÖ 11.10.2004)
Sum 41 - Chuck (VÖ 11.10.2004)
Die Toten Hosen - Zurück zum Glück (VÖ 11.10.2004)
Aereogramme - Seclusion (VÖ 18.10.2004)
The Delgados - Universal audio (VÖ 18.10.2004)
Family*5 - Wege zum Ruhm (VÖ 18.10.2004)
The Features - Exhibit A (VÖ 18.10.2004)
Isis - Panopticon (VÖ 18.10.2004)
Jimmy Eat World - Futures (VÖ 18.10.2004)
Klee - Jelaengerjelieber (VÖ 18.10.2004)
Monta - Where circles begin (VÖ 18.10.2004)
Elliott Smith - From a basement on the hill (VÖ 18.10.2004)
Spiderbait - Tonight alright (VÖ 18.10.2004)
3 Colours Red - Union of souls (VÖ 25.10.2004)
Burning Brides - Leave no ashes (VÖ 25.10.2004)
Leonard Cohen - Dear Heather (VÖ 25.10.2004)
John Frusciante - Inside of emptiness (VÖ 25.10.2004)
Pelzig - Safe in its place (VÖ 25.10.2004)
Recover - This may be the year I disappear (VÖ 25.10.2004)
A Perfect Circle - eMOTIVe (VÖ 02.11.2004)
Manic Street Preachers - Life blood (VÖ 02.11.2004)
The Polyphonic Spree - Together we're heavy (VÖ 02.11.2004)
The 69 Eyes - Devils (VÖ 08.11.2004)
Kasabian - Kasabian (VÖ 08.11.2004)
Gwen Stefani - Love, angel, music, baby (VÖ 22.11.2004)
U2 - Vertigo (VÖ 22.11.2004)
Kaada Patton - Romances (VÖ 29.11.2004)



IN EIGENER SACHE:
Wer seine nächste Amazon-Bestellung über das Suchfeld links unten auf
http://www.plattentests.de/ abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen
Aufwand bei der Refinanzierung unserer laufenden Kosten. Denn
http://www.plattentests.de/ ist nach wie vor kostenlos und soll (und wird)
es auch bleiben. Erst recht mit Eurer Hilfe. Danke dafür.


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)
Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests online
c/o Armin Linder
Bismarckstraße 29
73084 Salach