Archiv

*** Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent ***
http://www.plattentests.de/


Liebe Leser!

Achtung! Er will weg! Haltet Ihn! Nicht auszudenken. Wenn uns der Winter
genau jetzt in diesem Moment entfleucht. Die Sonne möge wieder in Wolken
gewandet werden, Frau Holle weiterschütteln und die Frostblumen das Fenster
zur Wiese erkiesen. Frohlocket!

Genau jetzt, Mitte Februar und damit im letzten Moment, kommen uns nämlich
vier wunderwunderschöne Songwriter-Alben aufs Daunenbett gesegelt. Alle sind
sie zwar von Trauer und Unmut geprägt, aber guter Dinge, ruhigen Gemüts und
mit extrem hohem Wohlfühlfaktor.

Zum ersten ist da eine alte Bekannte. Tori Amos. Eine natürlich großartige
Künstlerin, die sich ihr zweites "Album der Woche" ersingt. Sie hat sich
rechtzeitig gesammelt und beweist, daß Altersweisheit nicht automatisch zu
Altersstarre führen muß. Das ging knapp an der 9/10 vorbei, wirklich nur
haarscharf.

Zum zweiten ist da ein neuer Unbekannter. Antony & The Johnsons. So langsam
spricht sich die Kunde von seinem großartigen Album herum. Ihr erfahrt sie
von uns. Wie er mit soulig-sonorer Stimme auf "I am a bird now" zu Klavieren
und Chören leidet, verdient ein: Hach!

Zum dritten ist da ein alter Unbekannter. Patrick Wolf. Sein Debüt war
"Album der Woche" bei uns, leider ist der Name immer noch kaum jemandem ein
Begriff. Das ändert sich mit "Wind in the wires" hoffentlich, das dem
Erstling in nichts nachsteht. In punkto Beklemmung zuallerletzt.

Zum vierten sind da zwei alte Halbbekannte: Yann Tiersen & Shannon Wright.
Der eine gefeierter Soundtrack-Komponist, die andere gefürchtete
Indie-Kratzbürste. Macht gemeinsam ein Album, wie es keiner erwartet hätte.

Wir können nicht anders, als schon wieder mit hohen Bewertungen um uns zu
werfen. Da verblaßt der Rest natürlich, auch wenn er nicht minder schön ist
und weitgehend auch der Noch-Jahreszeit huldigt: Die Doves schmeicheln auf
"Some cities" nur einen Tacken weniger intensiv als auf dem Vorgänger. Die
neue Mars Volta und die ollen Running Wild hört man am besten auch da, wo keine Sonne scheint. Mogwai brauchen kein Studioalbum, um zu bezaubern. Bei Logh besteht das Panorama aus 480°. So muß das sein. Jenny Lewis hingegen, der vorlauten Rackerin von Rilo Kiley, wollen wir sagen: Jaja, ist lustig, Dein Gute-Laune-Lala-Country-Pop. Aber halt Dich doch bitte noch ein paar Wochen zurück damit, ja?

Das verleitet schon wieder zum Geldausgeben. Wer's tut, tut's bitte bei
Amazon. Und wer's bei Amazon tut, tut's über unser Suchfeld bitte. Das hilft
uns. Weitere Informationen am Ende dieses Newsletters.

Und wir alle, Du, ich, er, sie, es, feiern jetzt auf
http://www.plattentests.de/ die gemeinsame heimelige Songwriter-Party
inklusive Verbrüderung und Verschwesterung. Gebt Euch die Hände!

Viele Grüße,
Armin Linder



Neu bei http://www.plattentests.de/ :


Album der Woche:
GO ON AND FLY
Tori Amos - The beekeeper
Unsere Bewertung: 8/10


REIBUNGSWÄRME
Antony & The Johnsons - I am a bird now
Unsere Bewertung: 8/10

SIEG DER UNVERNUNFT
The Black Maria - Lead us to reason
Unsere Bewertung: 5/10

SHADOWS OF LOVERS
Doves - Some cities
Unsere Bewertung: 7/10

STREUNER
Downpilot - Leaving not arriving
Unsere Bewertung: 7/10

BIERERNST
Everest - Demons for company
Unsere Bewertung: 5/10

ALTER VOR SCHÖNHEIT
Hanson - Underneath
Unsere Bewertung: 5/10

ALPENGLÜHEN
Heiligenblut - One zero love
Unsere Bewertung: 6/10

KIRMESKUNST
Lake Placid - Make more friends
Unsere Bewertung: 6/10

DRAHTSEILAKT
Logh - A sunset panorama
Unsere Bewertung: 7/10

STIMMBRAND
The Mars Volta - Frances the mute
Unsere Bewertung: 6/10

WIR KOMMEN, UM UNS ZU BESCHWEREN
McDermott's 2 Hours v Levellers - Disorder
Unsere Bewertung: 4/10

STIRB LANGSAMER
Mogwai - Government commissions (BBC sessions 1996-2003)
Unsere Bewertung: 8/10

LAUTMALEREI
Psapp - Tiger, my friend
Unsere Bewertung: 6/10

ONE STEP BEYOND
Rilo Kiley - More adventurous
Unsere Bewertung: 8/10

KELLERGEIST
Roots Manuva - Awfully deep
Unsere Bewertung: 7/10

NARHALLAMARSCH
Running Wild - Rogues en vogue
Unsere Bewertung: 2/10

FABELHAFTE WELT
Yann Tiersen & Shannon Wright - Yann Tiersen & Shannon Wright
Unsere Bewertung: 8/10

GEILE ZEIT
Various Artists - Quotenrocker
Unsere Bewertung: 6/10

OUT OF TIME
Patrick Wolf - Wind in the wires
Unsere Bewertung: 8/10




Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl):
Engine Down - Engine Down (VÖ 07.02.2005)
The Kills - No wow (VÖ 21.02.2005)
Thievery Corporation - The cosmic game (VÖ 21.02.2005)
M. Ward - Transistor radio (VÖ 21.02.2005)
Asian Dub Foundation - Tank (VÖ 28.02.2005)
Jimmy Chamberlin Complex - Life begins again (VÖ 28.02.2005)
Fink - Bam bam bam (VÖ 28.02.2005)
Judas Priest - Angel of retribution (VÖ 28.02.2005)
Amos Lee - Amos Lee (VÖ 28.02.2005)
Ben Lee - Awake is the new sleep (VÖ 21.02.2005)
Ted Leo & The Pharmacists - Shake the sheets (VÖ 28.02.2005)
Little Barrie - We are Little Barrie (VÖ 28.02.2005)
Paradise Lost - Paradise Lost (VÖ 28.02.2005)
The Presidents Of The United States Of America - Love everybody (VÖ
28.02.2005)
Savoy Grand - People and what they want (VÖ 28.02.2005)
Stereo Total - Do the Bambi (VÖ 28.02.2005)
Josh Rouse - Nashville (VÖ 28.02.2005)
Under Byen - Det er mig der holder traaerne sammen (VÖ 28.02.2005)
Kristofer Aström & Hidden Truck - So much for staying alive (VÖ 07.03.2005)
British Sea Power - Open season (VÖ 07.03.2005)
Kettcar - Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen (VÖ 07.03.2005)
Moneybrother - To die alone (VÖ 07.03.2005)
The Arcade Fire - Funeral (VÖ 14.03.2005)
Athlete - Tourist (VÖ 14.03.2005)
The Blue Van - The art of rolling (VÖ 14.03.2005)
Brendan Benson - Alternative to love (VÖ 14.03.2005)
Deine Lakaien - April skies (VÖ 14.03.2005)
Kent - Du & Jag döden (VÖ 14.03.2005)
Moby - Hotel (VÖ 14.03.2005)
Stereophonics - Language, sex, violence, other? (VÖ 14.03.2005)
Sugarplum Fairy - Young & armed (VÖ 14.03.2005)
Beck - Guero (VÖ 21.03.2005)
Daft Punk - Human after all (VÖ 21.03.2005)
Fettes Brot - Am Wasser gebaut (VÖ 21.03.2005)
Harmful - Sis masis (VÖ 21.03.2005)
Idlewild - Warnings/Promises (VÖ 21.03.2005)
Billy Idol - Devil's playground (VÖ 21.03.2005)
Liquido - Float (VÖ 21.03.2005)
Madrugada - The deep end (VÖ 21.03.2005)
Queens Of The Stone Age - Lullabies to paralyze (VÖ 21.03.2005)
Thee Silver Mount Zion Orchestra & Tra-La-La Band - Horses in the sky (VÖ
21.03.2005)
Alec Empire - Futurist (VÖ 29.03.2005)
Isolation Years - Cover the distance (VÖ 29.03.2005)
La Vela Puerca - A contraluz (VÖ 29.03.2005)
Lifehouse - Lifehouse (VÖ 29.03.2005)
Maxim - Falling angle (VÖ 29.03.2005)
Millencolin - Kingwood (VÖ 29.03.2005)
New Order - Waiting for the silence call (VÖ 29.03.2005)
Porcupine Tree - Deadwing (VÖ 29.03.2005)
Shifty - Happy love sick (VÖ 29.03.2005)
Simple Plan - Still not getting any (VÖ 29.03.2005)
Farin Urlaub - Am Ende der Sonne (VÖ 29.03.2005)
Butterfly Boucher - Flutterby (VÖ 04.04.2005)
Fantômas - Suspended animation (VÖ 04.04.2005)
Hot Hot Heat - Elevator (VÖ 04.04.2005)
I Am Kloot - Gods'n'monsters (VÖ 04.04.2005)
Such A Surge - Alpha (VÖ 04.04.2005)
Wir Sind Helden - Von hier an blind (VÖ 04.04.2005)
Garbage - Bleed like me (VÖ 11.04.2005)
Ich + Ich - Ich + Ich (VÖ 11.04.2005)
Mudvayne - Lost and found (VÖ 11.04.2005)
Zed - This little empire (VÖ 11.04.2005)
13 & God - 13 & God (VÖ 18.04.2005)
Ryan Adams - Cold roses (VÖ 18.04.2005)
The Ark - State of The Ark (VÖ 18.04.2005)
Astra Kid - Stereo (VÖ 18.04.2005)
Ben Folds - Song for Silverman (VÖ 18.04.2005)
System Of A Down - Mesmerize (VÖ 18.04.2005)
Eels - Blinking lights and other revelations (VÖ 25.04.2005)
The Go-Betweens - Oceans apart (VÖ 25.04.2005)
Natalie Imbruglia - Counting down the days (VÖ 25.04.2005)
Jack Johnson - In between dreams (VÖ 25.04.2005)
Ken - I am thief (VÖ 25.04.2005)
Ken - Stop! Look! Sing songs of revolution! (VÖ 25.04.2005)
The Raveonettes - Pretty in black (VÖ 25.04.2005)
Scumbucket - Kiss that kind (VÖ 25.04.2005)
Rob Thomas - Something to be (VÖ 25.04.2005)
Spoon - Gimme shelter (VÖ 09.05.2005)
Life Of Agony - Broken valley (VÖ 17.05.2005)
Madsen - Die Perfekton (VÖ 17.05.2005)
Oasis - Love is like a bomb (VÖ 17.05.2005)
22 Pistepirkko - Drops & kicks (VÖ 30.05.2005)



IN EIGENER SACHE:
Wer seine nächste Amazon-Bestellung über das Suchfeld links unten auf
http://www.plattentests.de/ abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen
Aufwand bei der Refinanzierung unserer laufenden Kosten. Denn
http://www.plattentests.de/ ist nach wie vor kostenlos und soll (und wird)
es auch bleiben. Erst recht mit Eurer Hilfe. Danke dafür.


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)
Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests online
c/o Armin Linder
Bismarckstraße 29
73084 Salach