Archiv

*** Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent ***
http://www.plattentests.de/


Liebe Leser!

Deutschland schwitzt. Und wie bei so vielem sind auch wir von
http://www.plattentests.de/ ganz vorne mit dabei. Wir wollen ja nicht eklig
sein, aber würden unsere Rezensionen nicht durch das Internet gefiltert,
würden sie vor Schweiß triefen.

Aber es gibt dafür auch einen guten Grund. Denn trotz des tollen Wetters
lagen wir die letzten Tage keineswegs auf der faulen Haut. Sondern haben
einen Weg gefunden, Arbeit und Vergnügen zu verbinden. Dank modernster
Hardware. "Dann schnapp' ich mir jetzt mein Schreibgerät und geh auf die
Terrasse. Nein, kein Laptop. Papier und Bleistift." So lautete diese Woche
eine redaktionsinterne E-Mail. Inzwischen ist alles abgetippt, und wir sind
geschafft. Kein Wunder, nach dieser Woche voller gleißender Sonne und heißer
Releases.

Einem kleinen Wunder gleicht es, daß sich bei den vollgestopften
Veröffentlichungs-Plänen ausgerechnet ein eher kleinerer Name unser "Album
der Woche" geschnappt hat. Nach all den großartigen Heißester-Scheiß-Bands
der letzten Wochen ist "A river ain't too much to love" von Smog aber auch
eine kleine Wohltat. Ein Eigenbrötler der alten Schule! Daß wir das noch
erleben dürfen!

Hinter sich gelassen hat Smog unter anderem die folgenden: Oasis, bei denen
sich das Warten auf die Erleuchtung weiter fortsetzt. Die Black Eyed Peas,
die auch schonmal mehr kickten. Turin Brakes, bei denen "nett" immerhin kein
Schimpfwort bedeutet. Die Deutschrocker Madsen, die nur halb so heiß
gegessen wie gekocht werden. Rob Thomas, der auch ohne seine Hauptband
(Matchbox Twenty) ausgezeichnet langweilen kann. Und Maria Taylor von Azure
Ray, für die irgendwie das gleiche gilt.

Schwerer hatte es Smog eher gegen die hier: Koufax, in deren Power-Pop ganz
viel Power und noch mehr Pop steckt. Life Of Agony, deren Comeback wir
ausdrücklich willkommen heißen. KT Tunstall, der das Künststück
ungekünstelter Female-Songwriter-Songs gelingt. Stephen Malkmus, der sich
solo richtig austobt. Oder die Düsterpunkrocker Alkaline Trio, die mal
wieder zum Gruseln sind. Der Tod kommt krass.

Die beiden Resteverwurstungen hingegen firmieren außer Konkurrenz, zählen
aber zu den stärksten der 20 frisch auf http://www.plattentests.de/
rezensierten Alben: Belle & Sebastian haben ein Doppelalbum voller
vergessener EP-Beiträge kompiliert. Und wer At The Drive-In waren, brauchen
wir wohl keinem mehr zu erzählen, sondern nur: "Anthology: This station is
non-operational" ist ein Muß für alle Fans!

Kleiner Tip noch zum Abschluß: Unsere Rezensionen lassen sich auch
ausdrucken und am Baggersee, im Freibad oder im Biergarten goutieren.
Markiert die besten Stellen einfach mit Sonnenmilch.

Viele Grüße,
Armin Linder



Neu bei http://www.plattentests.de/ :


Album der Woche:
NACH SÜDEN
Smog - A river ain't too much to love
Unsere Bewertung: 8/10


SCHWARZES BRETT
Alkaline Trio - Crimson
Unsere Bewertung: 7/10

THIS IS FOREVER
At The Drive-In - Anthology: This station is non-operational
Unsere Bewertung: 8/10

DEAR CATASTROPHE POP BAND
Belle & Sebastian - Push barman to open old wounds
Unsere Bewertung: 8/10

PHUNK PHENOMENA
Black Eyed Peas - Monkey business
Unsere Bewertung: 5/10

DR. VORSOMMER
Lee Buddah - Frühjahrschronik
Unsere Bewertung: 6/10

PLEMPLEM
The*Ga*Ga*s - Tonight the midway shines
Unsere Bewertung: 4/10

THE PASTHEADS
Hal - Hal
Unsere Bewertung: 7/10

BLICK NACH VORN
Koufax - Hard times are in fashion
Unsere Bewertung: 7/10

SICHERUNGSVERWAHRUNG
[LAW] - In my head
Unsere Bewertung: 3/10

DARÜBER HINWEG
Life Of Agony - Broken valley
Unsere Bewertung: 7/10

AUFGETRETEN
Madsen - Madsen
Unsere Bewertung: 6/10

TOPFSCHLAGEN
Stephen Malkmus - Face the truth
Unsere Bewertung: 7/10

FUNKSTÖRUNG
Mon)tag - Sender
Unsere Bewertung: 6/10

STAND BY
Oasis - Don't believe the truth
Unsere Bewertung: 6/10

IT'S MY PARTY
Sleater-Kinney - The woods
Unsere Bewertung: 7/10

DESPERATE HOUSEWIFE
Maria Taylor - 11:11
Unsere Bewertung: 6/10

ALLEIN UNTER VIELEN
Rob Thomas - Something to be
Unsere Bewertung: 5/10

STILLE SEE
KT Tunstall - Eye to the telescope
Unsere Bewertung: 7/10

LANDLÄUFIG
Turin Brakes - JackInABox
Unsere Bewertung: 6/10




Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl):
Andreas Dorau - Ich bin der eine von uns beiden (VÖ 23.05.2005)
22 Pistepirkko - Drops & kicks (VÖ 30.05.2005)
Project Pitchfork - Kaskade (VÖ 30.05.2005)
Coldplay - X&Y (VÖ 06.06.2005)
Death By Stereo - Death for life (VÖ 06.06.2005)
Dream Theater - Octravarium (VÖ 06.06.2005)
The Hellacopters - Rock'n'roll is dead (VÖ 06.06.2005)
Union Youth - The boring years (VÖ 06.06.2005)
The White Stripes - Get behind me Satan (VÖ 06.06.2005)
Finch - Say hello to sunshine (VÖ 13.06.2005)
Foo Fighters - In your honor (VÖ 13.06.2005)
Roisin Murphy - Ruby blue (VÖ 13.06.2005)
No Use For A Name - Keep them confused (VÖ 13.06.2005)
2raumwohnung - Melancholisch schön (VÖ 20.06.2005)
As I Lay Dying - Shadows are security (VÖ 20.06.2005)
The Brakes - Give blood (VÖ 20.06.2005)
Billy Corgan - The future embrace (VÖ 20.06.2005)
Days In Grief - Behind the curtain of a modern tomorrow (VÖ 20.06.2005)
Emil Bulls - The southern comfort (VÖ 20.06.2005)
Funeral For A Friend - Hours (VÖ 20.06.2005)
Jamiroquai - Dynamite (VÖ 20.06.2005)
Kelly Osbourne - Sleeping in the nothing (VÖ 20.06.2005)
The Robocop Kraus - They think they are The Robocop Kraus (VÖ 20.06.2005)
Saint Etienne - Tales from turnpike house (VÖ 20.06.2005)
Spiritual Beggars - Demons (VÖ 20.06.2005)
Static-X - Start the war (VÖ 20.06.2005)
The Tears - Here come The Tears (VÖ 20.06.2005)
Yann Tiersen - Les retrouvailles (VÖ 20.06.2005)
Stevie Wonder - Time to love (VÖ 20.06.2005)
Avenged Sevenfold - City of evil (VÖ 27.06.2005)
Dredg - Catch without arms (VÖ 27.06.2005)
Röyksopp - The understanding (VÖ 27.06.2005)
Olli Schulz & Der Hund Marie - Das beige Album (VÖ 27.06.2005)
Sons And Daughters - The repulsion box (VÖ 27.06.2005)
A - Teen dance ordinance (VÖ 04.07.2005)
The Departure - Dirty words (VÖ 04.07.2005)
Sufjan Stevens - Illinois (VÖ 04.07.2005)
Washington - A new order rising (VÖ 04.07.2005)
Fun Lovin' Criminals - Livin' in the city (VÖ 11.07.2005)
Karl Larsson - Pale as milk (VÖ 11.07.2005)
Stuart A. Staples - Lucky dog recordings 03-04 (VÖ 11.07.2005)
Statistics - Often lie (VÖ 11.07.2005)
Kanye West - Late registration (VÖ 11.07.2005)
Clutch - Robot hive / Exodus (VÖ 18.07.2005)
Dorfdisko - Viel zu stürmisch, viel zu laut (VÖ 18.07.2005)
Editors - The back room (VÖ 18.07.2005)
Madness - The Dangermen Sessions (VÖ 18.07.2005)
The Stands - Horse fabulous (VÖ 18.07.2005)
Frank Black - Honeycomb (VÖ 25.07.2005)
Hard-Fi - Stars of CCTV (VÖ 25.07.2005)
The Raveonettes - Pretty in black (VÖ 25.07.2005)
The Bravery - The Bravery (VÖ 01.08.2005)
Egoexpress - Hot wire my heart (VÖ 08.08.2005)
The Rakes - Captured / Released (VÖ 08.08.2005)
The Walkabouts - Acethylene (VÖ 08.08.2005)
Kaizers Orchestra - Maestro (VÖ 15.08.2005)
Super Furry Animals - Love kraft (VÖ 15.08.2005)
Black Rebel Motorcycle Club - Howl (VÖ 22.08.2005)
Echo & The Bunnymen - Siberia (VÖ 22.08.2005)
Goldfrapp - Supernature (VÖ 22.08.2005)
Kaiser Chiefs - Employment (VÖ 22.08.2005)
Syd Matters - Someday we will foresee obstacles (VÖ 22.08.2005)
Biohazard - Means to an end (VÖ 29.08.2005)
Bloodhound Gang - Hefty fine (VÖ 12.09.2005)
The Rasmus - Hide from the sun (VÖ 12.09.2005)
Verdena - Il suicido del Samurai (VÖ 12.09.2005)
Sheryl Crow - Wildflower (VÖ 26.09.2005)
Paul Weller - As is now (VÖ 10.10.2005)



IN EIGENER SACHE:
Wer seine nächste Amazon-Bestellung über das Suchfeld links unten auf
http://www.plattentests.de/ abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen
Aufwand bei der Refinanzierung unserer laufenden Kosten. Denn
http://www.plattentests.de/ ist nach wie vor kostenlos und soll (und
wird) es auch bleiben. Erst recht mit Eurer Hilfe. Danke dafür.


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)
Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests online
c/o Armin Linder
Bismarckstraße 29
73084 Salach