Archiv

*** http://www.plattentests.de/ ***


Liebe Leser!

Eine Flasche Bier für drei Euro? Ein Mozzarella-Brötchen für 3,50 Euro?

Ihr habt es sicherlich in den Nachrichten gehört: Seit Samstag läuft hier in
München das Oktoberfest. Und so ziemlich jeder Einzelhändler versucht davon
zu profitieren. Da kostet ein Bier aus dem Kühlschrank beim Dönermann mal
eben fast das Doppelte wie üblich, und auch der Bäcker tauscht schnell das
Etikett an den Semmeln aus. "Wiesn-Preise" heißt das Ganze im Fachjargon,
für Einheimische meist gut zu erkennen an den handgekritzelten
Preisschildern.

Was die anderen können, können wir schon lange, dachten wir uns. Und haben
jetzt den Innenhof des vollverglasten
Plattentests.de-Redaktionsgebäudekomplexes per Schild und Wegweiser
kurzerhand zum "Oktoberfest" deklariert. In der Hoffnung, dass mancher
angeschickerter Tourist auf dem Weg zur Festwiese mit dem Reiseführer in der
Hand falsch abbiegt.

Und was sollen wir sagen? Es funktioniert! Die Leute rennen uns die Türe ein
und halten unsere Wiesn für die echte. Dabei ist die eher improvisiert. Die
vier Bobby Cars aus dem Keller haben wir mit einem großen Schild zum
"Traditional Bavarian auto scooter" deklariert. Statt Bier schenken wir
abgelaufene Brokkolirahmsuppe aus einer Falschlieferung in Masskrügen aus.
Lebkuchenherzen (die isst nach dem Kauf doch eh keiner) haben wir aus einem
großen Pappkarton ausgeschnitten, mit "I mog di" bekritzelt und
zellophaniert. Für "Hau den Lukas" haben wir unseren gleichnamigen
Praktikanten eingespannt - und zwar im Wortsinne.

Und als Festzelte dienen die Acht-Mann-Zelte von unserem letzten
Wacken-Open-Air-Ausflug. Darin läuft dann das aktuelle Album von The Mars
Volta ("Original German Volksmusik") in Dauerschleife. Ja, das muss alles so
sein. Steht nur falsch im Reiseführer, versichern wir den Touristen
glaubhaft.

Solange die Gäste ihren Spaß haben, zahlen sie auch zehn Euro für einen
Liter kalter Suppe. Und wir machen einfach einen Ruhetag pro Woche ("That is
usual, dear guests, it's just not in your Reiseführer") und versaufen den
Erlös auf dem echten Oktoberfest.

Zwischendurch haben wir tatsächlich auch noch 20 Rezensionen geschafft.
Eventuelle Tippfehler sind unserem Restalkohol geschuldet. Versteckt
könnten die in den Texten zu Chvrches, Casper, Bill Callahan, Dream Theater,
Turin Brakes, Yuck, Avicii, Birdy, Trentemøller, Katie Melua, East Cameron
Folkcore, Newton Faulkner und The Icarus Line sowie dem "Album der Woche"
von Erdmöbel sein.

Ein Prosit der Gemütlichkeit! Nur was ist eigentlich diese "Konzession", von
der in dem heute erhaltenen Brief die Rede ist?

Viele Grüße
Armin Linder


Neu bei http://www.plattentests.de/>:


Album der Woche:
SAVE THE LAST KISS
Erdmöbel - Kung fu fighting
Unsere Bewertung: 8/10


Weitere Rezensionen:

CAVE RAVE
Avicii - True
Unsere Bewertung: 4/10

MÜSSEN ALLE MIT
Birdy - Fire within
Unsere Bewertung: 5/10

IN SEINER NATUR
Bill Callahan - Dream river
Unsere Bewertung: 8/10

DIE WURZELBEHANDLUNG
Casper - Hinterland
Unsere Bewertung: 7/10

KANN DENN LIEBE SYNTHIE SEIN?
Chvrches - The bones of what you believe
Unsere Bewertung: 8/10

DA CAPO
Dream Theater - Dream Theater
Unsere Bewertung: 7/10

ALLE RÄDER STEHEN STILL, WENN DEIN STARKER ARM ES WILL
East Cameron Folkcore - For sale
Unsere Bewertung: 7/10

NICHTS ZU VERBERGEN
Newton Faulkner - Studio zoo
Unsere Bewertung: 6/10

IM TROSTREICH
Gang Colours - Invisible in your city
Unsere Bewertung: 7/10

HINTER DEM DICKICHT
Generation Of Vipers - Howl and filth
Unsere Bewertung: 7/10

EIN LETZTER SCHREI
Helhorse - Oh death
Unsere Bewertung: 6/10

AUF DEN GEIST
The Icarus Line - Slave vows
Unsere Bewertung: 6/10

ZWISCHEN SCHALL UND RAUCH
La La La Ressonance + The Astroboy - Faust
Unsere Bewertung: 7/10

SO SCHÖN GLATT
Katie Melua - Ketevan
Unsere Bewertung: 5/10

KEIN PARDON
Antun Opic - No offense
Unsere Bewertung: 7/10

ZU LANGE GESCHLEUDERT
Quasi - Mole city
Unsere Bewertung: 6/10

MAL ANDERS
Trentemøller - Lost
Unsere Bewertung: 8/10

GANZ EGAL
Turin Brakes - We Were Here
Unsere Bewertung: 4/10

MIT LEICHTEM GEPÄCK
Yuck - Glow & behold
Unsere Bewertung: 5/10



Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl):
Alter Bridge - Fortress (VÖ 27.09.2013)
Die Goldenen Zitronen - Who's bad (VÖ 27.09.2013)
Moby - Innocent (VÖ 27.09.2013)
Dizzee Rascal - The fifth (VÖ 27.09.2013)
Justin Timberlake - The 20/20 experience - 2 of 2 (VÖ 27.09.2013)
Korn - Paradigm shift (VÖ 04.10.2013)
Panic! At The Disco - Too weird to live, too rare to die! (VÖ 04.10.2013)
Soulfly - Savages (VÖ 04.10.2013)
Dr. Dog - B-room (VÖ 11.10.2013)
Jupiter Jones - Das Gegenteil von allem (VÖ 11.10.2013)
Pearl Jam - Lighnting bolt (VÖ 11.10.2013)
Pelican - Forever becoming (VÖ 11.10.2013)
Trivium - Vengeance falls (VÖ 11.10.2013)
AFI - Burials (VÖ 18.10.2013)
James Blunt - Moon landing (VÖ 18.10.2013)
Teitur - Story music (VÖ 18.10.2013)
Arcade Fire - Reflektor (VÖ 25.10.2013)
Sepultura - The mediator between the head and hands must be the heart (VÖ
25.10.2013)
Fettes Brot - 3 is ne Party (VÖ 01.11.2013)
Avril Lavigne - Avril Lavigne (VÖ 01.11.2013)
Midlake - Antiphon (VÖ 01.11.2013)
The Naked And Famous - In rolling waves (VÖ 01.11.2013)
Russian Circles - Memorial (VÖ 01.11.2013)
Eminem - The Marshall Mathers LP2 (VÖ 05.11.2013)
Erasure - Snow globe (VÖ 08.11.2013)
Icona Pop - This is Icona Pop (VÖ 08.11.2013)
Lady Gaga - Artpop (VÖ 11.11.2013)
Shearwater - Fellow travelers (VÖ 22.11.2013)



IN EIGENER SACHE:
Wer seine nächste Amazon-Bestellung über das Suchfeld links unten auf
http://www.plattentests.de/ abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen
Aufwand bei der Refinanzierung unserer laufenden Kosten. Denn
http://www.plattentests.de/ ist nach wie vor kostenlos und soll (und wird)
es auch bleiben. Erst recht mit Eurer Hilfe. Danke dafür.


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)

Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests.de
c/o Armin Linder
Grillparzerstraße 9
81675 München