Archiv

*** http://www.plattentests.de/ ***


Liebe Leser!

Sollen wir Euch ein paar Geheimnisse verraten?

Was wir in unserer Freizeit so machen - und vor allem konsumieren - dürfte
aufmerksamen Plattentests.de-Newsletter-Lesern ja eigentlich bekannt sein.
Aber wie läuft eigentlich unser Kerngeschäft, die Sache mit den Rezensionen?

Der weniger spannende Teil: Plattenfirmen und Agenturen kündigen
Veröffentlichungen an und schicken sie uns als Download/Stream/CD. Dann
dürfen sich die Leute intern dafür melden. Nach dem Reinhören wird "Machen
oder nicht" entschieden (wir nehmen immer die Besten rein, wodurch oft eine
7/10-Schwemme entsteht, und als Pflicht-Sachen natürlich auch einige
Bekannte). Dann wird rezensiert. Und jemand aus dem
Schlussredaktionsteam geht dann noch mal drüber, um die ein bis zwei Fehler
rauszutilgen, die ein Plattentests.de-Rezensent so durchschnittlich in 3.000
Zeichen macht.

Spannend wird's aber am Punkt des Weiterverteilens. Dies geschieht mit einer
wöchentlichen "Mitarbeiter-Rundmail" an alle, in der die anstehenden Alben
mit Kurzbeschreibungen aufgeführt sind. Zudem wird in der Rundmail zur
Auflockerung auch wöchentlich ein Witz erzählt. Manchmal sogar mehrfach
hintereinander derselbe, wenn er Grower-Potenzial zu haben scheint. War bei
dem hier der Fall: "Was sitzt im Baum und winkt? - Ein Huhu!".

Das Interessanteste ist aber: In den Rückmeldungen kriegt man Einblicke, auf
welche Art von Musik der durchschnittliche Plattentests.de-Rezensent
wirklich steht - nämlich durch die Anzahl der Leute, die sich für die
angebotenen zukünftigen Alben melden. Für Metalcore bekommt man meist so
viele Antworten, als würde man "Will jemand Fußpilz?" rufen. Bei den Arctic
Monkeys gab's deutlich mehr Hauen und Stecken als bei Kings Of Leon. Die
Tindersticks haben seltsamerweise nur einen hinterm Ofen hervorgelockt.
Gleich vier hingegen meldeten sich für ein Album einer völlig unbekannten
Band namens Reptilian Death mit der Beschreibung "Monströser Extrem-Metal
aus Indien". Oha.

Bevor wir uns nun wieder den alloktoberlichen Freizeitbeschäftigungen
(Pilzrahmsuppe, Oktoberfest, warme Fußbäder) widmen, noch schnell ein
Überblick über die Platten, die kompetente Abnehmer und Schreiber gefunden
haben: The Fratellis, Justin Timberlake, Forest Swords, Korn, Pelican, Moby,
Basia Bulat, Gloria, Claire, Die Goldenen Zitronen, Dr. Dog, Alter Bridge
und The Mission und das "Album der Woche" von Traams sind heute neu dabei
unter den 20 Rezensionen.

Und weil uns langsam die Witze für die Redaktions-Rundmails ausgehen: Bitte
schickt uns Eure liebsten. Wir werden sie intern weitererzählen. Vielleicht
sogar in einem der nächsten Newsletter. Aber bloß keine Bassisten-Witze!

Viele Grüße
Armin Linder


Neu bei http://www.plattentests.de/>:


Album der Woche:
VON SPÄT BIS FRÜH
Traams - Grin
Unsere Bewertung: 8/10


Weitere Rezensionen:

NABELSCHNUR DURCH
Alter Bridge - Fortress
Unsere Bewertung: 6/10

UND ES WAR HERBST
Basia Bulat - Tall tall shadow
Unsere Bewertung: 8/10

DIE WEGGEFÄHRTEN
Claire - The great escape
Unsere Bewertung: 6/10

SADO OHNE MASO
Crocodiles - Crimes of passion
Unsere Bewertung: 6/10

DIE ABHÄNGER
Dr. Dog - B-Room
Unsere Bewertung: 7/10

FORTBESTANDSAUFNAHME
Fates Warning - Darkness in a different light
Unsere Bewertung: 6/10

FASERN ZU FÄDEN
Forest Swords - Engravings
Unsere Bewertung: 8/10

EIN FUNDAMENT
The Fratellis - We need medicine
Unsere Bewertung: 6/10

DIE EMANZIPIERTEN
Gloria - Gloria
Unsere Bewertung: 6/10

NEULAND, HALT'S MAUL
Die Goldenen Zitronen - Who's bad?
Unsere Bewertung: 7/10

IST JAZZ ANDERS?
Gov't Mule - Shoot!
Unsere Bewertung: 7/10

VERWENDE DEINE JUGEND
Korn - The paradigm shift
Unsere Bewertung: 6/10

AUF DEM SPRUNG
The Low Frequency In Stereo - Pop obskura
Unsere Bewertung: 7/10

SOLANGE DAS LÄMPCHEN NOCH GLÜHT
The Mission - The brightest light
Unsere Bewertung: 6/10

IMPERFECT HARMONY
Moby - Innocents
Unsere Bewertung: 7/10

NACH DER RÜCKKEHR
Of Montreal - Lousy with sylvianbriar
Unsere Bewertung: 5/10

KOMPASS OHNE NORDEN
Pelican - Forever becoming
Unsere Bewertung: 3/10

DIE MENSCH-MASCHINE
Justin Timberlake - The 20/20 experience - 2 of 2
Unsere Bewertung: 6/10

FRAGLOS GRUNDLOS
Yamon Yamon - Uisu
Unsere Bewertung: 7/10




Vorschau: Geplant für die kommenden Wochen: (Auswahl):
Dizzee Rascal - The fifth (VÖ 27.09.2013)
Panic! At The Disco - Too weird to live, too rare to die! (VÖ 04.10.2013)
Jupiter Jones - Das Gegenteil von allem (VÖ 11.10.2013)
Pearl Jam - Lighnting bolt (VÖ 11.10.2013)
Trivium - Vengeance falls (VÖ 11.10.2013)
AFI - Burials (VÖ 18.10.2013)
James Blunt - Moon landing (VÖ 18.10.2013)
Teitur - Story music (VÖ 18.10.2013)
Arcade Fire - Reflektor (VÖ 25.10.2013)
Sepultura - The mediator between the head and hands must be the heart (VÖ
25.10.2013)
Fettes Brot - 3 is ne Party (VÖ 01.11.2013)
Avril Lavigne - Avril Lavigne (VÖ 01.11.2013)
Midlake - Antiphon (VÖ 01.11.2013)
The Naked And Famous - In rolling waves (VÖ 01.11.2013)
Russian Circles - Memorial (VÖ 01.11.2013)
Eminem - The Marshall Mathers LP2 (VÖ 05.11.2013)
Erasure - Snow globe (VÖ 08.11.2013)
Icona Pop - This is Icona Pop (VÖ 08.11.2013)
Lady Gaga - Artpop (VÖ 11.11.2013)
Jake Bugg - Shangri la (VÖ 11.11.2013)
Shearwater - Fellow travelers (VÖ 22.11.2013)



IN EIGENER SACHE:
Wer seine nächste Amazon-Bestellung über das Suchfeld links unten auf
http://www.plattentests.de/ abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen
Aufwand bei der Refinanzierung unserer laufenden Kosten. Denn
http://www.plattentests.de/ ist nach wie vor kostenlos und soll (und wird)
es auch bleiben. Erst recht mit Eurer Hilfe. Danke dafür.


--
Plattentests online - Das Beste aus Rock und Independent
http://www.plattentests.de/

Armin Linder (Herausgeber / Chefredaktion)

Kontakt: armin@plattentests.de

Postadresse:
Plattentests.de
c/o Armin Linder
Grillparzerstraße 9
81675 München