Four Tet - Three

Text / Indigo
VÖ: 15.03.2024
Unsere Bewertung: 7/10
7/10
Eure Ø-Bewertung: 8/10
8/10

Das Glas ist voll genug

Schokolade, Alkohol, Fernsehen – Laster gibt es zur Genüge, die man in der Fastenzeit angehen kann. Verbessert der Verzicht das Wohlbefinden? Das muss man individuell für sich beantworten. Warum aber nicht mal auf Dinge pfeifen, die immer runterziehen und miesmachen? Zum Beispiel das ständige Beschweren. Um den Fokus auf positive Dinge zu lenken, schließen sich immer mehr Menschen dem Prinzip Jammerfasten an: Eine Woche oder gar länger wird nicht geschimpft, gejammert, gemeckert. Negative Dinge werden angesprochen, aber mit dem Ziel, Positives herauszufiltern oder Verbesserungen anzustreben. Wer dazu musikalische Unterstützung braucht, kann sich schon mal die Diskografie von Four Tet in die Mediathek schleusen. Schon Albumtitel wie "Everything ecstatic", "There is love in you", "Beautiful rewind" oder "New energy" versprechen das, was sie halten. Elektro für die Seele. Wohlbefinden per Knopfdrehung. Sinuskurven auf dem Weg in die Positivität. Bei Kieran Hebdens zwölftem Album "Three" wirft höchstens der Albumtitel noch Fragen auf.

Die acht Stücke bieten einen stilistischen Querschnitt durch Hebdens fast drei Jahrzehnte umfassendes Schaffen. Die knisternde Percussion von "Rounds"? Wartet direkt im Opener. Schweben durch Sphären ohne Bodenhalt? "Gliding through everything" macht seinem Titel alle Ehre. Clubtaugliches Wummern? "31 bloom" packt die Bassdrum aus und lässt erst im Ambient-Outro wieder locker. So wie das Cover von "Three" aus verschiedenen kleinen Vignetten zusammengestückelt ist, sind die Tracks quasi Suchspiele von Elementen aus dem bisherigen Werk von Four Tet. Das bedeutet zwar, dass Hebden abermals keine radikale Neuerfindung wagt. Doch das macht gar nichts, wenn dabei in Teilen so gute Kompositionen herausspringen wie hier. Nimmt man die Vinylaufteilung in zwei mal vier Stücke, so sind vor allem Anfang und Ende jeder Plattenseite absolute Highlights.

Das eröffnende "Loved" greift nämlich wie erwähnt auf Hebdens Hochphase Anfang der 2000er-Jahre zurück, schlurft gemächlich in die Platte hinein. Kleine Klangzyklen atmen ein und aus, machen selig. Ein paar Minuten später verzückt "Daydream repeat", wenngleich es zunächst eine Noise-Wand aus dem Boden fährt, wie ein zu Soundwellen gewordener Türsteher. Die diffundiert jedoch bald in den Hintergrund, um diesen sonnigen Dancetrack nach vorne zu lassen, auch wenn er sich immer wieder lustvoll in unsicher scheinende Gefilde wirft. Die zweite Plattenhälfte eröffnet "Skater" mit einem geloopten Gitarrenmotiv, das gleichermaßen aus einer Grunge-Ballade oder einem Dreampop-Song von Anfang der 90er stammen könnte. Die Sogwirkung hält an.

Das alles gipfelt am Ende im bereits 2023 veröffentlichten "Three drums". Ein simples und erprobtes Konzept: Soundschichten werden nach und nach über die titelgebende Percussion gekippt, bis alles in einem harmonischen, wohligen Meer aus Sound versinkt. Die letzten drei der acht Minuten sind für einen wunderhübschen Comedown reserviert. Selbst in einem so opulenten Gesamtwerk wie dem von Four Tet ist der Song ein Kandidat auf die oberen fünf Plätze. Und die restlichen Tracks? Im Sinne des Jammerfasten wollen wir es mal so halten: Sie setzen auf Bewährtes, halten die Platte als Kitt zusammen und rücken die Scheinwerfer entsprechend zurecht, damit die Highlights glänzen können. So hat am Ende doch alles eine Aufgabe. Positiv denken geht ganz einfach mit Four Tet.

(Felix Heinecker)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Daydream repeat
  • Skater
  • Three drums

Tracklist

  1. Loved
  2. Gliding through everything
  3. Storm crystals
  4. Daydream repeat
  5. Skater
  6. 31 bloom
  7. So blue
  8. Three drums
Gesamtspielzeit: 44:54 min

Im Forum kommentieren

Armin

2024-03-27 21:22:18- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

joseon

2024-02-14 15:42:01

Große Vorfreude!

peter73

2024-02-14 14:58:22

neues album am 15. 3. 2024

Tracklist
Loved 4:03
Gliding Through Everything 4:08
Storm Crystals 6:40
Daydream Repeat 6:09
Skater 4:16
31 Bloom 5:52
So Blue 5:30
Three Drums 8:16

https://www.brooklynvegan.com/four-tet-details-new-album-three-shares-daydream-repeat/?fbclid=IwAR1bzeLMGaEETfO3yfhTxtd61CXkfK0LAyt-pt724sryBF1zjRPgqIjA0TY

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Spotify

Threads im Forum