A.O.K. - Kinderlieder frei ab 18

Locomotive / Al!ve
VÖ: 29.03.2004
Unsere Bewertung: 1/10
1/10
Eure Ø-Bewertung: 6/10
6/10

Schwänzchen in die Höh

Armer Willi. So ein Ende hat wirklich niemand und er schon gar nicht verdient. Einfach hinterrücks von einem fettleibigen, vollkommen kirre dreinschauenden und mit Fleischermesser bewaffneten A.O.K.-Shirt-Träger auf Crack und einem nicht minder beleibten, benarbten Dreadlock-Bengel mit der Kettensäge im Anschlag den Kopf abgetrennt zu bekommen, geht ja nun mal überhaupt nicht. Dreckig, feige und gemein - ja, so muß ein Vollspacken sein.

"Aber Willi, das ist doch ein Kinderhörspiel!" Wer die amüsante, stets leicht frivole Persiflage auf die Kult-Kinderserie schon mal bei Eins Live im Radio gehört hat, kennt diesen Satz auswendig, wenn Freundin Maja versucht, die zweitbekannteste Biene der Welt zur Räson zu bringen. Hier ein Stachel, dort ein Bücken. Willi mag es schlüpfrig, erntet dabei jedoch nichts als Undank und Empörung. Von daher müßte er mit den Mainhattan-Prolls eigentlich gut auskommen. Allerdings bewegen sich Willis Sprüche und Humorverständnis auf einem gänzlich anderen Level, als es auf "Kinderlieder frei ab 18", dem neusten Dünnschiß von Anal Oder Kot (kurz: A.O.K.), der Fall ist.

"Und wer hackt für mein Rosenbeet einen kleinen Gartenzwerg?" Gute Frage. Vermutlich die gleichen Hirnis, die Willi auf dem Gewissen haben. Armer Adelbert. Allerdings befindet er sich mit dem Bi-Ba-Butzemann, Hänschen Klein und dem Männlein, das vorhin noch im Walde stand, in bester und zugleich prominenter Gesellschaft. Letztendlich wurden nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Lieder von A.O.K. verhackstückelt und irgendwo in der Schnittmenge von Grenzdebilität und Schwachsinn in ein bollerndes Irgendwas aus Metal, Hardcore, Punk und Deutschrock eingefügt. Nie lustig, nie hörbar, eigentlich ein Fall fürs Kriegsverbrechertribunal. Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg? Leider nein.

Wären alle Besungenen nicht längst schon im Jenseits, würden sie spätestens jetzt vor Lachen tot umfallen. Genauso wie vermutlich Die Fantastischen Vier, Moses und Oli P., die allesamt in "R.E.T." (= "Rappt euch tot") aufs Korn genommen werden. "Ich hör' auch mal Rap, doch das ist zuviel. / Ich steh' auf harte Mucke, wasch mein' Dödel mit Persil." Naja, wenn sie meinen. In einem haben die Hessen allerdings Recht: "Keiner lacht ohne Hoden". Willi sowieso nicht mehr.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • -

Tracklist

  1. Gartenzwerg des Todes / Adelbert
  2. Butzemannslayer
  3. Der Knüppel aus dem Sack 2003
  4. Superstars
  5. Geht der Peter Nüsse schütteln
  6. The small bitchbock
  7. Volxmusik fürn Arsch
  8. Scream bloody Tor 2003
  9. Wischmob
  10. Brutalo Kasper
  11. SM-Hänschen
  12. Marilyn Männchen
  13. Brombeerhagel 2003
  14. R.E.T.
  15. Fasching in Hanau (2000x schneller)
  16. Keiner lacht ohne Hoden
  17. Fünf gegen Einen
  18. Mir scheint die Sonne aus dem Arsch
Gesamtspielzeit: 42:56 min

Im Forum kommentieren

dylan

2009-12-26 11:24:47

purer Schrott

fut1nat9r

2009-07-15 21:15:48

haha, ich denk mir jedes mal "das kann doch kein mensch ausser mir lustig finden" ;D

Affenkacke ohne Kunst-an-'ne-Backe

2009-07-04 01:31:41

Ja, Volldeppen, allesamt.

Andreas Kreuz

2008-08-10 22:27:27

Deppband.

Limbo Geseier

2008-08-10 19:53:20

Ich hab noch einen alten Rechtsrock Sampler, der heisst "6 für Deutschland". Das sind unter anderem Onkelz, Kahlkopf , Boots and Braces und auch besagte A.O.K drauf.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Threads im Forum