Team Scheisse - Ich habe Dir Blumen von der Tanke mitgebracht (Jetzt wird geküsst)

SoulForce / BMG
VÖ: 05.11.2021
Unsere Bewertung: 8/10
8/10
Eure Ø-Bewertung: 6/10
6/10

Verboten viel love

Obacht, es folgt eine Internet-Aufstiegsgeschichte, die es seit den Arctic Monkeys nie wieder und in Bremen schon gar nicht gegeben hat: KitschKrieg, die beiden sonst für Mainstream-HipHop bekannten Produzenten hinter SoulForce Records, waren gelangweilt von aktueller Musik und haben sich auf Spotify, Bandcamp & Co. auf die Suche nach bisher unentdeckten Juwelen aus dem DIY-Sektor begeben. Durch Zufall, Schicksal oder göttliche Fügung sind sie auf die Bremer Deutschpunks Team Scheisse gestoßen – und haben die Band, die sich tatsächlich zunächst verschaukelt gefühlt hat, von der Straße weg gesignt. Ein Dienst an der Gesellschaft! Denn der nun der breiten Öffentlichkeit zugängliche Longplayer "Ich habe Dir Blumen von der Tanke mitgebracht (Jetzt wird geküsst)", erstes volles Werk der Truppe nach der Demo "8 Hobbies für den sozialen Abstieg", ist gut. Sehr gut sogar.

Das genügsame Trio widmet seine Musik vornehmlich den kleinen Freuden des Lebens: Pfand zurückbringen, mit der Angebeteten "Panzerquartett" spielen oder dem vorschnellen Antworten auf Textnachrichten. All diesen Themen spenden Team Scheisse eine eigene Hymne. "Plastifkflaschen mit Dosen / Sammel' ich auf'm Balkon / Im Supermarkt dann Code nach oben / Ich freue mich schon auf den Bon": Das ist so dermaßen authentisch und von einer entwaffnenden Milieu-Romantik, man bekommt Pipi in die Augen ob der vielbescholtenen Glaubwürdigkeit. Team Scheisse zeigen das echte Leben! Das Trio bloß unter Dosenbier und drei Akkorden abzuheften, greift viel zu kurz.

Team Scheisse können nämlich sogar richtig gut Gitarre spielen. Wenn sie halt gerade Lust haben. Oder auch Bass-Soli kredenzen, wenn es im Bremer Stadtteil "Vegesack" mal ausnahmsweise nicht regnet, so wie sonst. Wenn das "Faustgefühl" stimmt, kann man zu "Ich habe Dir Blumen von der Tanke mitgebracht (Jetzt wird geküsst)" sogar ein bisschen tanzen. Neue Deutsche Welle haben Team Scheisse nämlich auch verstanden. Also vor allem, wie man Reverb auf Gesang und Klampfe legt, damit die eigene Musik als Bonus ihres rohen Garagen-Charmes noch ein bisschen mehr Vibes bekommt. Wenn man dann außerdem noch unwiderstehliche Ohrwürmer wie "Karstadtdetektiv" oder Romantik-Biester wie "Steakhaus" hinbekommt, steht der großen Karriere eigentlich nichts mehr im Weg.

Zu guter Letzt sind Team Scheisse wahre Poeten. Das lyrische Ich fährt in "Frank" in ein Gewehr, das im Schrank der namensgebenden tickenden Zeitbombe sein Dasein fristet, bis es sehr bald knallt. Der grandios-abgründige Text wird zum Alternative Rock von "Drüben auf dem Hügel" von Tocotronic dargeboten, will heißen zu "Where is my mind?" – weil Team Scheisse eben auch musikhistorisch bestens informiert sind und ihr elaborierter Dilettantismus gar mit dem der frühen Tocos mithalten kann. Noch dadaistischer ist "EDK", der beste Ort zum Dancen, wie jeder weiß – zumindest besser dafür geeignet als eine "Disko", in der nur BWL studierende Alman-Andis einen draufmachen. "Verboten viel love!" Und Pöbeleien wie "Du bist so dumm, Du könntest Vorgesetzter sein!" als knapper Zwei Minuten-Faustschlag ins Gesicht von Leistungs- und Klassengesellschaft sowie Büro-Nahrungskette sagen ohnehin mehr als tausend Worte. Der Mainstream braucht endlich wieder mehr Punk, mehr Spaß und doppelten Boden, also herzlichen Dank an KitschKrieg fürs Rekrutieren. Deutschland braucht Team Scheisse.

(Ralf Hoff)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Erfurt
  • Rein ins Loch
  • Frank
  • Vorgesetzter
  • Steakhaus

Tracklist

  1. Erfurt
  2. Rein ins Loch
  3. Karstadtdetektiv
  4. Vegesack
  5. Faustgefühl
  6. Frank
  7. EDK
  8. Panzerquartett
  9. Vorgesetzter
  10. Helikopterhandmann
  11. Disko
  12. Ungeziefer
  13. 2 blaue Haken
  14. Steakhaus
Gesamtspielzeit: 31:02 min

Im Forum kommentieren

slowmo

2022-01-16 19:28:48

SvK ja habe ich jetzt mal reingehört. :)

Hierkannmanparken

2022-01-16 14:16:02

Auf Youtube gibt's die Split ep mit Elitepartner, absolut hörenswert! Rauchen (Plautzenotto) kommt mit sehr minimalistischem Wortschatz aus und begeistert, obwohl ich eigentlich kein Reggae mag. Und Mutter, ja.. Ich hab eigentlich sehr selten die Erfahrung gemacht, bei Musik laut loslachen zu müssen.

S.v.K.

2022-01-12 14:02:42

@slowmo:
Hör dir mal Burnout Ostwest an. Man erfährt nicht viel über die, aber es gibt personelle Überschneidungen mit Team Scheiße.
Burnout Ostwest kritisieren jedenfalls in ihren Songs auf unterhaltsame Weise genau diese Linke, die du ansprichst.
Siehe z.B. den Song Manu Ciao alter!
https://www.youtube.com/watch?v=MhSJ8_NboY4

u.x.o.

2022-01-11 07:24:11

That escalated quickly.

slowmo

2022-01-11 00:07:22

Gibt ja mittlerweile einige solcher Bands und ich gebe zu, so etwas kann ich nur mal phasenweise in geringen Dosierungen gut hören. Auch wenn ich glaube, dass sie mehr Berechtigung haben denn je.

Auf den ersten Blick denkt man vllt an etwaige, teils eher grausigen Funpunkbands mit den einst vor allem jüngere Generationen versuchten zu provozieren und sich abzugrenzen, als alles andere nicht mehr ging.
Ich glaube diese Zeiten sind aber eh endgültig vorbei und so habe ich oft das Gefühl etwas ganz anderes herauszuhören, was alles andere als bespaßend gemeint ist.

In den Zeiten, wo links sein eher damit zu tun hat, zu einer gewissen Szene dazu zu zugehören, der eigene Status mehr zählt als eine ernsthafte Konfrontation mit der sozialen Frage und man doch lieber unter sich bleibt, als sich für die zu interessieren, die wirklich Hilfe brauchen und man ins Geheim doch eher verachtet.
Denn wer will schon mit denen zu tun haben, die sich nicht Genderkorrekt artikulieren können, die bei MacDonalds essen gehen, die sich nicht vegan ernähren, sondern billiges Fleisch vom Lidl, die vor der Konsole hocken anstatt zum Yogakurs zu gehen. Die Hermesboten, die Friseurlehrlinge, die Reinigungskräfte, die Kioskverkäufer, die irgendwann gar mal die Hauptschule besuchten. Nein, diese verlorenen Seelen will man nicht um sich haben.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Spotify

Threads im Forum