Maffai - Shiver

Kidnap / Cargo
VÖ: 06.08.2021
Unsere Bewertung: 7/10
7/10
Eure Ø-Bewertung: 6/10
6/10

Gar nicht deppert

"Der Glubb is a Depp", heißt es im Fränkischen fast herzlich und unverblümt direkt, wenn die Menschen über ihren Lieblingsverein sprechen, den Traditions-Fußballklub 1. FC Nürnberg. Nun ja, zumindest passt diese Analyse mit Blick auf jahrelange Aufs und Abs des FCN. Dabei hat die fränkische Metropole neben dem Club, Kicker-Legenden wie Max Morlock, Neo-Sonnenkönigen wie Markus Söder und dem längsten unterirdischen U-Bahn-Netz der Republik auch kulturell einiges zu bieten. Selbst eine junge (Post-)Punk- und Indie-Szene existiert inmitten gutbürgerlicher Gartenzwerg-Plantagen. Neben den Punkrockern von Akne Kid Joe lohnt es sich ebenso die Indie-Wave-Punker Maffai im Blick zu behalten, spätestens seit ihrem auf diesen Seiten noch unbesprochenen Debüts "Zen". Eingebettet in solides Post-Punk-Gewand, trug jenes Album bereits die reifsten Früchte des Vierers: mutiges Songwriting und feine Melodien.

Für ihre zweite Platte haben Maffai sich für ein in Punkrock-Kreisen nicht gänzlich ungefährliches Manöver entschieden: Aus treibend mach tanzbar. Und nein, der Dampf, das Wummern, die Energie sind ihnen dabei nicht abhandengekommen, wie der polternde Beziehungskram-Opener "Wichtig" oder das nach vorn stampfende "Wurzeln" zeigen, beide mit düster-grimmigem Basslauf ausgestattet. Wenngleich schon hier nicht unverborgen bleibt: Maffai schrauben den Synthie-Anteil im Vergleich zum Vorgänger tendenziell nach oben. Führt die Weiterentwicklung einer jungen Truppe hin zum Pop, aber gleichzeitig zu solch charmanten Mini-Hits wie dem mit "Juhu"-Schreien salutierenden "Cornerkids" oder zu einer NDW-infizierten Melancholie-Perle wie "Down", die auch ein gewisser Drangsal nicht von der Bettkante schubsen würde, dann geht das mehr als nur klar.

"Houdini" zaubert sogleich noch Bloc-Party-Rhythmen aus dem Hut und der Stampfer "Wölfe" packt in allem Übermut Kasabian und Foals ins Tanzgewand. Auch um im Zappel-Pogo einen klaren Rant gegen Stammtisch-Parolen einer rückständigen und seltsam gelähmten Gesellschaft zu verteilen, deren rechtsdrehende, antidemokratische Kräfte sogar in Katastrophengebieten die Not der Menschen schamlos zur Aussaat ihrer kruden Theorien ausnutzen. Nicht nur thematisch unterhält "Shiver" mit einer Bandbreite zwischen Gesellschaftskritik, Großstadt-Zynismus und Persönlichem. Auch musikalisch überrascht dieses Album immer wieder, zum Beispiel wenn "Shinigami" in Dark-Wave- und Goth-Pop-Gefilde abdriften darf und in seiner pandemisch geprägten Melancholie mehr und mehr zu gefallen weiß. Obacht, Ihr Leut im Frankenland und weit darüber hinaus: Maffai sind alles andere als zweitklassig.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Wichtig
  • Down
  • Wölfe
  • Cornerkids

Tracklist

  1. Wichtig
  2. Schieflage
  3. Shinigami
  4. Down
  5. Wölfe
  6. Sphynx
  7. Wurzeln
  8. Cornerkids
  9. Shift
  10. Houdini (feat. Elena Steri)
  11. Todschick
Gesamtspielzeit: 34:19 min

Im Forum kommentieren

Kai

2021-08-04 12:38:38

Platte kam heute an und nach dem ersten durchhören gehe ich bei den 7/10 mit.

Macht spaß. Auf der 7" gefällt mir die A-Seite besser als die B-Seite.

Lobenswert ist die Pressung (180g in Pink) und Hülle (stabile Pappe) die wirklich qualitativ Hochwertig wirken und gut gestaltet sind.
Ist heute ja leider auch nicht immer der Fall.

Armin

2021-07-29 20:50:41- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Mr Oh so

2021-07-10 15:34:39

haben aber den besseren Bandnamen.

Bin ich mir nicht sicher.

Kai

2021-07-09 17:47:31

Neue Single: Down

Kai

2021-05-09 10:51:13

Maffai ist ne Pop-Post-Punk Band oder so.
Referenzen: Love A und so...
Kommen aus Nürnberg, hängen mit den Leuten von Akne Kid Joe rum haben aber den besseren Bandnamen.

Anhören:
Schieflage
Geisterstunde
Tunnelblick

Am 6.8. kommt das neue Album "Shiver" auf Kidnap Music.

Links:
Bandcamp
https://tanteguerilla.com/maffai

Promotext:
"MAFFAI - Shiver - LP

Mehr Synthies, mehr Pop, mehr MAFFAI - Mehr noch als das Debüt wagt SHIVER den Spagat zwischen Retroschick und Zeitgeist und greift zwischen den angestammten Eckpfeilern Post-Punk und Indie vermehrt auch musikalische Akzente aus Dark Wave, NDW, City Pop oder Witch House auf. Einmal mehr zusammengehalten durch die detailverliebte Eigenproduktion von Schlagzeuger Jan Kretschmer, legt die Band damit ihre bislang abwechslungsreichste Arbeit vor. Mal düster, mal klebrig süß, wird die Definition von MAFFAI dabei behutsam ausgelotet. Greifbarer als in der Vergangenheit, setzt die Platte sich inhaltlich u.a. mit Gesellschaftskritik, zwischenmenschlichen Beziehungskisten, Coming Of Age, Paranoia, Dystopie, Großstadtromantik oder der Freude am Scheitern auseinander.

Und was ist mit Corona? Klar, die Pandemie hat sich nicht nur auf den Songwritingprozess ausgewirkt, sondern das Album in der Form überhaupt erst ermöglicht. Den ersten Lockdown schnell auch als kreatives Zeitfenster begriffen, markierte der März 2020 den Startschuss für die Albumproduktion, die nicht selten auch als emotionales Ventil herhalten sollte. Wie das Covermotiv zeigt SHIVER demnach Zähne.
Die LP kommt mit farbigem 180 Gramm Vinyl in Pantone Sonderfarbe, passend zum Artwork, Gatefold Cover, Inside Out aus schwerem Coverkarton. Außerdem liegt der LP ein Download Code bei. Zusätzlich gibt es hier eine Bonus 7'' mit zwei exklusiven Tracks. Diese Version ist limitiert auf 300 Exemplare und wird es nur in Indie Shops geben."

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Spotify

Threads im Forum