Arctic Monkeys - Live at Royal Albert Hall

Domino / GoodToGo
VÖ: 04.12.2020
Unsere Bewertung: 7/10
7/10
Eure Ø-Bewertung: 6/10
6/10

Klassenbeste

Die Jahre vergehen! In der "UK-Class of 2005" stand 2020 das 15. Klassentreffen an. Diese Jubiläums-Party konnten sich die Protagonisten natürlich nicht entgehen lassen. Maximo Park sind dabei, nach wie vor super sympathisch, doch die Fältchen sind nicht zu übersehen. Oh, in eine der hinteren Ecken haben sich Bloc Party verirrt, die einstigen Indierock-Dampfmacher, um die es leiser geworden ist. Ähnlich Franz Ferdinand, doch an deren Eleganz hat sich wenig verändert. Editors lassen sich nicht bitten, etwas pompös vielleicht ihr Outfit. Kaum mehr wiederzuerkennen dagegen die einstige Teenie-Gang Arctic Monkeys, die auf ihrem Debüt "Whatever people think I am, that's what I'm not" so intensiv im staubig-punkigen Brit-Segment fegte. Erwachsen geworden sind sie, ihr Sound kann heute vieles zwischen Blues, Soul, Swing und Rock.

Vor allem aber sind Arctic Monkeys mutig und am wenigsten vorhersehbar in dem, was sie tun, was dem vortrefflichen Songwriting-Talent eines Alex Turner zu verdanken ist, einst schon mit 18 als UK-Mastermind gehandelt. Und so ist das Quartett aus Sheffield nicht unverdient zu den großen Rockbands dieser Zeit zu zählen, füllt Hallen und Stadien weltweit. Ein frischer Leistungsnachweis der geballten Kunst erscheint nun in Form einer Live-Aufnahme ihrer 2018er-Show in einem der ehrwürdigsten UK-Konzerttempel überhaupt: der Royal Albert Hall.

Diese kocht erstmals über, als Turner & Co. unmittelbar auf das elegant-soulige "Four out of five" das wuchtige Brett "Brianstorm" nageln. Und während "Crying lightning" seine intensive Atmosphäre aufbaut, wird klar, wie gut Turner mittlerweile singt, beziehungsweise die Töne trifft. Doch weil hier eh Hit auf Hit folgt, wie etwa der Blues-Stampfer "Do I wanna know" oder der heimliche Liebling "505" mit seiner atemberaubenden Atmosphäre, elegant und druckvoll zugleich performt, erklingt das Publikum nicht minder enthusiastisch. Mit Ansagen in Richtung ihrer Gäste halten sich Turner und Mitstreiter gewohnt zurück. Nicht aber mit Aussage. Der gesamte Erlös der Live-Platte geht an die Wohltätigkeits-Organisation War Child UK, die durch die COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 bis zu zwei Millionen Pfund weniger Spendengelder sammelte.

Überhaupt ist es erstaunlich, wie Arctic Monkeys die doch unterschiedlich gepolten Sounds ihrer Schaffensphasen wie aus einem Guss auf die Bühne und in dieses Set bringen. Da schweben die neuerlichen Swing- und Kammer-Pop-Songs von "Tranquility Base Hotel & Casino" als elegante Exkurse zwischen Space- und Wüstenrock von "Suck it and see" oder soulig-bluesigen Stadion-Hits von "AM". Garniert wird das Ganze von so manch explosivem Britrock-Bonbon aus der fulminanten Frühphase. Und wenn neben der Performance auch der Sound der Aufnahme stimmt, kommt eine der besseren Live-Platten dabei rum, ohne dass Arctic Monkeys sich besonders anstrengen oder gar alle Favoriten mitbringen. Klassenbeste eben.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Four out of five
  • Crying lightning
  • Do I wanna know?
  • 505
  • From the Ritz to the rubble
  • I bet you look good on the dancefloor

Tracklist

  1. Four out of five
  2. Brianstorm
  3. Crying lightning
  4. Do I wanna know
  5. Why'd you only call me when you're high
  6. 505
  7. One point perspective
  8. Do me a favour
  9. Cornerstone
  10. Knee socks
  11. Arabella
  12. Tranquility Base Hotel & Casino
  13. She looks like fun
  14. From the Ritz to the rubble
  15. Pretty visitors
  16. Don't sit down cause I've moved your chair
  17. I bet you look good on the dancefloor
  18. Star treatment
  19. The view from the afternoon
  20. R U mine?
Gesamtspielzeit: 86:37 min

Im Forum kommentieren

AliBlaBla

2020-12-10 21:55:35

Heidewitzka, Herr Kapitän!
Da wäre frau gerne dabei gewesen, oder?

Armin

2020-12-10 20:56:46- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Spotify

Threads im Forum