The Exploited - Fuck the system

Dream Catcher / Zomba
VÖ: 24.02.2003
Unsere Bewertung: 4/10
4/10
Eure Ø-Bewertung: 6/10
6/10

Loud and proud

\"Ey, ihr Wichser! Watt wollt ihr denn? Ich geb euch gleich richtig auffe Fresse. Punk\'s not dead? Fick Dich, Arschloch!\" Jaja. Frauen, sperrt eure Töchter in den Keller! Männer, bringt eure Bierkästen in Sicherheit! Ober-Asi Wattie und die restlichen Saufbrüder von The Exploited sind wieder da. Satte sechs Jahre sind nach \"Beat the bastards\" in die Lande gegangen. Und sie trinken und pöbeln immer noch ohne Verstand.

Ne, echt ey. Wattie Buchan war schon immer einer der härtesten Brüder. Green Day sind ja echt sowatt von Grütze, Mann. Wattie bevorzugt dann lieber die Stiff Little Fingers als diesen Kinnerkrams. Ob er seine Pfoten auch immer ordentlich nach dem Töpfchengang wäscht? Wen juckt datt schon. Seine Sackratten? Möglich. \"Fuck the system\", \"You\'re a fucking bastard\", \"Chaos is my life\" und so. Wattie fühlt sich mit seinem Anarcho-Habitus mal wieder sauwohl.

The Exploited waren schon immer laute und direkte Mutterficker. Mit durchgetretenem Gaspedal schrubbt sich Watties Mannschaft auch auf \"Fuck the system\" einmal mehr durch ein gutes Dutzend Punk-Manifeste mit Attitüde. Aber diesmal leider auch ohne den rechten Biß. Natürlich. Knüppelhart sind sie immer noch, die alten Helden. Im Nehmen. Aber im Geben? Da ist nicht viel im Angebot.

Die gute halbe Stunde im kollektiven Ausnahmezustand läßt es trotz tadelloser Gossen-Produktion am nötigen Druck missen. Auch den größtenteils im Highspeed-Tempo eingeprügelten Parolen fehlt es zwar nicht an Durchschlagskraft, aber an wirklich mitreißendem Songmaterial. Obwohl \"Was it me\" als finaler Rausschmeisser schon Omas fickt. Ey weissu, klar. Punk\'s not dead. Das läßt man sich im absoluten Zweifelsfalle dann aber lieber doch noch einmal von den alten Taten attestieren. Beat the bastards.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Chaos is my life
  • Was it me

Tracklist

  1. Fuck the system
  2. Fucking liar
  3. Holiday in the sun
  4. You're a fucking bastard
  5. Lie to me
  6. There is no point
  7. Never sell out
  8. Noize annoys
  9. I never changed
  10. Why are you doing this to me
  11. Chaos is my life
  12. Violent society
  13. Was it me
Gesamtspielzeit: 33:37 min

Im Forum kommentieren

CRisis

2014-01-11 22:34:12

Fck the PT system.
No pasaran. Brothers & sisters.
F U U C k the system-

Genesis O.P-

2013-10-11 21:50:01

Das kickt!

SxE - Guy

2006-08-10 22:40:13

"Beat The Bastards" bleibt ihr bestes Album!
Ich glaub auch nicht, dass sie das Album noch toppen können.

Sven

2003-03-01 18:18:29

http://www.plattentests.de/suche.php3?para=autor&suche=sven+cadario liefert Dir da durchaus ungefähre Anhaltspunkte. Wobei ich mich nicht voreilig auf gewisse Themen limitiert betrachtet sehen möchte. Ich beisse. Oft und gerne sogar. Schubladen sind was für Plinsen.

Lepra

2003-02-28 16:29:40

aus der Kuhschweiz (Österreicher...Pah! *g*)

was hörst Du denn sonst so?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Threads im Forum