Stereo Total - Les hormones

Staatsakt / Caroline / Universal
VÖ: 26.02.2016
Unsere Bewertung: 3/10
3/10
Eure Ø-Bewertung: 5/10
5/10

Chaostheorie

Beim Versuch, die Musik von Stereo Total zu beschreiben, geraten sicherlich auch die versiertesten Gerne-Kenner ins Stocken. Schließlich klingen die Berliner in etwa so, als würde die einstige Schlager-Chansonnette France Gall unterstützt von einer drittklassigen, keineswegs eingespielten Garagen-Band mit einer Vorliebe für billige Synthies mehrsprachig Helge Schneider covern. So wild der Stilmix, so bieder präsentiert sich das Duo in dessen Umsetzung, was leider zur Folge hat, dass Alben von Stereo Total schon seit Längerem einen hohen Anteil an Austauschbarkeit in sich bündeln. Das gilt konsequenterweise auch für "Les hormones".

Egal, ob Sängerin Françoise Cactus in "Halt Deine Kerze gerade" zu Marschgetrommel aus dem Dada-Knigge zitiert oder sich durch den 8-Bit-Schleicher "Labu Hotelu (Das Stundenhotel)" stöhnt – den meisten Stücken wohnt ein kalkuliertes Durcheinander inne, das leider kaum die fehlenden Songwriting-Ideen kaschiert. Schiefe Pfeifeinlagen und Grundschulenglisch reichen nun mal nicht als Fundament für einen guten Song, wie man in "It's all because of you" nachhören kann. Auch der Lo-Fi-Proberaumsound von "C'est mon secret" ließe sich mit einer eingängigen Hook durchaus besser rechtfertigen als in der hier vertretenen Fassung.

Am besten funktionieren die wahnwitzigen Arragements immer dann, wenn sie sich in den Dienst des Tracks stellen und ihn so um spannende Nuancen ergänzen. So setzen die Gitarren dank eines scheinbar kaputten Verstärkers einen angenehmen Kontrapunkt zum ansonsten melodiösen "Docteur Love" und auch dem Ohrwurm "Adieu Sophie" kommt seine seltsame, wie einer 70er-Jahre-Kinderserie entsprungen wirkende Produktion deutlich zugute. Mit "Zu schön für Dich" gelingt es Stereo Total sogar, all ihre Stärken komprimiert in einen Song zu packen. Wenn Cactus darin augenzwinkernd über ihren Wunsch nach einem "Pampelmusenbusen" sinniert, fühlt man sich angenehm an Karriere-Highlights wie "Schön von hinten" erinnert. Einige Stücke dieses Kalibers mehr hätten "Les hormones" sicherlich gut getan. So bleibt das neue Werk der beiden lustig benannten Experimental-Popper leider im Kellerbereich des Bewertungssystems stecken und liefert damit auch gleich die Grundlage für eine wichtige Erkenntnis: Was nützt einem das schönste Chaos ohne ein entsprechendes Genie, das es überblicken kann?

(Marco Cianci)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Highlights & Tracklist

Highlights

  • Zu schön für Dich
  • Docteur Love

Tracklist

  1. Zu schön für Dich
  2. Fleur de Hollande
  3. Je m'en fous
  4. Doktor Kaktus
  5. Niwa Dewa
  6. Asonderu
  7. Good night, bad morning
  8. Cactus berry
  9. Docteur Love
  10. Adieu Sophie
  11. C'est mon secret
  12. Labu Hotelu (Das Stundenhotel)
  13. Halt Deine Kerze gerade
  14. It's all because of you
Gesamtspielzeit: 37:46 min

Im Forum kommentieren

Löschmod-Untertan

2016-03-01 11:36:33

Mit "Dienen" kennen wir uns aus.

Murks

2016-03-01 11:13:10

"Am besten funktionieren die wahnwitzigen Arragements immer dann, wenn sie sich in den Dienst des Tracks stellen und ihn so um spannende Nuancen ergänzen."

Äh, wie bidde?

Armin

2016-02-28 20:34:26

Mit falschem Titel, deswegen hatte ich ihn nicht gefunden.

Armin

2016-02-28 20:33:52

Oh.

qwertz

2016-02-28 19:22:38

Du hast zu dem Album doch bereits einen Thread eröffnet, Armin! ;)

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Threads im Forum