Bloc Party - Alpha games

Klaus

23.11.2021 - 11:52

29.04.2022

Erste Single "Traps" am 24.11.2021

Jaggy Snake

23.11.2021 - 12:51

Da bin ich ja mal äußerst gespannt, ob sie nochmal die Kurve kriegen. Die letzte Platte war ein kompletter Rohrkrepierer.

Affengitarre

23.11.2021 - 14:01- Newsbeitrag

Ja, bin auch gespannt. "Hymns" war leider gar nichts und ich erwarte auch erstmal nicht viel, lasse mich aber auch gern überraschen. Morgen wissen wir ein wenig mehr.

The MACHINA of God

23.11.2021 - 14:09

"Hymns" war wirklich unfassbar egal. Und das erste ohne alten Drummer und Bassist. Ich fürchte also, es könnte ähnlich werden...

Mr. Fritte

23.11.2021 - 15:00

Naja, der Bassist ist ja Justin Harris von Menomena, der eigentlich ein großartiger Songwriter ist und dem ich es prinzipiell zutrauen würde, frischen Wind in so eine Bloc-Party-Platte zu bringen. Beim letzten Album schien er da jetzt aber nicht so wahnsinnig großen Einfluss zu haben, vielleicht ist das ja diesmal anders. Die neue Drummerin ist dann auch auf dem neuen Album zum ersten Mal zu hören, also ein bisschen Grund zur Hoffnung sehe ich da schon. Zumindest bis morgen noch. :D

The MACHINA of God

23.11.2021 - 15:04

Beim letzten Album schien er da jetzt aber nicht so wahnsinnig großen Einfluss zu haben, vielleicht ist das ja diesmal anders.

Weiß man das? Ich liebe Menomena auch, aber finde ihn tatsächlich bei Bloc Party etwas deplaziert.

Ralph mit F

23.11.2021 - 15:08

Ich mag die "Hymns" ja... :D *duckundweg*

Mr. Fritte

23.11.2021 - 15:11

Ein Bloc-Party-Album mit hörbarem Menomena-Einschlag stell ich mir eigentlich ganz spannend vor. Auf "Hymns" hört man ihn halt leider überhaupt nicht raus, und wenn das jetzt beim neuen Album wieder so ist, dann verschenkt er sein Talent da wahrscheinlich wirklich ein bisschen. Ist ja auch leider nicht so, als würden nebenbei noch neue Menomena-Sachen entstehen. :/

Felix H

23.11.2021 - 15:38

Eigentlich kann mich das Ding nur positiv überraschen.

Jaggy Snake

23.11.2021 - 15:54

Die Hymns wurde ja noch ohne die neue Rhythmusfraktion und nur mit Studiomusikern eingespielt, von daher kann es zumindest in dieser Hinsicht nur besser werden.

The MACHINA of God

23.11.2021 - 16:05

Also auf Wiki steht bei "Hymns":

Justin Harris – bass guitar, synths, backing vocals

kenny23

23.11.2021 - 19:00

Jetzt verfügbar

kenny23

23.11.2021 - 19:01

https://blocparty.lnk.to/traps

The MACHINA of God

23.11.2021 - 19:03- Newsbeitrag

Ralph mit F

23.11.2021 - 19:04

Hier wir gehen:
https://youtu.be/__6OB8_QZC8

Rückbesinnung und so.

Peacetrail

23.11.2021 - 19:31

Klingt das irgendwie nach Art Brut?

Jaggy Snake

23.11.2021 - 21:03

Oha, das klingt ja glatt wie eine B-Seite aus der „Four“-Ära. Hatte sich Kele nicht ausgerechnet von diesem Album recht deutlich distanziert? Bin allerdings noch ziemlich unschlüssig, was ich von dem Song halten soll…

didz

23.11.2021 - 21:08

hm...weiss noch nich so recht...

Affengitarre

23.11.2021 - 22:48

Ja, an die "Four" musste ich auch sofort denken, hätte da gut draufgepasst. Schön auch die Drums, die wieder deutlich mehr im Vordergrund sind. Song ist jetzt nicht der große Wurf, aber geht schon überraschend klar.

Daddy Better Make Me Choke

23.11.2021 - 23:17

Klingt ganz gut, aber diese Lyrics?
"Lick lick lick licky split" zusammen mit dem Schleck-Sound, uff.

The MACHINA of God

23.11.2021 - 23:22

Daddy Better Make Me Choke

23.11.2021 - 23:17 Uhr
Klingt ganz gut, aber diese Lyrics?
"Lick lick lick licky split" zusammen mit dem Schleck-Sound, uff.


...

Felix H

23.11.2021 - 23:37

Tracklist:

1. Day Drinker
2. Traps
3. You Should Know the Truth
4. Callum Is a Snake
5. Rough Justice
6. The Girls Are Fighting
7. Of Things Yet to Come
8. Sex Magik
9. By Any Means Necessary
10. In Situ
11. If We Get Caught
12. The Peace Offering

Album-VÖ ist 29.4.22.

Die Single klingt so, als ob sie sich tatsächlich Kritiken zu "Hymns" durchgelesen haben.
Der Groove ist wirklich ganz gut, aber Kele nervt hier stellenweise wirklich. Die "Lickety split"-Stelle ist wie erwähnt echt schlimm.

Ralph mit F

24.11.2021 - 08:49

Der Text ist ohnehin an Creepiness kaum noch zu überbieten.

Hey fun-size, is it your first time?
Let me show you things
That they warned you about
You've got bite, I like that
You're going to need it
You're not making it easy for me
Strutting round here in those pum pum shorts
Twist for me, bend for me
We can do it if you like?

There you go-go
Looking like a snack
Cute like Bambi
But you're headed to a trap
Meet me in the boom boom room
And we can do what you like
I wanna be your education
I wanna be your contact high

didz

24.11.2021 - 09:21

ich habs mir nur einmal schnell aufm handy angehört, und da viel mir nur diese schleck-stelle negativ auf. danke fürs posten der lyrics, aufs erste ohr war mir das ganze ausmaß ich bewusst.

versteh auch nich was sowas soll...

falls das als sarkasmus oder kritik-durch-spiegel-vorhalten gemeint gewesen sein soll, isses jedenfalls nach hinten losgegangen.

grenzwertig, peinlich, und einfach nur schlimm. wenn ich dann auch noch songtitel wie "sex magik" seh...was is hier los? :-(

Gomes21

24.11.2021 - 09:48

Hm grenzwertig oder schlimm find ich das nicht, aber schon ultracreep, cringe würden meinen SchülerInnen sagen. Die Frage ist was wollen sie nur damit ausdrücken? Für mich auch ein Schuss in den Ofen, dabei tönt es musikalisch gar nicht schlecht

Armin

24.11.2021 - 11:33- Newsbeitrag

Bloc Party kündigen ihr sechstes Studio Album Alpha Games an!


Heute haben Bloc Party Details zu ihrem kommenden sechsten Studioalbum Alpha Games bekannt gegeben, das am 29. April 2022 über Infectious / BMG erscheinen wird. Es ist das erste Studioalbum der Band seit dem 2016 erschienenen Album Hymns.



Neben der Albumankündigung haben Bloc Party die neue Single "Traps" als ersten Vorgeschmack auf das kommende Album veröffentlicht und Pläne für eine ausgedehnte UK- und Europa-Tournee enthüllt.

Produziert von Nick Launay & Adam Greenspan (Nick Cave, Yeah Yeah Yeahs, IDLES), kehrt die Band mit "Traps" zu dem rohen, hochoktanigen Sound ihrer frühesten Arbeiten zurück und liefert einen treibenden Post-Punk-Sound.
Kele Okereke, Sänger, Songwriter und Gitarrist von Bloc Party, sagt über die neue Single: "Von dem Moment an, als wir 'Traps' schrieben, wussten wir, dass es das Erste sein sollte, was die Leute von diesem Album hören würden; wir spielten es bei Soundchecks auf unserer letzten Tour, bevor es fertig war und hörten, wie es in großen Räumen und unter freiem Himmel klang."

Alpha Games Tracklist
1. Day Drinker
2. Traps
3. You Should Know the Truth
4. Callum Is a Snake
5. Rough Justice
6. The Girls Are Fighting
7. Of Things Yet to Come
8. Sex Magik
9. By Any Means Necessary
10. In Situ
11. If We Get Caught
12. The Peace Offering


Um die Veröffentlichung von Alpha Games zu feiern werden Bloc Party im Mai und Juni 2022, einschließlich einer Heimkehr-Show im Londoner Alexandra Palace, durch Großbritannien und Europa touren. Es ist ihre erste Tournee seit 2019, bei der sie ihr bahnbrechendes Debütalbum Silent Alarm in ganz Großbritannien, Europa und Nordamerika vorstellten. Zwei Konzerte davon in Deustchland:

15.05.2022 - Berlin, Tempodrom
16.05.2022 - Köln, E-Werk


PM von gestern

Ralph mit F

24.11.2021 - 14:29

Sauber, Foxing und Bloc Party gleichzeitig in Köln...

Zum Text: Na ja, lyrische Ichs sind bei Bloc Party ja nichts Neues, man nehme nur "Hunting for witches".
Wenn Kele mit Traps aber auf übergriffige Dudes aufmerksam machen will (und das mutmaßlich im Gay-Milieu, oder was bitte ist ein boom boom room wenn kein Darkroom?), dann ists aber schon ein ziemlich platter Versuch.

jo

24.11.2021 - 21:20

Für mich sind sie textlich ja generell meistens eher keine "Helden", daher nervt es mich in dem Fall nicht allzu sehr. Aber ich fand ja auch "Hymns" nur halb so wild ;).

Armin

10.12.2021 - 20:32- Newsbeitrag

Bloc Party sind zurück! Ihr sechstes Studioalbum Alpha Games erscheint am 29. April 2022! Als ersten Vorgeschmack gab es bereits die Single "Traps" zu der die Band nun auch ein energiegeladenes Video veröffentlicht hat.



Ralph mit F

28.01.2022 - 11:50

Jetzt gibts auf die Mütze.

https://www.youtube.com/watch?v=RHTavrDgDYg

Ralph mit F

28.01.2022 - 11:53

Vor allem darf die Schlagzeugerin endlich mal richtig ranklotzen. Komischer Song, aber nicht im negativen Sinne.

Ituri

28.01.2022 - 12:01

Neues Video "Girls are fighting" online.
Mieser Song.

Das war's dann. Ciao, Bloc Party. :-(

The MACHINA of God

28.01.2022 - 12:02- Newsbeitrag

Klaus

28.01.2022 - 12:05

Finde den Song jetzt gar nicht so schlimm, aber auch weit von den ersten beiden Alben entfernt. Ist gefühlt wie bei den Editors: Drei Alben und danach wirds beliebig.

Ituri

28.01.2022 - 12:06

Ich finde da nichts an dem Song. :-/

Ralph mit F

28.01.2022 - 12:19

Hat auch dezente "She's hearing voices"-Vibes. Hey! Hey!

didz

28.01.2022 - 14:49

wow...für mich einer ihrer schlechtesten songs, wenn nich vllt sogar der schlechteste. muss es leider so deutlich sagen.

Felix H

28.01.2022 - 14:54

Seltsamer Mix. Und irgendwie nervt es eher, als dass es rockt.

jo

28.01.2022 - 15:39

Das mit "She's Hearing Voices" stimmt irgendwie. Leider mochte ich den aber auch schon nicht...

Hoschi

28.01.2022 - 16:32

Scheisse, ist der Song anstrengend !
Ich hab jetzt wirklich nichts großes erwartet aber ich wurde trotzdem enttäuscht.
Klasse Leistung Bloc Party.
Und so eine Band hat mal Songs wie eating glass geschrieben...

Sneaky Johnson

28.01.2022 - 16:41

Das ist nix. Ich war aber auch noch nie großer Fan der Band.

Ituri

28.01.2022 - 18:01

She's hearing voices hat aber nen grandiosen Schlussteil (wie alles auf Silent Alarm). Hier ist leider gar nix grandios. Eher alles in die Hos'. Schlechtester Song von ihnen. Schade. Hatte mich gerade erst an Hymns gewöhnt. Das hier muss nicht mehr sein. Danke für meinen Riecher, dass ich die Platte nicht vorbestellt habe.

Arne Anderson

28.01.2022 - 19:22

Musikalisch gefällt mir "Traps", aber dafür ist der Text Mist. Bei "Girls Are Fighting" sagt mir leider weder das eine noch das andere zu.

jo

29.01.2022 - 12:11

Ich würde die Platte jetzt trotzdem nicht sofort abschreiben. Warum denn? Ich habe "Silent Alarm" immerhin auch trotz "She's Hearing Voices" gemocht...

Armin

29.01.2022 - 12:54

Mit „The Girls Are Fighting" veröffentlichen Bloc Party am Freitag, den 28.01.22 den zweiten Track aus ihrem am 29. April folgenden, mittlerweile sechsten Studioalbum „Alpha Games“ (Infectious / BMG). „Alpha Games“ ist das erste Studioalbum der Band seit ihres Longplayers „Hymns“ aus dem Jahr 2016.

Mit dem neuen Song, der auf das eher roughe und laute „Traps" vom November letzten Jahres folgt, setzt die Band ihre Rückkehr zu ihrem klassischen Sound fort. In „The Girls Are Fighting" erzählt Kele Okereke von einer Nacht, in der einfach alles gründlich schief gelaufen ist: „Und der Türsteher hat davon auch noch einen Film gemacht und ihn auf Worldstar hochgeladen ... Überall auf der Tanzfläche ist Blut, auf der Bar liegen Haarteile rum".

Über die Entstehung des Songs erzählt Kele: „Es gab nicht den einen bestimmten Vorfall, der mich zu diesem Lied inspiriert hat - es war eher eine Mischung aus vielen Dingen, die ich im Laufe der Jahre in Clubs gesehen habe, wenn zwei verfeindete Liebesrivalen aneinander geraten sind. Solche Momente haben mich irgendwie schon immer fasziniert. Das ist wie eine Zündschnur, die angezündet wird - aus Worten werden Taten, die dann wiederum zu Gewalt führen. Solche Augenblicke offenbaren viel darüber, wer die Menschen wirklich sind. Ich denke, ‚The Girls Are Fighting' ist irgendwie selbsterklärend - irgendjemand hat jemand anderes Träume verkauft, der es nicht hätte tun sollen und das holt ihn nun ein. Ich wollte einfach eine Momentaufnahme von einem Abend in einem verschwitzten Nachtclub einfangen, an dem man so mir nichts dir nichts von null auf hundert Sachen kommt. Ich bin mit dem Arrangement des Songs sehr zufrieden, denn er hat dieses 1970er-Jahre-Glam-Rock-trifft-auf-Adam-Ant-Feeling. Ich liebe einfach, was Louise mit den Tom-Toms macht."

Die neue Single wird von einem mitreißenden Video der Band begleitet, das im legendären "Repton Boxing Club" spielt - einem zum Boxclub umfunktionierten alten viktorianischen Badehaus im Londoner Stadtteil Bethnal Green, in dem die Kray-Zwillinge trainiert haben.

Das Video, für das Regisseur Cameron Ward und Produzent Luke Filz verantwortlich zeichnen, könnt ihr hier sehen:


PM zum Video.

Magoose

29.01.2022 - 13:28

Mann, grad mal wieder die erste Minute von Like Eating Glass gehört... Gänsehaut pur. Zusammen mit Glitter and Trauma von Biffy Clyro für mich eines der geilsten Intros aus der Zeit.

Wenn man sich jetzt das Zeug von der neuen anhört, muss man fast weinen, wie wenig Dynamik, Energie und Inspiration in den Songs ist.

Gefühlt versucht man nach Keles gescheiterter Solokarriere den guten Namen zu nutzen und ne Comeback Platte aufzunehmen und versucht dann die Songs aus den ersten drei Alben zu kopieren..

Hoschi

29.01.2022 - 13:32

Dann lieber gut kopieren.
Aber selbst das schaffen sie(bis jetzt) ja nicht :)

Ituri

29.01.2022 - 15:33

Du hast recht, jo. Ich schreibe die Platte auch (noch) nicht ab. :-/

jo

30.01.2022 - 10:24

Das Intro von "Glitter and Trauma" (Album Version) gehört für mich zu den nervigsten Intros überhaupt. Eines der Beispiele, bei denen ich den Radio Edit klar bevorzuge.

Davon abgesehen: Das von "Like Eating Glass" war natürlich wirklich super.

Klaus

25.02.2022 - 09:26

https://www.youtube.com/watch?v=s5f7Srcg2Wk

Neue Single "Sex Magik"

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.