Roxette - Joyride (30th anniversary edition)

Armin

03.11.2021 - 19:44- Newsbeitrag

ROXETTE veröffentlichen zum 30. Jubiläum von "Joyride" ihre 30th Anniversary Edition als 4 LP und 3 CD-Boxset

Die ganze Geschichte, Demos und
unveröffentlichte Aufnahmen - ab dem 26.11.21!


Nachdem Roxette 1989 mit ihrem Album „Look Sharp“ einen spektakulären weltweiten Durchbruch gefeiert hatten, ließen sie 1991 „Joyride“ folgen. Das insgesamt dritte Album des schwedischen Duos festigte ihren Status als globale Hitmaker und feiert nun seinen 30. Geburtstag.

Drei US #1-Singles – „The Look", „Listen To Your Heart“ und „It Must Have Been Love“ (DE #1/#7/#4) – und weitere große Hits wie „Dressed For Success“ und „Dangerous“ hatten das Duo um Marie Fredriksson und Per Gessle in Windeseile zu einem weltweiten Phänomen gemacht. Mit ihrem neuen Album „Joyride“ beabsichtigten sie, genau da weiterzumachen – mit Erfolg: Gleich der Titeltrack katapultierte sich u.a. in Deutschland und den USA auf Platz 1 der Charts, womit sie in den USA einen neuen Rekord aufstellten, den bis heute keine skandinavische Band oder Künstler:in brechen konnte. Das Album sollte sich am Ende sagenhafte 11 Millionen Mal verkaufen.

In diesem Herbst wird das 30-jährige Jubiläum von „Joyride“ mit einem 4LP- / 3CD-Boxset gefeiert, das neben dem Originalalbum bisher unveröffentlichtes oder schwer erhältliches Material enthält, mit dem ein vollständigeres Bild dieser einzigartigen Phase in der Popgeschichte entsteht. Dazu trägt auch das reichhaltig illustrierte, 32-seitige Booklet bei.

Zwölf der Songs auf der Jubiläumsedition von „Joyride“ sind bisher unveröffentlicht, darunter die erste Aufnahme von „Hotblooded“, das ursprünglich als Eröffnungstrack des Albums gedacht war, bis „Joyride“ es um einen Platz nach unten verdrängte und dem Album ebenso wie der darauffolgenden „Join the Joyride“-Welttournee ihren Namen gab.

Das „Joyride“-Boxset macht es auch möglich, zwei bisher unveröffentlichte Demos von Songs zu hören, die ursprünglich von Pers ehemaliger Gruppe Gyllene Tider veröffentlicht wurden, die 1984 mit dem Album „Heartland Café“ ihren internationalen Durchbruch probierten.

„Im Herbst 1989 durchforstete ich unterschiedlichstes Material für das neue Roxette-Album“, erinnert sich Per Gessle. „‘Run Run Run‘ und ‚Another Place, Another Time‘ vom ‚Heartland Café‘-Album fühlten sich wie ziemlich starke Anwärter an, also nahmen wir neue und ‚roxifiziertere‘ Demoversionen davon auf. ‚Run Run Run‘ war einer meiner Favoriten – für mich besaß er das Potenzial, es weit zu bringen.“



Am Ende schaffte es jedoch keiner der beiden Songs bis zur Studioaufnahme.

„Obwohl wir permanent in der Welt unterwegs waren, um ‚Look Sharp!‘ und ‚It Must Have Been Love‘ zu promoten, fand ich stets irgendwie die Zeit, viele neue Songs zu schreiben“, so Per. „Die meisten davon waren genau auf Maries Gesang zugeschnitten, daher gaben wir ihnen am Ende den Vorzug.“
Roxette - "Joyride" 30th Anniversary Edition
Label/Vertrieb Warner Music
VÖ: 26.11.2021
Weitere Demos, die aus dem Jahr 1990 zutage befördert wurden, sind „Small Talk“, „Church Of Your Heart“, „Physical Fascination“, „Things Will Never Be The Same“, „I Remember You“ und nicht zuletzt die spätere Single-B-Seite „The Sweet Hello, The Sad Goodbye“ – einer der stärksten Songs, der es nie auf das Album schaffte. Die Fans der Band – die „Roxers“ – schlossen den Track jedoch ebenso ins Herz wie Musikerkolleg:innen, was die zahlreichen Neuaufnahmen des Songs zeigen, unter anderem von der amerikanischen Sängerin Laura Branigan.

Unter den vielen Stücken, die für das Album geschrieben und aufgenommen wurden, findet sich auch „Sweet Thing“. Beim Hören erhält man ein umfassenderes Verständnis von der Entstehung dieses Popalbum-Klassikers.

Neben dem LP-Boxset mit vier Vinyl-Alben wird das Originalalbum auch mit einem Gatefold-Cover veröffentlicht, das eine Pressung in marmoriertem oder schwarzem Vinyl enthält. Wie hieß es doch einst auf der Rückseite eines anderen legendären Popalbums: „A splendid time is guaranteed for all“.

Bereits am 8. Oktober erscheinen bisher unveröffentlichte Versionen von „Small Talk” und „Hotblooded” als Vorboten der „Joyride" 30th Anniversary Box, die am 26. November folgt.

Tracklistings:

LP #1
A
1 Joyride
2 Hotblooded
3 Fading Like A Flower (Every Time You Leave)
4 Knockin’ On Every Door
5 Spending My Time
6 Watercolours In The Rain

B
1 The Big L.
2 (Do You Get) Excited?
3 Small Talk
4 Physical Fascination
5 Things Will Never Be The Same
6 Perfect Day

LP #2
A
1 Soul Deep
2 I Remember You
3 Church Of Your Heart
4 The Sweet Hello, The Sad Goodbye
5 Fading Like A Flower (US single version, Humberto Gatica mix)*

B
1 Joyride (Us single version, Brain Malouf mix)
2 Soul deep (Tom Lord-Alge mix)
3 Church Of Your Heart (US adult contemporary mix)*
4 Hotblooded (Live Sydney Dec 1991)
5 Fading Like A Flower (Every Time You Leave) (Live Sydney Dec 1991)

LP #3
A
1 Joyride (T&A Demo – May 23, 1990)
2 Hotblooded (T&A Demo – Jan 23, 1990)*
3 Fading like a flower (T&A Demo – Aug 31, 1990)
4 Knockin’ on every door (T&A Demo – Aug 15, 1989)
5 Spending my time (T&A Demo – May 24, 1990)
6 I remember you (T&A Demo – Apr 1, 1990)
7 Watercolours in the rain (T&A Demo – Jan 24, 1990)

B
1The Big L. (T&A Demo – Apr 1, 1990)
2 (Do You Get) Excited? (T&A Demo – Aug 19, 1989)
3 Small Talk (T&A Demo – aug 30, 1990)*
4 Church Of Your Heart (T&A Demo – Jan 8, 1990) *
5 Physical Fascination (T&A Demo – Jan 3, 1990)*
6 Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Jun 17, 1989)
7 Perfect Day (T&A Demo – Aug 23, 1990)


LP #4
A
1 Sweet Thing (T&A Demo – Oct 28, 1990)*
2 Seduce Me (T&A Demo – Aug 22, 1990)
3 Run Run Run (T&A Demo – Jan 10, 1990)*
4 Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Sep 17, 1989)*
5 Love Spins (T&A Demo – Jan 3, 1990)
6 Come Back (Before You Leave) (T&A Demo – Apr 8, 1990)
7 The Sweet Hello, The Sad Goodbye (T&A Demo – Mar 16, 1990)*

B
1 Hotblooded (T&A Demo – Dec 13, 1990)
2 Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Dec 13, 1990)
3 Another Place, Another Time (T&A Demo – Jan 11, 1990)*
4 I Remember You (T&A Demo – Mar 15, 1990)*
5 Queen Of Rain (T&A Demo – Jan 2, 1990
6 The Big L. (T&A Demo – Mar 29, 1990)
7 Joyrider (T&A Demo – May 22, 1990)

*Bisher unveröffentlicht

CD und digital Tracklisting:

CD1

Joyride
Hotblooded
Fading Like A Flower (Every Time You Leave)
Knockin’ On Every Door
Spending My Time
I Remember You
Watercolours In The Rain
The Big L.
Soul Deep
(Do You Get) Excited?
Church Of Your Heart
Small Talk
Physical Fascination
Things Will Never Be The Same
Perfect Day
The Sweet Hello, The Sad Goodbye
Joyride (US Single version, Brain Malouf mix)
Fading Like A Flower (US Single version, Humberto Gatica mix)*
Soul deep (Tom Lord-Alge mix)
Church Of Your Heart (US adult contemporary mix)*


CD2


Joyride (T&A Demo – May 23, 1990)
Hotblooded (T&A Demo – Jan 23, 1990)*
Fading like a flower (T&A Demo – Aug 31, 1990)
Knockin’ on every door (T&A Demo – Aug 15, 1989)
Spending my time (T&A Demo – May 24, 1990)
I Remember You (T&A Demo – Apr 1, 1990)
Watercolours In The Rain (T&A Demo – Jan 24, 1990)
The Big L. (T&A Demo – Apr 1, 1990)
(Do You Get) Excited? (T&A Demo – Aug 19, 1989)
Small Talk (T&A Demo – Aug 30, 1990)*
Church Of Your Heart (T&A Demo – Jan 8, 1990) *
Physical Fascination (T&A Demo – Jan 3, 1990)*
Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Jun 17, 1989)
Perfect Day (T&A Demo – Aug 23, 1990)



CD3

Sweet Thing (T&A Demo – Oct 28, 1990)*
Seduce Me (T&A Demo – Aug 22, 1990)
Run Run Run (T&A Demo – Jan 10, 1990)*
Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Sep 17, 1989)*
Love Spins (T&A Demo – Jan 3, 1990)
Come Back (Before You Leave) (T&A Demo – Apr 8, 1990)
The Sweet Hello, The Sad Goodbye (T&A Demo – Mar 16, 1990)*
Hotblooded (T&A Demo – Dec 13, 1990)
Things Will Never Be The Same (T&A Demo – Dec 13, 1990)
Another Place, Another Time (T&A Demo – Jan 11, 1990)*
I Remember You (T&A Demo – Mar 15, 1990)*
Queen Of Rain (T&A Demo – Jan 2, 1990
The Big L. (T&A Demo – Mar 29, 1990)
Joyrider (T&A Demo – May 22, 1990)
Hotblooded (Live Sydney Dec 1991)
Fading Like A Flower (Every Time You Leave) (Live Sydney Dec 1991)


*Bisher unveröffentlicht

Michael

04.11.2021 - 01:50

Klassiker und (wie wahrscheinlich bei vielen anderen hier auch) damals mein erstes Album. Hit an Hit an Hit.

Felix H

04.11.2021 - 08:08

Ihr bestes Album in jedem Fall. Die Demos in "Bag Of Trix" hatten auch Laune gemacht, mal gucken, ob hier noch mehr dabei ist.

Nummer Neun

04.11.2021 - 09:16

@Michael: Fast - mein erstes Album war die Tourism, die ein oder zwei Jahre später raus kam.

fakeboy

04.11.2021 - 09:31

Wegen solchen sinnlosen Boxsets sind die Kapazitäten der Presswerke erschöpft und haben Indielabels und -Bands mit immer längeren Produktionszeiten zu kämpfen. Nervt einfach nur. Kein Mensch braucht Platten voller Demos…

Armin

10.12.2021 - 23:17- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

fakeboy

10.12.2021 - 23:42

Siehe oberhalb

musie

11.12.2021 - 16:01

In a time – where the sun descends alone….

musie

11.12.2021 - 16:07

Ein ungerades Album. Hits 1, 3, 5, 7, 11, 15…

musie

11.12.2021 - 16:08

Und Joyride hat wieviele Buchstaben?

Nasenfahrad

11.12.2021 - 17:16

2

Pippi

11.12.2021 - 17:32

Roxette - Mein (bzw. unser) damaliger Begleiter beim Erwachsenwerden. Gerade Abi geschafft, mit dem Auto (der Eltern) durch die Stadt geprügelt, Roxette im Radio, Alkohol im Blut, Cannabis im Hirn. Sommer, Sonne, Strand, Baggersee. Ich damals auf dem Bau Geld für Urlaub verdient, mein damaliges "Unser" mir im weißen Kleid Mittagessen vorbeigebracht. Kommentar des Vorarbeiters zu mir. Falls ich mal Probleme mit der "Zufriedenstellung" hätte, ich solle Bescheid sagen, er würde das regeln :-)
Roxette ähnlich indiskutabel wie noch früher Modern Talking. Heute 3o Jahre unterschiedliche Musikstilrichtungen älter und erfahrener, wieder glücklich und in Erinnerungen schwelgend - "The big love" oder "Come back before leave" hörend...
Danke Roxette für die Prägung eines kleinen aber sehr schönen Teil meines Lebens!

Pippi

11.12.2021 - 17:49

PS: Nach kurzem "Wiedervergegenwärtigen" des Albums "Joyride" auch die Feststellung, dass so gut wie jeder Song des Albums hörenswert ist und für sich alleine stehen kann und nicht ansatzweise "Füllmaterial" ist.

Bonzo

12.12.2021 - 11:35

Ich glaube Joyride ist meine erste Autoradioerinnerung.

fakeboy

12.12.2021 - 11:59

Die zwei grossen Pop/Rock-Alben von 1991: Joyride und Waking Up The Neighbours. Kurz danach kam dann Metal, Crossover und Punk in mein Leben. Gute Erinnerungen. Die Box braucht es trotzdem nicht :-)

Nummer Neun

13.12.2021 - 08:55

Oh Waking Up The Neighbours. Die lief bei mir damals auch rauf und runter und das ziemlich laut. Gruß an meine Eltern, es tut mit leid :D

musie

13.12.2021 - 09:51

Waking Up The Neighbours, der Anfang vom Ende von Bryan Adams... Der Sound von Mutt Lange auf Radiotauglichkeit verschmalzt und verwurstet. Dabei war das Vorgängeralbum Into the Fire so ein starkes Album.

Von Waking up... hebt sich Joyride ab. Jedenfalls für mich. Auch die Tourism und Crash!Boom!Bang! danach mag ich ganz gerne, während es bei Bryan Adams immer steiler bergab ging.

ijb

13.12.2021 - 18:56

Die zwei grossen Pop/Rock-Alben von 1991: Joyride und Waking Up The Neighbours. Kurz danach kam dann Metal, Crossover und Punk in mein Leben. Gute Erinnerungen.

SAME HERE!
[...bin allerdings danach eher in Richtung Art/Rock (Bowie, "Achtung Baby", "Zooropa", Patti Smith, PJ Harvey, Tindersticks) und Elektro-Zeug (Warp, Prodigy...) und dann auch Drum&Bass weitergezogen statt zu Metal/Crossover/Punk.]

Allerdings hab ich dann (1991) auch schon "Use Your Illusion" rauf und runter gehört.
Und "Innuendo" von Queen.
Zwei (bzw. drei) weitere große Pop/Rock-Alben 1991.


@ musie
Sehr ich ähnlich.
Auf "18 Til I Die" gab's aber noch ein paar tolle Rocknummern. Aber die immergleichen Schnulzen waren schon echt nervig.
"Tourism" hab ich auch noch sehr viel gehört, aber bei "Crash Boom Bang" war ich ziemlich raus. Das fand ich total enttäuschend, substanzlos sozusagen (und das will was heißen, bei einer Band, die jetzt nie durch tiefschürfende Texte und Musik aufgetrumpft hat...)

musie

13.12.2021 - 19:40

Bei CrashBoomBang fand ich den Titelsong super, insgesamt auf Albumlänge wohl nicht mehr ganz so gut wie Joyride und das auf der dazugehörigen Tour entstandene Tourism…

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.