Banks - Serpentina

Klaus

16.06.2021 - 14:00

Erste Single: "The Devil":

https://open.spotify.com/track/5dpvKFUEjSRgSgvPUkNgDL?si=51646017aed2445a

Armin

25.02.2022 - 19:33- Newsbeitrag

BANKS VERÖFFENTLICHT ERSTE INFOS ZU IHREM KOMMENDEN STUDIOALBUM ‘SERPENTINA’ – VÖ: 8. APRIL 2022



DIE NEUE SINGLE ‘HOLDING BACK’ ERSCHEINT HEUTE



HIER anhören!



Heute veröffentlicht BANKS die ersten Details zu ihrem bald erscheinenden, vierten Studioalbum ‘SERPENTINA’. Der weltweite Release ist für den 8. April auf AWAL geplant. BANKS hat die 13 Tracks, darunter auch die bereits veröffentlichten Fan-Favourites ‘Skinnydipped’ und ‘The Devil’, geschrieben und co-produziert. Die heute erscheinende kraftvolle und fast hymnische Single ‘Holding Back’ performte sie gestern Abend in der TV-Show Jimmy Kimmel Live!. Seht den Auftritt HIER.



‘SERPENTINA’ – Pre-order/Add/Save HIER



Mit ‘SERPENTINA’ betritt BANKS bisher unbekanntes Territorium und zwar in jeder Hinsicht – vom Sound bis zu den Lyrics, den Visuals und allem dazwischen. “In der Vergangenheit war ich ziemlich streng und kontrolliert, aber im Moment nehme ich mich anders wahr”, erklärt BANKS. “Ich fühle mich ungehemmter und freier.”



Der Albumtitel reflektiert dieses Spielerische und das Gefühl, sich neu zu erfinden. Das Wort “Serpentine” kritzelte BANKS früher oft in ihren Schulkalender. Das “a” am Ende steht für eine Feminisierung dieser Idee – eine Verkörperung von einer Art Schlangenkönigin, wie BANKS es beschreibt. “Schlangen stehen für Erneuerung, für das Abstreifen der alten Haut“, sagt sie. “Sie ziehen einfach weiter und ich denke, darum geht es im Leben. Veränderung und Transformation mit einer Prise Risiko, aber auch glatt und geschmeidig. Es ist einfach das perfekte Bild. Das Album fühlt sich für mich majestätisch an, aber es ist auch menschlicher, als ich jemals gewesen bin. Es hat also Berührungspunkte an beiden Enden des Spektrums.”



‘SERPENTINA’ erscheint weltweit am 8. April.

Pre-order/Add/Save HIER


https://hernameisbanks.com



Armin

21.03.2022 - 19:22- Newsbeitrag



BANKS meldet sich heute mit "I Still Love You" zurück, einem brandneuen Song aus ihrem kommenden vierten Studioalbum "SERPENTINA", das am 8. April weltweit über AWAL erscheinen wird.



I Still Love You" ist zweifellos ihr bisher persönlichster Song und markiert eine aufregende neue Veränderung in ihrem Sound, der eine Verletzlichkeit zeigt, die man von der von Kritikern gefeierten Künstlerin noch nie gesehen hat. I Still Love You" wurde von BANKS zusammen mit Orlando Higginbottom und Shlohmo geschrieben und co-produziert und wird von einem wunderschönen Video begleitet, bei dem BANKS und James Mountford gemeinsam Regie führten und das auch geschnitten wurde.



Im Gespräch über den neuen Song verrät BANKS: “I’ve held this song tight for over six years. It felt like a secret I wanted to keep just for myself. But I finally feel not only ready but so excited to share this with the world,” she explains. “It’s about loving someone you don’t talk to anymore. Missing the little things about them. Even the things you thought you hate. I hope you feel like you are sitting next to me when you listen. And I hope it’s as special to those who hear it as it is to me.”



I Still Love You" ist der neueste Track aus BANKS' neuem Album SERPENTINA". Das 13 Tracks umfassende Werk wurde von BANKS geschrieben und mitproduziert und enthält bereits veröffentlichte Singles wie Skinnydipped und The Devil, sowie ihre neueste Single, das mitreißende, hymnische Holding Back", das sie live in ABCs Jimmy Kimmel Live aufgeführt hat! HIER den Auftritt ansehen!



Mit "SERPENTINA" betritt BANKS in jeder Hinsicht Neuland - vom Sound über die Texte bis hin zu den Visuals und allem, was dazwischen liegt.



“In the past I've been really tight and controlled, and I don't feel like that right now,” sagt BANKS. “I just feel more wild and free.”



Dieser Sinn für Verspieltheit und Neuerfindung findet sich im Titel des Albums wieder. "Serpentine" war ein Wort, das BANKS in ihre Schulhefte gekritzelt hat, während das "a" am Ende eine Verweiblichung dieser Idee darstellt - eine Verkörperung einer Art Schlangenkönigin, wie BANKS es beschreibt.



“Snakes represent rebirth and the shedding of one's skin,” she says. “They just move on, and I think that's what life is about. Changing and transforming, with a little bit of danger, but also smooth and silky. It just felt like the perfect representation. This album feels regal to me, but also my most human ever. So I think it kind of touches both ends of the spectrum.”



Außerdem hat Banks eine Tour angekündigt und spielt zwei exklusives Konzerte in Deutschland:



07.09.2022 Berlin - Huxleys

10.09.2022 Köln - Carlswerk



https://hernameisbanks.com für weitere Informationen und zum Kauf von Tickets!


Armin

06.04.2022 - 20:09- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

peter73

07.04.2022 - 08:06

das klingt ja nicht so toll. hab aber bislang auch keinen einzigen neuen track gehört... puh. hoffe es nicht so schlimm wie die 4/10 vermuten lässt

Edrol

13.04.2022 - 13:43

Es wird zunehmend schwieriger, in ihre Alben reinzukommen. Bei "The Altar" und vor allem der Single "Gemini Feed" daraus war ich noch ein großer Fan und selbst mit "III" konnte ich mich nach Anfangsschwierigkeiten arrangieren. "Serpentina" erscheint mir aber verfahren und konzeptlos; nur wenige Songs zünden. Dazu zählen etwa "Fuck Love", "Dead End", "The Devil" oder der schöne Closer, aber gerade die Tracks 8 bis 10 rauschen völlig unauffällig vorbei. "Holding Back" könnte gut sein, wäre da nicht der furchtbare Chipmunks-Refrain. Ich probiere es weiter und vielleicht wächst das Album noch ein wenig, aber bislang empfinde ich auch eher Ernüchterung als Begeisterung. Bislang 5,5/10.

peter73

13.04.2022 - 13:56

ist jetzt nicht überwältigend, die serpentina. aber ich mag halt ihre stimme...

die 4/10 sind dennoch nicht gerechtfertigt - vor allem wenn man sieht, wie anderen (unter)durchschnittlichen alben die punkte oft nachgeschmissen werden... (z.b. ätna, get well soon, the hellacopters)

Klaus

13.04.2022 - 14:20

@Peter73

Wenn du es nicht unterdurchschnittlich findest, okay! Für mich einfach nur schade, wohin sie sich entwickelt hat.

Aber: "wie anderen (unter)durchschnittlichen alben die punkte oft nachgeschmissen werden... (z.b. ätna, get well soon, the hellacopters)"

Das ist m.E. gleich in zweifacher Hinsicht die falsche Heransgehensweise. Einerseits, weil es die jeweilige Meinung der Autoren zu der beschriebenen ist, die von der eigenen abweicht (siehe auch Banks, den ersten beiden Alben würde ich hier eine 8 haben, haben sie nicht bekommen) und zum anderen, weil es hier auch noch unterschiedliche Personen sind, die die jeweiligen Rezis verfasst haben = unterschiedliche Geschmäcker. Hellacopters würden bei mir z.b. nie hoch rauslaufen, weil ich solche Musik per se nicht gut finde.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.