L'aupaire - Neues Album?

Armin

12.03.2021 - 19:22- Newsbeitrag

L’aupaire – Boatman’s Call

Zwei Jahre Zeit sind seit seinem letzten Album „Reframing“ vergangen, mit dem L’aupaire das Publikum faszinierte, herausforderte und zum Perspektivwechsel einlud. Die Monate vor dem ersten „Lockdown“, beschreibt er als eine für ihn musikalisch erfüllende und wunderbar kreative Zeit, in der auch „Ocean Girl“, „Flamenco“ und „Bubbles" entstanden sind. Das selbst gedrehte Video zu „Ocean Girl“ nimmt mit auf eine spontane und sommerlich-leichte Reise an die Ostsee in einem alten Bus. Das Video zu „Flamenco“ vermittelt die Leidenschaft und Schönheit des Tanzes, aber auch die Einsamkeit und Wehmut der Liebe.


Im neuen Musikjahr kehrt L’aupaire mit dem Akustik-Song „Boatman’s Call“ zurück, benannt nach einem seiner persönlichen Lieblingsalben von Nick Cave. Der Song erzählt von zwei Liebenden, in der Anfangsphase ihrer Beziehung, die in Dauerschleife das Nick Cave Album „The Boatman’s Call“ hören und alles scheint unendlich, ewig, unzerstörbar. „Ich liebe es, mit solchen Momenten zu spielen und diese aufzubrechen“, erzählt L’aupaire. „In meinen Songs cineastische Bilder und wechselnde Perspektiven einzubauen." Auch bei „Boatman’s Call“ zieht L’aupaire das Publikum in seinen Bann und wiegt es in dem Ideal der unendlichen Liebe, um schließlich aufzulösen, dass es vorbei ist und nur die Erinnerung bleibt. Die Texte und Momentaufnahmen übertragen kleine Alltagsbeobachtungen in Gefühlsessenzen und wirken wie ein Konzentrat. Wer „Boatman’s Call“ hört, wird mitgerissen in den Liebestaumel, der am Ende doch nur wie ein Traum scheint.


L’aupaire hat seine Stimme, seinen kreativen Weg gefunden und definiert. Dass Musik immer auch ein Stück den Jetzt-Zustand widerspiegelt und von Veränderung genährt wird, ist für L’aupaire Ziel und Reise zugleich. Die „DNA“ seiner Musik ist auch in der Umsetzung seines kreativen Schaffens zu finden: „Jeden Tag schreibe, komponiere, produziere ich – unterstützt aus einem wunderbaren Pool von Musiker*innen, Freund*innen, die mir Inspiration und Input geben und immer wieder fantastische Instrumente einspielen.“

Mit „Boatman’s Call“ veröffentlicht L’aupaire eine bilderreiche Liebesgeschichte, berauschend, berührend, bewegend.



Hier das Video zu „Boatman’s Call“ anschauen:




Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.