Jupiter Jones - Die Sonne ist ein Zwergstern

Armin

29.01.2021 - 19:00- Newsbeitrag

Vielleicht haben Sie es schon mitbekommen – Nicholas Müller und Sascha Eigner, besser bekannt unter dem Namen Jupiter Jones, feiern ihre ganz persönliche Wiedervereinigung und veröffentlichen jetzt ihre erste Single „Überall waren Schatten“.



Über die erste Single sagen die beiden:



„Es ist das Jahr der Geduld, des Wartens, des sich Fürchtens, des Mirdochegal, der Wut, der wirschen Schwurbeleien und des Verständnis. Und vielleicht ist’s das erste Jahr, an das wir uns alle erinnern und erinnern werden, in dem es für wirklich jede*n Erdenbürger*in genügend Gründe zur großen Traurigkeit gibt. Das hatten wir alle schon. „Überall waren Schatten“ ist kein Lied über Corona und es ist kein Lied über Depressionen. Es ist ein Lied über die Hoffnung und den Wunsch, sich da zu treffen, wo’s solidarischer nicht werden könnte. Wir sind endlich zurück und wollen, dass alles endlich wieder normal wird, was auch immer das heißen mag. Manche seit nem Jahr, manche schon ein halbes Leben lang.“



Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, was in diesem Jahr bei Jupiter Jones noch passieren wird!




Hier geht es zur Single „Überall waren Schatten“ (VÖ: 29.01.21)

https://jupiterjones.backl.ink/schatten.bio

Armin

09.07.2021 - 16:52- Newsbeitrag



Eben schon vorbestellt.

Kai

09.07.2021 - 17:43

Ich hab jetzt ewig über Spotify und so geschaut warum ich die kenne und irgendwie kommen mir auch 2-3 Songs bekannt vor aber so wirklich brauch ich die Wiedervereinigung nicht.

Dazu schon recht merkwürdige Preise. Für den Soundcheck in Köln soll man 100€ zahlen aber das Konzert am Abend ist nicht mit im Preis drin...

Und wer braucht nen Rucksack in einer LP-Deluxedition?

Grizzly Adams

09.07.2021 - 19:20

Klingt ziemlich poppig. Weiß noch nicht, wie ich das finde. Gut finde ich nach wie vor die Stimme von Nicholas Müller. Schön, dass er zurück ist.
Für mich hat er JJ einfach ausgemacht und über das Niveau anderer Bands dieser Generation/dieses Genres gehoben.

Armin

09.07.2021 - 20:30

"Atmen" finde ich richtig stark, vor allem in der Akustikversion.





Und doch, ich freue mich sehr über das Comeback.

Grizzly Adams

09.07.2021 - 20:38

Ich freu mich auch. Auch für ihn nach dieser schweren Zeit. Bin nur noch nicht euphorisch beim Hören der beiden Songs. Das kann ja noch werden. Dieses Comeback werde ich ganz sicher auch auf Albumlänge verfolgen.

sizeofanocean

10.07.2021 - 16:12

hab die null vermisst, seit sie vor langer Zeit schon Richtung Befindlichkeits-Pop abgebogen sind, jetzt als Duo ja anscheinend noch eine ganze Spur mehr...

All Crips are Bloods

11.07.2021 - 12:01

Ja, das ist schon schade. Andererseits gehen die beiden neuen Songs schon klar. Ist halt nicht mehr so meins, würde es ihnen aber schon gönnen wenn sie damit nochmal Erfolg haben.

jo

11.07.2021 - 12:47

Ich denke, es ist tatsächlich das, was sie momentan eben gerne machen. Solange das der Fall ist, geht das komplett klar - waren ja eigentlich schon immer recht poppig.

Armin

13.07.2021 - 14:18

Ja, in die Pop-Ecke ging es nach den krachigeren ersten Alben recht schnell. Und ich mag sie auch dort sehr.

eric

13.07.2021 - 16:13

Japp. Schon auf "Holiday in Catatonia" (2009) sind sehr poporientierte Stücke und Balladen, aber sie sind eben gut. "Wer winkt hier eigentlich wem?" oder "Und dann warten" zum Beispiel. Der Song mit Jana Pallaske ist auch gut.

Das war alles vor dem Durchbruch mit dem allseits bekannten "Still", welchen ich vor allem in der rauheren "Akustik"-Fassung (von der Single, erschienen spät im Jahr 2010 (?)) großartig finde. Schon mit der beste Radiopop-Song dieser Zeit. Ansonsten ging es nach "Still" (und ab "Jupiter Jones") qualitativ bergab, wenn's auch mal einen netten Song gab.

Armin

13.07.2021 - 16:34

Ich habe kürzlich erst wieder "Das Gegenteil von allem" ausgegraben und fand es schon ein sehr starkes Album.

Hat das noch jemand auf Vinyl und möchte es loswerden?

jo

13.07.2021 - 21:00

@Armin:

Das gibt es doch noch immer recht günstig zu kaufen... CD ist auch dabei.

Finde das Album allerdings auch ziemlich okay. Stimme aber auch eric zu, da ich tatsächlich "Holiday..." am allerliebsten mag. Präsentiert für mich einen klasse Hybrid. "Das zu wissen" ist auch ihr bester Opener.

Armin

13.07.2021 - 22:41

@Armin:

Das gibt es doch noch immer recht günstig zu kaufen... CD ist auch dabei.


Wo genau? Also der Kurs ist nicht hoch, aber bei Discogs gibt's gerade nur eine aus Japan. Und im Netz habe ich sie nirgends gefunden.

jo

14.07.2021 - 07:02

@Armin:

Tut mir leid, du hast natürlich Recht.

Als ich mir sie vor ein paar Monaten (März?) günstig und eingeschweißt kaufte, gab es noch ziemlich viele Exemplare. Sowohl bei Discogs als auch bei den üblichen anderen Stellen. Da ging ich einfach davon aus, dass das noch immer der Fall sein muss, da ja noch nicht so lange her...

Zumindest kann ich sagen, dass sich die Platten durchaus lohnen. Beide sehr ordentlich gepresst und mit wirklich gutem Sound (was aber auch für andere Platten der Band gilt - die Quote bei deutschen Bands ist bei letzterem eher 50:50).

Armin

14.07.2021 - 12:20

Ich schau mal ... mit etwas Geduld kriegt man die sicher noch irgendwoher für

jo

14.07.2021 - 15:00

Das denke ich auch.

Kai

14.07.2021 - 15:55

für 40€ bekommst du das Album via Amazon (Ultimate Treasures DE)
Kannst ja über Parnerlink bestellen.


Kann mir aber auch gut vorstellen, dass die noch in dem ein oder anderen Plattenladen rumliegt.

Armin

14.07.2021 - 17:04

Schon gesehen, aber mir eilt's ja nicht.

jo

14.07.2021 - 19:44

@Kai:

Da wäre die Japan-Bestellung über Discogs auch nicht unbedingt weniger sinnvoll (vom Partnerlink abgesehen)...

Und ich denke auch, dass man die noch in manchen Plattenläden findet.

Ralph mit F

22.08.2021 - 19:43

https://www.youtube.com/watch?v=sqLMXRCOK2M

Puh, endlich. Mit dem bestimmt wichtigsten aller Eifelpunker, Atze Schröder, erobern Jupiter Jones sich endlich die längst verloren geglaubte Credibility zurück.

Armin

22.08.2021 - 20:48- Newsbeitrag



Hier noch als Newsbeitrag.

Kai

22.08.2021 - 21:08

Ich verstehe nicht ganz wie Atze Schröder im Video mit der Crowdfounding Aktion zusammen passt.
Das Geld hätte man doch irgendwie besser nutzen können oder?

Der Song ist halt Wohlfühlpop.

jo

23.08.2021 - 10:48

Ach, der hat das entweder kostenlos für die sympathische Band gemacht oder ist ein Deepfake. Ist doch klar, Kai ;).

Armin

07.01.2022 - 18:51- Newsbeitrag

zeckezichter

08.01.2022 - 21:02

Ich glaube der Herr Schröder ist Fan der Band. Hab ich mal gehört...

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.