Arab Strap - As days get dark

Armin

25.11.2020 - 18:05- Newsbeitrag




ARAB STRAP


“I have only one confidant, she is the silence of night!”

Das schottische Duo Arab Strap - bestehend aus Aidan Moffat und Malcolm Middleton – kündigt ihr siebtes Album „As Days Get Dark“ an! Der erste Longplayer seit 15 Jahren und dem 2005er Album “The Last Romance” erscheint am 5. März auf Rock Action - und damit kommt zusammen, was zusammen gehört!

„As Days Get Dark” ist eine Platte, die sich sowohl als Evolution, als auch als Revolution anfühlt. “This album feels like its own new thing to me“, meint Moffat. „It's definitely Arab Strap, but an older and wiser one, and quite probably a better one.“ Die verwobene Mischung aus düsteren Post-Rock-Soundscapes, subtiler Elektronik, klickenden Drum-Beats, apokalyptischen Streichern und Moffats unvergleichlichem halb gesungenem, halb gesprochenem Gesang sind nach wie vor vertreten – werden aber durch eine Vielzahl neuer Sounds wie Saxophonpassagen und Disco-Grooves erweitert! “It's about hopelessness and darkness”, erzählen die Beiden. “But in a fun way.”

Am 23. Oktober veröffentlichten Arab Strap die Single “The Turning Of Our Bones” zusammen mit der B-Seite “ The Jumper”, die einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Longplayer gaben, der gemeinsam mit Produzent Paul Savage entstanden ist. Um die Wartezeit zu verkürzen, teilen Moffat und Middleton nun die neue Single „Compersion Pt. 1“! "This song depicts a quest to find the ever-elusive unicorn; to bond fluidly – and safely! – with the like-minded and adventurous, in the comforting arms of an anonymous hotel ... and the stark realisation that you never really wanted it."

Nach der Auflösung der Band im Jahre 2006 reformierten sich die zwei 2011 für einen einmaligen Auftritt, und kamen fünf Jahre später nochmals für eine Reihe von Festivaldaten und Reunion-Shows sowie den Remix “The First” wieder zusammen. Ab dato herrschte Funkstille - bis jetzt!

Mr Oh so

25.11.2020 - 18:15

Das ist mal ein sympathisches Comeback! Fühlt sich schön nach 00er-Jahre an.

Schönes Splattervideo!

testplatte

25.11.2020 - 18:27

'Popmusik für Menschen, die Popmusik hassen' - o-ton Malcolm Middleton. 'hassen' ist an der stelle natürlich ein (viel zu) großes wort.

ich mag den song, er läuft schon seit einer weile ab und an bei detektor.fm und hat sich bei mir zumindest festgehakt.

MopedTobias (Marvin)

25.11.2020 - 18:57

Oh cool. Ich liebe "Monday at the Hug & Pint" und auch ihr bisher letztes reguläres Album "The last romance" war super.

ZoranTosic

25.11.2020 - 20:54

Ich feiere das. Die 2. Compersion Pt.1 gefällt mir genauso gut. Hätte nicht gedacht das die nach 15 Jahren noch mal ein neues Album raushauen

saihttam

26.11.2020 - 15:49

Ach wie schön! Ich hab direkt mal die letzten drei Alben durchgehört. Die kannte ich nämlich noch gar nicht so gut. Meine Favoriten bleiben aber wohl Philiphobia und Elephant Shoe.

Gordon Fraser

19.02.2021 - 13:06

Der neuste Vorabsong "Here Comes Comus!" ist ein verdammter Hit. Wow.

carpi

19.02.2021 - 13:44

Ja, Arab Strap wie man sie kennt, dazu passend das düstere Video, was mit einem Warnhinweis versehen wurde, zu sehen auf thequietus.com. Wird bestimmt ein tolles Comeback.

ZoranTosic

19.02.2021 - 13:57

Dritter Vorabsong = Dritter Hit!

Ich erwarte einen Album des Jahres Anwärter (zumindest bei mir)!

Pepe

19.02.2021 - 21:24

Ja, richtig gut. Da kann man jetzt schon von einem gelungenen Comeback sprechen.

slowmo

02.03.2021 - 17:09

Habe die Band nach den Nuller Jahren ehrlich gesagt ziemlich aus den Augen verloren. Die neuen Vorabsongs klingen jedoch sehr vielversprechend. Könnte was werden.

Der Wanderjunge Fridolin

02.03.2021 - 21:00

Klingt stark, da freue ich mich drauf. Meine bei den Vorabsongs leichte Parallelen zur letzten I LIKE TRAINS heraushören zu können.

Armin

03.03.2021 - 23:02- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Gordon Fraser

05.03.2021 - 23:33

Erster Eindruck: eine fiebrige, dunkle, bissige, dabei aber trotzdem durchaus abwechslungsreiche Platte. Macht sofort Lust auf den nächsten Hördurchgang, was ein echte Qualitätsmerkmal ist. Mehr Beachtung bitte!

Sick

06.03.2021 - 01:46

Das ist ganz toll. Wer hätte das gedacht?
So ein Comeback nach so langer Zeit.

Gomes21

08.03.2021 - 11:32

Mega!

MasterOfDisaster69

15.03.2021 - 16:49

Also wieder einmal eine Klasse für sich diese Rezension.
Wo bzw. wofür schreibst Du eigentlich noch, Marvin? Eine beachtliche Bildsprache, die Du hier wieder einmal vorlegst. Kompliment!
Zur Platte selbst kann ich noch nicht viel sagen, da ich nur die 4 Highlights kenne, die aber alle zu gefallen wissen. Bei mir sind gerade 20 Grad und die Sonne knallt, mal schauen, ich höre mal heute Nacht rein …

Danke.

Sick

19.03.2021 - 23:32

Boah, ich kann gar nicht aufhören. Bestes Album dieses Jahr bis jetzt.

ZoranTosic

22.03.2021 - 15:18

"Boah, ich kann gar nicht aufhören. Bestes Album dieses Jahr bis jetzt. "

Zumindest ganz weit vorne mit dabei

Der Untergeher

24.03.2021 - 13:03

Ich war ja wirklich etwas skeptisch, aber das ist durchaus gelungen!

BadaBing

28.03.2021 - 13:41

Schöne Rezension, aber mindestens einen Punkt zu niedrig bewertet.

velvet cacoon

28.03.2021 - 17:19

ich würde hier eine 8/10 geben, überzeugend!

BadaBing

28.03.2021 - 22:58

Wie überragend ist bitte „Fable of the Urban Fox“? Sowohl die Klimax in der Instrumentierung von Strophe zu Strophe als auch die Lyrics sind ja mal schlichtweg großartig.

kingsuede

02.04.2021 - 15:54

Tolles Album. Hatte Arab Strap gar nicht mehr auf dem Radar. 8/10 passt.

BadaBing

02.04.2021 - 21:58

Ich kann gar nicht aufhören mit dem Album. Hier mal der Versuch einer ersten Einzelbewertung der Tracks:

The Turning of our Bones: 10/10
Another Clockwork Day: 7/10
Comparison, Pt. 1: 8,5/10
Bluebird: 9,5/10
Kebabylon: 8/10
Tears on Tour: 7,5/10
Here Comes Comus! 9,5/10
Fable of the Urban Fox 10/10
I was once a weak man: 9/10
Sleeper: 10/10
Just enough: 9/10

Ich weiß nicht, wann ich zum letzten Mal ein so konsistentes und durch die Bank weg überragendes Album (neu) gehört habe. Der Titel „Album des Jahres“ dürfte für mich schon vergeben sein.

Old Nobody

03.04.2021 - 23:03

Find das Album, wie auch das, was ich vom Gesamtwerk so kenne(vor allem Red Thread),ja echt spannend aber auch wahnsinnig schwer zu greifen. Kann das nicht so wirklich einordnen und weiß irgendwie trotz mehrerer Versuche immer noch nicht wie ich das jetzt finde. Das hab ich echt selten so, ist auf jeden Fall schon ein Lob wert.Da ist sowas unheilvolles in der Musik und dieser Sprechgesang hat in dieser Form was absolut einzigartiges mit dieser sehr speziellen Atmo.
Da ist genug drin, was es mich weiter versuchen lassen will

Gordon Fraser

12.04.2021 - 16:27

Bleibe dabei: sehr intensive, sehr gute Platte. Dieses "Unheilvolle" macht auch für mich den Reiz aus, diese fiebrige, nicht ganz klar zu fassende Stimmung. Faszinierend.

Martinus

01.12.2021 - 19:58

Ich muss das Album jetzt mal pushen, aber das hat mich gerade voll in seinen Bann gezogen. Fast jeder Song ein Hit. Kommt auf jedenfall ein meine Jahres Top 10.
Here comes Comus! zB, einfach nur Wahnsinn.

ZoranTosic

02.12.2021 - 12:16

Auch bei mir in den Jahres Top 10.

Hätte nicht gedacht, das die noch mal so ein Album raushauen. Einziger Schwachpunkt für mich "Another Clockwork Day" - der kommt nach dem grossartigen "The Turning of our Bones" ziemlich ernüchternd

Gomes21

02.12.2021 - 16:46

Das krame ich jetzt auch mal wieder raus!

Luc

02.12.2021 - 18:33

Mein Favorit bleibt Tears on Tour.
Höre ich schon das ganze Jahr über immer wieder.

Affengitarre

13.01.2022 - 19:42- Newsbeitrag



Outtake aus den Albumsessions.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.