Danny Brown - uknowhatimsayin¿

Jennifer

05.09.2019 - 23:01- Newsbeitrag

Kommt am 4. Oktober.



1. Change Up
2. Theme Song
3. Dirty Laundry
4. 3 Tearz (feat. Run The Jewels)
5. Belly of the Beast (feat. Obongjayar)
6. Savage Nomad
7. Best Life
8. uknowhatimsayin¿ (feat. Obongjayar)
9. Negro Spiritual (feat. JPEGMAFIA)
10. Shine (feat. Blood Orange)
11. Combat

Quelle

Plattenbeau

06.09.2019 - 08:16

Bin gespannt.

Plattenbeau

08.09.2019 - 18:21

"Dirty Laundry" ist ziemlich cool. Und mein Gott, Q-Tip produziert das Album. Langsam bin ich gehyped.

Jennifer

17.09.2019 - 16:13- Newsbeitrag

Plattenbeau

17.09.2019 - 16:31

Die Songs transportieren eine ganz andere Stimmung als auf dem letzten Album, eher das krasse Gegenteil. Während der Vorgänger düster, überdreht und kaputt war, ist das jetzt fast heile Welt.

Exemplarisch:

'Cause ain't no next life, so now I'm tryna live my best life

maxlivno

17.09.2019 - 16:40

Ich. Bin. Hyped.

Eurodance Commando

17.09.2019 - 17:21

Weiß nicht, überzeugt mich alles noch nicht sofort. Der Vorgänger war einfach zu krass und irre, was ich hier vermisse.

Jennifer

02.10.2019 - 08:19- Newsbeitrag



Unangemeldeter

02.10.2019 - 16:17

Finde die Vorabsongs klasse und hab richtig Bock auf das Album! Endlich ein Rap-Release dieses Jahr für mich, obwohl es sonst ein Spitzenjahr für mich ist, sah's an der Front bislang noch düster aus.

MopedTobias (Marvin)

02.10.2019 - 16:22

Nicht mal Little Simz oder Loyle Carner haben gefallen? Erstere ist in meiner Jahres-Top-5, nicht nur in Sachen Rap.

Unangemeldeter

03.10.2019 - 00:38

Loyne Carner kenn ich nicht, checke ich mal aus, danke für den Tipp! Von Little Simz fand ich das vorherige Album prima, hab mir das neue aus irgendeinem Grund aber immer noch nicht angehört. Das hole ich aber auf jeden Fall noch nach.

Plattenbeau

03.10.2019 - 08:18

Little Simz habe ich bisher auch ignoriert, ich glaube das lag hauptsächlich an ihrem Künstlernamen. Loyle Carner fand ich vor einer Weile ganz interesssant, aber irgendwie ist er mir zu weichgespült.

Danny Brown kommt mir mit seinem Fokus auf Lebensfreude, Boom Bap und Hardcore Hip Hop, ohne allerdings zu sehr kalten Kaffee aufzuwärmen, gerade recht.

maxlivno

03.10.2019 - 11:50

@Plattenbeau
Ja, der Name lässt die Vermutung zu, dass es sich bei Little Simz um einen X-Beliebigen, zweitklassigen Trap-Rapper handelt :D
Zum Glück ist dem ganz und gar nicht so. Grey Area ist für mich eine 9.5. Unheimlich konstant von Anfang bis Ende, persönlich und mit Elementen von Hardcore Hip Hop. Dazu klasse Gesangs-Features

Plattenbeau

03.10.2019 - 17:57

"3 Tearz" wurde übrigens von JPEGMAFIA produziert. Da wäre ich im Leben nie drauf gekommen, ohne den ganzen zerbrechlichen Wahnsinn, den er in seinen eigenen Songs auslebt.

boneless

06.10.2019 - 22:05

Absolut großartig mal wieder. Ich hatte schon vor der Vö kaum Zweifel, dass Brown mich enttäuschen würde und so kam es auch. Nach zwei Durchgängen bleiben lediglich Savage Nomad und der etwas blasse Abschluss Combat im guten Mittelmaß stecken, der Rest ist Danny Brown in Hängemattenperfektion. Richtig gut ist zudem, dass er nicht versucht, den Wahnsinn des Vorgängers zu toppen (was sowieso nicht möglich gewesen wäre), sondern quasi den umgekehrten Weg geht. Dieser Mann weiß, was er tut.

Plattenbeau

07.10.2019 - 17:43

So richtig will das Album bei mir nicht zünden, obwohl Danny meinen Vorstellungen hier und da entgegen kommt. Irgendwie ist mir vieles auf dem Album zu lahm, zumindest für einen Rapper, der mit seiner Stimme außer rappen nicht viel anstellen kann. Hatte mir mehr Uptempo-Feelgood-Kram erhofft.

maxlivno

12.10.2019 - 18:56

unkonwhatimsayin ist ein gutes Album, aber es reicht nicht an die Großtaten XXX und Atrocity Exhibition heran. Manche der Features zünden nicht so ganz (RTJ, Blood Orange). Belly Of The Beast und der Titeltrack sind „ok“, mehr aber auch nicht. Dafür gibt es auch richtige Highlights mit Savage Nomad, Dirty Laundry, Negro Spiritual (Thundercat am Bass) und der Closer mit Q-Tip und Consequence als Überraschungsfeatures.

7.5/10

Armin

16.10.2019 - 21:35- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

maxlivno

17.10.2019 - 13:36

Die Rezi trifft den Nagel auf den Kopf. Deckt sich 1:1 mit meiner oben stehenden Einschätzung

Kojiro

20.10.2019 - 18:26

Gefällt. Natürlich wesentlich zugänglicher als der großartige, aber verrückte Vorgänger.

Mit Q-Tip im Hintergrund kann wenig schief gehen..

Die besten Rapreleases des Jahres sind aber bislang:

Gibbs / Madlib - Bandana
DJ Muggs x Crimeapple - Medallo
Your Old Droog - It wasn´t even close

Plattenbeau

22.10.2019 - 16:01

@Kojiro

2 der 3 Alben wird wahrscheinlich niemand sonst nennen. Da du anscheinend ohne jede Rücksicht auf öffentliches Anerkennung Boom Bap-Releases abfeierst, sollte ich mal reinhören.

Was das beste Hip Hop-Album des Jahres angeht, tendiere ich momentan trotz einiger Längen zu JPEGMAFIA.

Kojiro

23.10.2019 - 20:58

@Plattenbeau

Solltest auf jeden Fall reinhören..

Vor allem Muggs hat in den letzten 2-3 Jahren noch einmal eine kleine Renaissance erlebt und sehr viele gute Projekte veröffentlicht.

DJ Muggs x Crimeapple - Medallo und v.a. DJ Muggs x Roc Marciano - KAOS sind bislang die absoluten Favoriten.

Anfang November erscheint ein neues Gang Starr Album... Kanye droppt ebenso noch. Könnten noch ein paar schöne Sachen zum Jahresende kommen.

boneless

25.10.2019 - 18:54

Anfang November erscheint ein neues Gang Starr Album

Äh, was?

Jennifer

25.10.2019 - 19:50

Ja, "One of the best yet", kommt Ende nächster Woche. Die erste Single mit J. Cole schlägt sich wacker.

Ich mach mal einen neuen Thread auf.

Edit: Hier isser.

MopedTobias (Marvin)

26.12.2019 - 21:26

Jahresendbetrachtungen? Auf hohem Niveau muss ich hier schon von einer kleinen Enttäuschung sprechen. Es ist zwar durchaus erfrischend, Brown mal so zurückgenommen zu hören, aber sein Alleinstellungsmerkmal ist einfach der klaustrophobische Wahnsinn, der "Atrocity exhibition" zu einem der besten Genre-Alben des Jahrzehnts gemacht hat. Entspannten Rap können andere noch besser.

Trotzdem natürlich ein gutes Album, für weniger sind die beteiligten Personen auch einfach zu talentiert. Ich gehe bei maxlivnos Einschätzung weiter oben weitgehend mit (auch bei den Highlights), würde vielleicht einen halben Punkt weniger geben.

Plattenbeau

27.12.2019 - 07:23

Das Album enthält einige gute Ideen und Ansätze, insgesamt finde ich es einfach langweilig.

6/10

boneless

30.01.2020 - 21:31

Wow, Brown geht auf große Europa-Tour. Gigantische 9 Konzerte wird es geben.
Für Deutschland sind folgende Gigs geplant:

26.03.: Binuu, Berlin

%)

Unangemeldeter

31.01.2020 - 13:21

Oh geil, das merk ich mir vor. Album finde ich zwar inzwischen ziemlich enttäuschend, aber live hätte ich Lust, den mal zu sehen.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.