Battles - Juice b crypts

The MACHINA of God

07.08.2019 - 17:22- Newsbeitrag

Four years since releasing La Di Da Di, Battles are back in action, now operating as a duo. Multi-instrumentalist Ian Williams and drummer John Stanier have announced that their next record is called Juice B Crypts and will be out October 18 on Warp. With the announcement, the band has released a new song, “Titanium 2 Step,” which features Sal Principato of Liquid Liquid. Listen below.

Principato is one of several guests joining Battles on Juice B Crypts. Other contributors include Shabazz Palaces, Tune-Yards, Xenia Rubinos, Yes frontman Jon Anderson, and Taiwanese psych band 落差草原 WWWW (aka Prairie WWWW). Check out the tracklist and Juice B Crypts cover art, along with Battles’ upcoming tour dates, below. Get tickets here. (Pitchfork may earn a commission from purchases made through affiliate links on our site.)

”[Juice B Crypts is] about chord progressions, resolutions, returning home,” Ian Williams said in a statement. “Take that and throw it into a blender of modern electronic tools like glitching devices, or use melodic lines and take them and regurgitate them and pulverize the traditional stuff but at the same time try and retain harmonic relationships while completely smashing them up.”


The MACHINA of God

07.08.2019 - 17:23

Hui. Von 4 auf 3 und jetzt 2 Mitglieder.

Sorry

07.08.2019 - 18:54

Musik für die nächste iPhone-Werbung

Quirm

08.08.2019 - 09:07

Jon Anderson von Yes als Gastsänger? Ich bin gespannt. :-)

noise

10.08.2019 - 13:12

Puh... fand Battles eigentlich immer interessant und vor allem die Mirrored richtig gut. Aber das hier... ne.

Felix H

27.09.2019 - 10:00- Newsbeitrag

Armin

16.10.2019 - 21:35- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Underground

17.10.2019 - 10:00

Kann die schlechte Rezi nach dem ersten Durchgang nicht nachvollziehen.

Wobei ich auch die Gloss Drop und die La Di Da Di beide stärker als die Mirrored finde, da mir der Mickey Mouse-Gesang dort stellenweise (anders als bei TMV) gehörig auf den Sack geht...der Ausstieg des Sängers war ein Segen für die Band.

The MACHINA of God

17.10.2019 - 18:52

Seine Stimme vermiss ich auch nicht, aber der Typ war ja auch an den Keys aktiv und hatte da schon geile Sachen eingebracht, wie ich auch damals live erleben konnte.
"Gloss Drop" fand ich richtig gut, die danach hat mir leider nciht so viel gegeben.

The MACHINA of God

15.07.2021 - 15:39

Muss der Rezi leider schon recht geben. Das ist schon immer noch interessant und stellenweise klasse, aber nach den ersten zwei Alben wurde es wirklich etwas ziellos. Und neu ist das halt leider auch nicht mehr. Bin froh, sie damals zu den ersten beiden Alben live gesehen zu haben.

Sroffus

15.07.2021 - 15:52

Mit besserem Drummer bzw. ohne Teletubbies-Soundtrack-Charakter würden mir die gefallen.

Felix H

15.07.2021 - 15:59

Kenne den "Teletubbies"-Soundtrack nicht so gut, offenbar sollte man das?

Sroffus

15.07.2021 - 16:58

Geht nicht um einen Gesamtsoundtrack, sondern um die kurzen Battles-ähnlichen Segmente in den "Teletubbies"-Folgen.

https://www.youtube.com/watch?v=uwm2qGIQzWA

(8:01 oder 25:54 z.B.)

fuzzmyass

15.07.2021 - 16:59

"Mit besserem Drummer"

LOL, what?!?

The MACHINA of God

16.07.2021 - 12:43

Sroffus muss man nicht ernst nehmen. Der ist halt der Edgelord des Forums.

Sroffus

16.07.2021 - 13:00

Als wenn es darum ginge, edgy zu sein...
Ich finde Staniers Spiel (welches sie dann mit diversen Electro-Rhythmusspuren aufzuwerten versuchten) halt todeslangweilig und eindimensional. Williams hat mit Don Caballero geliefert und Braxton mit seinem experimentellen Zeug. Die beiden mit einem Freak wie z.B. Ronald Bruner, das alles minus Teletubbie-Charme und die Reise hätte interessant werden können.





The MACHINA of God

16.07.2021 - 13:07

Nee, dir geht's nie um edgy sein. Deshalb schreibst du deine Kritik auch immer so argumentativ und sachlich auf wie jetzt gerade und wirfst nicht nur alberne Vergleiche und Polemik rein, die nichts mehr sollen als provozieren. Man könnte ja auch gleich mal so erklären,warum einem die Musik gefällt... aber nee, die Wörter "Teletubbies" und "schlechter Drummer" sind halt einfach zu verlockend.

Sroffus

16.07.2021 - 13:52

Totaler Quatsch, zumal die Begriffe (wo steht eigentlich "schlechter Drummer"?) rational und nicht provokativ gemeint sind, auch wenn Du es nicht glaubst.
Und selbst, wenn Polemik im Spiel wäre...
Na und?
Scooter- oder Witt-Rezis z.B. sind voll davon.

Und als Moderator dazu aufzurufen, einen User nicht ernst zu nehmen oder sonstwie herabzuwürdigen, weil Dir seine Beiträge nicht gefallen, ist einfach nur asozial.



fuzzmyass

16.07.2021 - 15:30

Also ich habe Battles 2 Mal live gesehen und finde, dass Stanier ein überragender Drummer ist, der perfekt passt und glücklicherweise eben nicht zu frickelig ist.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.