Gorillaz - The now now

Stephan

27.05.2018 - 11:44- Newsbeitrag

Am 29. Juni gibt es neue Musik aus dem Hause Gorillaz.

Folgende Plakate wurden gefunden.



Die führen zur Webseite: http://thenownow.tv/

Dort gibt es dieses Video zu sehen.



MopedTobias (Marvin)

27.05.2018 - 17:17

H-Sides?

Stephan

30.05.2018 - 19:35- Newsbeitrag

Nun ist es fix. 29.06., neues Album, erster Song kommt morgen.
Produziert mit James Ford!



Stephan

31.05.2018 - 20:43- Newsbeitrag





Objektive Meinung

31.05.2018 - 23:46

Ganz nett mehr aber auch nicht.

Plattenbeau

01.06.2018 - 07:41

Passend zum Wetter.

Bellyjelly

01.06.2018 - 16:56

Best song of the week

Felix H

08.06.2018 - 08:32- Newsbeitrag

Stephan

14.06.2018 - 19:20- Newsbeitrag

In meinen Ohren ist leider jeder Vorabsong einfach langweilig.

Armin

21.06.2018 - 20:49- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

999Robota

22.06.2018 - 01:35

Ich bin ja zu jung, um Blur oder die Anfänge der Gorillaz richtig mitbekommen zu haben, aber mit dieser Scheibe sind sie meiner Meinung nach zu alter Stärke zurückgekehrt (trotz neuem Bassisten). Mein großes Problem mit "Humanz" war ja, dass der Band-Kontext kaum vorhanden war, kaum Gesang von 2D und stellenweise so unüberlegte Abmischungen, dass es sich anfühlte, wie ein dahergelaufener Labelsampler. Das hier wiederum klingt nach der fiktiven Band, die wir kennen und lieben. Dieser leichte, aber doch melancholische Sound war schon immer ihre große Stärke (siehe "El Mañana" oder "Stylo"). Bin gespannt, wie es mit unserem Power Puff Girls-Gast am Bass weitergeht bzw. ob Murdoch doch noch ausbricht.

Dielemma

24.06.2018 - 22:39

live gespielt, 24h verfügbar
https://www.youtube.com/watch?v=GAy5pJzLvGc

jayfkay

26.06.2018 - 14:01

humility ist echt ein richtiger trash song, der einfach nur vom namen der band lebt.

absoluter radio-ausschalter (und ich hör schon internetradio)

Dennisollllllllll

28.06.2018 - 23:03

Mit "Magic city" und "Idaho" zwei euphorisch melancholische Stücke, wie nur Albarn sie hinbekommt. Könnten auch Blur-Stücke sein. Ansonsten mir ein wenig zu sehr zurückgenommen. Irgendwie werde ich nach den ersten beiden Alben mit den Gorillaz nicht mehr recht warm, schade. Dass The Good, The Bad & The Queen ein zweites Album eingespielt haben sollen, entfacht weit mehr Vorfreude.

Hogi

29.06.2018 - 06:50

Erinnert mich ziemlich oft an das Solo-Album von Albarn...
Das letzte Gorillaz-Album gab mir gar nichts und war mir nach einmal hören völlig egal, dieses werde ich sicherlich öfter einlegen.

musie

29.06.2018 - 07:17

Wunderbares Album, zurückgenommen, trotzdem dancig, melancholisch und euphorisch, wie schon gesagt. Mir taugen Magic City, Idaho, Kansas und Lake Zurich am meisten. Aber das ganze Album ist eine Freude.

Croefield

29.06.2018 - 11:11

Sehr schönes Album. Mir gefällt gerade der Schluss mit One Percent und Souk Eye richtig, richtig gut, ansonsten auch die bereits genannten. Dieses Unambitioniertere steht diesem Projekt ziemlich gut.

The MACHINA of God

01.07.2018 - 15:31

Gefaellt mir viel besser als der Vorgänger.

MopedTobias (Marvin)

02.07.2018 - 11:43

Ich bin mir da nicht sicher. Natürlich ist das viel homogener und funktioniert besser als Gorillaz-Album (bzw. als Album generell), aber ich bin mir nicht sicher, ob es nicht doch eine Spur zu unambitioniert und zurückhaltend ist. Humanz hat mir etwas mehr Laune gemacht, auch wenn es im Grunde nur ein Sampler war.

Trotzdem ist das hier natürlich ein gutes Album, gerade das Idaho/Lake Zurich/Magic City-Triple, Kansas und die letzten beiden. Idaho ist wirklich ein ganz wundervolles, entrücktes Kleinod, das ich zu den größten Albarn-Stücken der letzten zehn Jahre zählen würde. Dafür finde Humility schwach und Hollywood ist ein ganz extremer Fremdkörper, der bei der sonstigen Stimmigkeit sehr krass auffällt und weder stilistisch noch produktionstechnisch reinpasst. Würde ne 7 insgesamt geben.

Mister X

04.07.2018 - 02:43

Idaho koennte von Mickie Krause sein. Verstehe da nur : Alkohol, Alkohol, Alkohol.

Das Moped hat schon fast alles auf den Punkt gebracht. Klingt eher wie Gorillaz als es Humanz tat. Jedoch finde ich gehen die Songs nie ueber ein ok hinaus. Bleibt bis aus 1,2 Fetzen nichts haengen. Ist nach der langen Pause nach Plastic Beach wohl die B-Seiten-Auswahl.


Lieber ne neue Blur !

musie

04.07.2018 - 09:29

gefällt mir besser als Plastic Beach oder Humanz.

Menikmati

07.07.2018 - 15:45

@MopedTobias: "Idaho ist wirklich ein ganz wundervolles, entrücktes Kleinod, das ich zu den größten Albarn-Stücken der letzten zehn Jahre zählen würde." Word. Dem lässt sich nichts mehr hinzuzufügen.

Felix H

13.07.2018 - 09:30- Newsbeitrag



Mister X

15.08.2018 - 22:45

das glockenspiel bei lake zurich hat man vorher schon bei tapes von lcd und davor von rapture gehoert. wie oft noch ?

Ituri

10.12.2018 - 10:53

Wächst und wächst...starkes Album

Ituri

23.10.2020 - 11:15

Aufgrund des aktuellen Outputs noch einmal hervor geholt. Imme rnoch stark!

Humility
Magic City(!)
Souk Eye(!!)

The MACHINA of God

23.10.2020 - 11:40

"Magic city" ist echt toll. Auch live.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.