Mark E. Smith (The Fall) ist tot

Stephan

24.01.2018 - 21:29

It is with deep regret that we announce the passing of Mark E. Smith. He passed this morning at home. A more detailed statement will follow in the next few days. In the meantime, Pam & Mark’s family request privacy at this sad time.

Pam Vander

The Fall – manager

Gordon Fraser

24.01.2018 - 21:45

Fuck. :(

Achim

24.01.2018 - 21:47

Verdammt :( auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht groß ist, hoffe ich auf einen hoax.

(A.)

###

24.01.2018 - 21:53

Rip


:( :( :( :'(

Klpemu

24.01.2018 - 22:07

😭R.I.P.😭

Euroboy

24.01.2018 - 23:23

Mark E Smith war ein großartiger Musiker der niemals auch nur eine Handbreit Zugeständnisse an den Massenmarkt gemacht hat. Sein Tod kommt jetzt nicht ganz überraschend, er sah in den letzten Youtube Videos schon ziemlich mitgenommen aus, hat aber bis zum Schluß sein Ding durchgezogen. Mad Respect!

humbert humbert

25.01.2018 - 06:57

Wie traurig. Kenne jetzt nicht das komplette Werk sondern nur einzelne Lieder. Blindness ist z.B. ein Killersong.
So richtig gesund sah Mark E. Smith bei seinen letzten Auftritten nicht mehr aus: https://youtube.com/watch?v=IkzHlvb7yLE

Pole

25.01.2018 - 10:20

Habe ihn Gott sei es gedankt noch live sehen dürfen. Großartiger Künstler. 2017 muss insgesamt schlimm für ihn gewesen sein. Er wollte wohl bis zum Schluss, aber der Körper nicht mehr. Das ist der erste Tod eines Fremden, der mir ernsthaft Nähe geht

###

25.01.2018 - 13:16

@Pole: so geht es mir auch...

###

25.01.2018 - 13:42

When I'm dead and gone
My vibrations will live on
In vibes on vinyl through the years
People will dance to my waves

Felix H

25.01.2018 - 13:49

Mein Lieblingszitat:
"If it's me and your granny on bongos, it's The Fall."

Beeindruckender Typ.

naja

25.01.2018 - 14:02

wirklich gut sind maximal 3 alben

Telecaster

25.01.2018 - 14:22

Sehr schade. R.I.P.

r i p

25.01.2018 - 14:27

die überschrift der letzten rezi "Nicht totzukriegen" ist jetzt ein bisschen unpassend. :(

r i p

25.01.2018 - 14:37

saufen fressen rauchen Drogen..manche zerstören Ihren Körper proaktiv.
Selbst schuld

ert

25.01.2018 - 14:51

wie alt ist der meckerpott denn geworden

@naja

25.01.2018 - 15:22

Hmmm, sind schon ein paar mehr, eher so 10 - 15.
Dragnet
Live at the witch trials
Hex education hour
The unutterable
This nation's saving grace
Grotesque
Imperial Wax Solvent

Fallen mir spontan ein.

Pole

25.01.2018 - 16:58

Auf ihre eigene Art haben sie alle etwas.

Plattenbeau

25.01.2018 - 17:06

Ich habe kaum Bezug zu ihm, außer durch diesen Song:

Ich habe geträumt ich wäre Pizza essen mit Mark E. Smith
Natürlich hat er mir erzählt wie scheußlich alles ist
Wir haben geredet und gesessen fast die ganze Nacht
Am Ende hat er mir erzählt wie man Platten macht

Ich hätte wirklich niemals nur im Traum daran gedacht
Doch ich habe sozusagen mit Mark E. Smith die Nacht verbracht

RIP

###

25.01.2018 - 17:39

Gar kein Nachruf von Toctronic, dabei haben sie doch einige Songs mit the fall inspiration.

Telecaster

26.01.2018 - 11:34

Tocotronic sind ein erbärmlicher Fliegenschiss im Vergleich zu Fall. In einem Nachruf für Mark E. Smith haben sie nichts verloren.

Plattenbeau

26.01.2018 - 12:23

Es hieß von und nicht für.

Aber damit du was zum aufregen hast: Gestern in der 3sat Kulturzeit gab es einen Beitrag über Tocotronic, gefolgt von einem kurzen Nachruf für Mark E. Smith. Der Moderator hat die Überleitung genutzt um den besagten Songtext zu zitieren.

Telecaster

26.01.2018 - 13:21

Du hast natürlich völlig recht, was das von-/für-Problem betrifft. Sorry, das war vor der ersten Tasse Kaffee. Da bin ich auch ansonsten noch ein bißchen gereizt.

Dass The Fall bei so vielen dieser popkulturell ach so interessierten Leuten da draußen nur den Stellenwert hat, dass Tocotronic einmal über Mark E. Smith gesungen haben, finde ich einfach traurig. Der Typ hat ca. 30 Platten aufgenommen, war ständig auf Tour hat und aus meiner Sicht die Musikwelt weit mehr beeinflusst als diese Hamburger Schnarchnasen.

Felix H

26.01.2018 - 13:46

Aber da können Tocotronic nun auch nix für. Zudem glaube ich nicht, dass "viele" The Fall nur darüber kennen. Und selbst wenn es ein Einstiegstor war, ist dagegen ja nichts zu sagen. Ich habe mehrmals gelesen, dass Leute über Pavements "Slanted & Enchanted" auf The Fall kamen, weil es damals oft hieß, die Band würde The Fall nur kopieren.

Das Low-Key-Profil der Band wird bei Stereogum ganz gut getroffen.

Pole

26.01.2018 - 19:47

"Horrible new facts emerge"

:-(

Kann es immer noch nicht richtig fassen.

carpi

26.01.2018 - 22:43

"The Fall" haben bei mir nie die Bedeutung eingenommen, wie sie andere Bands der Postpunk-Ära hatten, vielleicht waren sie mir zu tough und nörgelig im Vergleich zu "The Smiths, "The Cure", "Echo and the Bunnymen" etc. und die sensible Teenagerseele konnte sich damit nicht voll identifizieren:). Gemocht habe ich sie trotzdem, in den 80ern waren es Songs wie "Hit the North", "Mr. Pharmacist" oder "There's a ghost in my house", aber vor allem - und das ist mein absoluter Lieblingssong von The Fall: "Big New Prinz".
So blieb es in meiner Sammlung bislang bei der tollen Compilation "A-Sides" und einem Werk aus dem Jahr 2000 "The Unutterable", das ich aus einem Regal für ca. 3 Euro erstand und das ich gut fand, Zeit mal wieder reinzuhören...
Live leider nur am Ende eines Konzertes in der Mannheimer Feuerwache Ende der 80er gesehen.
Sehr traurig!



Unbedingt Mal reinhören:

27.01.2018 - 01:23

Hex Enduction Hour

Pole

27.01.2018 - 08:32

Mimimimimimimimi

slowmo

27.01.2018 - 21:42

Er war zwar alles andere als ein Sympathieträger aber gerade Künstler wie er waren es, die den Punk aus seinen klischeebeladenen Rock'n'Roll wurzeln gerissen haben. Mit abgeranzten Pollundern statt Lederjacken haben sie den Punk zu Grabe getragen und gerade damit groteskerweise zur Unsterblichkeit verholfen. The Fall sind schwierig und sehr speziell. Es ist verständlich und gut, dass viele sie nicht mögen oder mit ihrer Musik so gar nichts anfangen können. Dennoch, Mark E. Smith ist schon einer der ganz großen Musiklegenden. Bis zum Ende ist er immer straight nach vorn seinen Weg in den Abgrund gegangen und hat alles niedergemäht. Dabei hat er wie kaum ein anderer uns allen gezeigt, wie gleichgültig es ihm ist was andere von ihm halten. Manchmal kommt es einen so vor als ob er eigentlich hätte schon vor 20 Jahren sterben sollen. Dafür hat er es noch lange durchgehalten. Rest in Peace!

Meine Top7:

1. Live At The Witch Trials
2. Hex Enduction Hour
3. This Nation`s Saving Grace
4. Bend Sinister
5. The Frenz Experiment
6. Dragnet
7. Slates


@slowmo

27.01.2018 - 21:47

Was hältst du von Perverted by language?

slowmo

27.01.2018 - 21:58

muss ich mal reinhören. Habe von den späteren Alben auch nicht mehr alle gehört.

Na ja

27.01.2018 - 22:03

Stellt euch mal vor, Mick Jagger wäre gestorben. Oder Paul McCartney.

@slowmo

27.01.2018 - 22:26

Ist ja eher ein frühes Album. Das zweite nach Hex. Denke das könnte dir sehr gut gefallen. Ist auf jeden Fall mit Double Drums.

Pole

28.01.2018 - 07:32

@slowmo

Schöner Kommentar. Es ist aber wirklich ein Fehler, den neueren Sachen keine Chance zu geben. Ich bin sogar der Ansicht, dass die Anfangsjahre und die letzten mindestens 12 (!) Jahre die besten Phasen waren.

Insbesondere Imperial Wax Solvent und New Facts Emerge sind absolute Brecher.

slowmo

28.01.2018 - 14:38

@Pole

Danke! Also muss sagen, habe generell längst nicht alle The Fall Alben gehört. Da gibt es einfach so eine riesige Masse, da find ich es auch echt schwer die Übersicht zu bewahren und kann gut sein, dass ich da ein paar zu unrecht außen vor gelassen habe. Muss ich mal reinhören. Von den neueren habe ich vor ein paar Jahren zuletzt mir mal die "Fall Heads Roll" zugelegt. Die fande ich auch recht gut. Wobei The Fall ohnehin scheinbar meist the konstant abliefern.

@@slowmo

dann habe ich das wohl durcheinander geworfen. Also muss ich auchmal reinhören. Danke für den Tipp! Welches Album ich auch völlig vergessen habe ist "Grotesque". Das war eigentlich auch nicht schlecht.

Pole

30.01.2018 - 19:02

@slowmo

https://www.youtube.com/watch?v=0PIDLtLKLzU

https://www.youtube.com/watch?v=_f2Kr4k-aAs

Viel Spaß!

Oh weh...

07.02.2019 - 11:25

Auch schon wieder ein Jahr her... :(

fuzzmyass

07.02.2019 - 11:40

demnächst mal wieder die Complete Peel Sessions auflegen... einfach nur killer!

Herr

10.02.2019 - 10:54

Als größtes Mysterium verbleibt die Frage, ob Mark E. Smith denn singen konnte, hätte er gewollt.
Wie hätte es geklungen, und hätte er die Töne getroffen, wenn er im Alltag gesungen hätte, etwas beim Auspressen von frischem Orangensaft zum Frühstück, dem Waschen seines SUV, oder im Supermarkt beim Begutachten frischer Erdbeeren.

Powerripper

10.02.2019 - 15:07

RIP

Ripper

13.08.2019 - 18:46

RIP.

Mark E. Smith

13.08.2019 - 18:55

Ich bin sowas von tot.

Mark E. Smith

13.08.2019 - 19:05

Ein wenig langweilig ist es ja schon, tot zu sein. Aber ansonsten ganz okay.

Elliot Smith

13.08.2019 - 19:06

Na ja, wie mans nimmt... Ich jedenfalls komme endlich mal wieder zum Lesen.

Mark E. Smith

13.08.2019 - 19:06

Was liest du denn gerade für ein Buch?

The Smiths

13.08.2019 - 19:08

What difference does it make

Elliot Smith

13.08.2019 - 19:08

Gregs Tagebuch: Dumm gelaufen!

Tom Smith (Editor)

13.08.2019 - 19:09

An end has an start

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.