Kevin Morby - Singing saw

saihttam

18.04.2016 - 01:37

Die neue Platte soll ja gut sein. Da ich ihn mit Woods und den Babies auch schon klasse fand und er auch live ne Menge Spaß gemacht hat, werde ich mir das auf jeden Fall anhören. Die zwei Alben, die er bisher schon solo veröffentlicht hat, beinhalten auch einige echte Perlen, allen voran Harlem River und Parade. Hat den Mann sonst noch jemand auf dem Schirm?

Loketrourak

18.04.2016 - 09:03

Fange gerade an, den (& Woods) auf dem Schirm zu haben, ich hatte den bis letzten Monat gar niocht gekannt. Muss mich noch ein bisschen durchhören. Aber was ich bereits gehört habe, gefällt durchaus.

Loketrourak

18.04.2016 - 13:39

OK. Meine Freundin Spotify sagt mir: Woods machen sehr anhörliche feine Popmusik, aber die hohe Stimme schafft mich auf längerer Strecke.
Von Morby Solo kannte ich bis vor kurzem nur "I Have been to the Mountain", und das ist schon ganz geil. Singin Saw ist insgesamt ziemlich gut - ein schön ruhiges und zurückhaltendes Indiefolkkdingsda.

Johnny Utah

18.04.2016 - 15:33

Hebt sich meiner Meinung nach schon irgendwie von den anderen Indiefolksdingsta-Typen ab. "Harlem River", die erste Solo-Platte ist durchgängig sehr gut. Sehr Dylan und sehr NY. Nach der mittelmäßigen Zweiten gefällt mir Singing Saw wieder richtig gut. Man hört der Platte an, dass Morby mittlerweile nach L.A. umgezogen ist.

Herr

10.05.2016 - 09:58

Gestern live im Lido in Berlin.
Rauher und krachiger als auf Platte; Songs länger und oft in grandiose Jams ausufernd.
Super Interaktion mit dem Publikum.

Sehr zu empfehlen!

Insgesamt auch stark an die Go-Betweens erinnernd.

Armin

11.05.2016 - 22:20

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Herr

11.05.2016 - 22:45

Tolle CD, sehr gelungene Rezension.
Trifft die Dinge auf den Punkt!

8/10 vollends nachvollziehbar.

Loketrourak

12.05.2016 - 14:20

Das Vinyl ist mindestens ebenso gelungen, wie die CD ;-)
Ja, 8/10.

Picard2

12.05.2016 - 15:36

Richtig gutes Album!
8/10

Cosmig Egg

13.05.2016 - 22:43

schade, dass solche alben im Radiohead-Schatten gerade etwas untergehen

Loketrourak

14.05.2016 - 12:47

Ich muss zurückrudern, das Album an sich ist toll, das Vinyl auf der A-Seite allerdings unter aller Sau gepresst. Mal gucken ob ich das reklamiert kriege.

dreckskerl

14.05.2016 - 16:48

sehr, sehr starkes Album.
Bin beeindruckt.

dreckskerl

14.05.2016 - 16:50

https://www.youtube.com/watch?v=R-kmmwu14ws

Highlight vom Vorgängeralbum "Still life"

saihttam

19.08.2016 - 16:26

Sehr schönes Album! Und der Kerl ist einfach ne coole Socke. Hab ihn am Montag wieder live gesehen und es hat ne Menge Spaß gemacht. Es war auf jeden Fall eine gute Idee bei den Woods auszusteigen und seine eigenen Sachen zu machen.

Citykidde allgrownup

14.11.2016 - 11:34

gestern live in berlin, und obwohl ich eigentlich nicht so richtig bock hatte, meiner freundin zuliebe hin

super entscheidung: live hat er die stücke etwas flotter und mit mehr blues/rock einfluss interpretiert, so kam trotz samstag abend und arschkälte sehr schnell gute stimmung auf.

n sehr sypathischer typ außerdem.

und zum schluss als bonus mit dem opening act Meg Baird (die ich solo nicht so geil fand)

Passing Through von leonard Cohen interpretiert, war echt schön.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.