Chris Martin (Coldplay) macht Musical

SoundMax

26.05.2015 - 08:01

Zwar hat Sänger Chris Martin nicht vor all zu langer Zeit die Arbeiten an ein neues Coldplay Album "A head full of dream" angekündigt, möchte er jedoch zeitgleich auch sein erstes Musical veröffentlichen, welches auf den Stoff von George R. R. Martin Fantasy Epos "Ein Lied von Feuer und Eis" beruht.

Dabei hat er es geschafft, auch einen Teil des TV-Cast der Serie "Game of Thrones" für sich zu gewinnen, welche nicht nur ihre schauspielerischen Fähigkeiten präsentieren können, sondern nun die Gelegenheit bekommen ihre musikalischen Qualitäten auszureizen.

Seht hier ein Making of: https://www.youtube.com/watch?v=zs7xO5P3Az4

dassss

26.05.2015 - 10:34

ist eher ein gag.

MopedTobias (Marvin)

26.05.2015 - 11:29

Ist doch nur ein für den Red Nose Day aufgenommener Sketch. Der imho aber echt ganz witzig ist.

SoundMax

26.05.2015 - 11:33

Ist mir schon klar, wollte das nur ironisch rüberbringen.

Für mich qualitativ das Beste, was Coldplay seit Jahren gemacht hat.

Na klar

26.05.2015 - 11:39

Kam aber überhaupt nicht ironisch rüber. Sagt doch eh jeder, der nicht zu einem Fehler stehen kann.

Der, der es so ausspricht wie es wirklich ist

26.05.2015 - 11:40

Für mich qualitativ das Beste, was Coldplay seit Jahren gemacht hat.

Wobei das nicht viel aussagt, selbst ein Furz-Sample hätte dieses Kriterium schon erfüllt.

Andererseits: Überbewertet waren die schon immer, keine Ahnung, warum es so lange gedauert hat bis die Leute es endlich kapiert haben.

SoundMax

26.05.2015 - 11:51

Chris Martin macht Musical zu Game of Thrones. Wer bei diesem Satz noch immer glaubt, das wäre ernst, der erfüllt nicht die intellektuellen Kriterien Ironie zu verstehen.

...

26.05.2015 - 11:54

Danke, Captain Obvious - wir hatten es ALLE sofort kapiert. Aber schön, dass du das Offensichtliche wiederholst, es könnte ja jemandem entgehen...

MopedTobias (Marvin)

26.05.2015 - 15:42

Sorry, aber da war null Ironie in deinem Anfangsposting. Ist doch auch nicht schlimm, hast es halt anders rübergebracht, als du eigentlich wolltest. Ist aber auch kein Grund, gleich pampig zu werden, von einem Muse-Fan braucht sich auch niemand was von wegen Intellekt erzählen zu lassen :D

@Schwarzuser von 11:40: Die ersten beiden Coldplay-Alben sind immer noch absolut großartig.

SoundMax

26.05.2015 - 15:58

Oke, vielleicht haben wir eine grundliegend unterschiedliche Auffassung von Ironie.

Ist nicht weiter schlimm, mein anschließender Post mit dem intellektuellen Teil war eigentlich auch nicht auf dich abgezielt.

Ich mag Muse, war jedoch weder auf ein Konzert noch sind sie auf meiner Playlist ganz oben. Als Jugendlicher großer Fan von BH & R, das war's dann auch schon. Was das nun mit meinem Intellekt zu tun hat, ist mir aber auch nicht ganz klar.

MopedTobias (Marvin)

26.05.2015 - 16:08

Nichts, ich wollte nur ein bisschen Muse bashen, vielleicht schaut Desare ja in den Thread^^

Tell'em Kanye!

26.05.2015 - 18:10

http://www.popsprite.de/kanye-west-steht-auf-coldplay/

Das sagt einer der größten zu Coldplay! Nur mal so als Gegengewicht zu dem üblichen Coldplaybashing hier.

Naja

26.05.2015 - 19:10

Manche mögen auch Pur und Unheilig. Da ist sicher auch Platz für Coldplay. Macht sie nicht besser, aber ist natürlich Geschmackssache. Wer Kitsch mag...

Wildling

27.05.2015 - 15:39

When Jon Snow in dem Musical mitspielt, ist mir egal von wem die Musik kommt - Coldplay oder Bon Iver. haha

Tobson

27.05.2015 - 16:16

"Das sagt einer der größten zu Coldplay! Nur mal so als Gegengewicht zu dem üblichen Coldplaybashing hier."

Ich weiß nicht, ob das Gelaber dies großkotzigen Typen wirklich ein Gegengewicht darstellt.

boneless

27.05.2015 - 19:33

Ich mag Muse, war jedoch weder auf ein Konzert noch sind sie auf meiner Playlist ganz oben. Als Jugendlicher großer Fan von BH & R, das war's dann auch schon. Was das nun mit meinem Intellekt zu tun hat, ist mir aber auch nicht ganz klar.

warum dafür entschuldigen? gegen "origin of symmetry" kann man nicht wirklich was sagen, dieses album ist immernoch ein wahrhaft opulentes meisterstück und auch der nachfolger ist in auszügen von der muse (!) geküsst worden. sicher kann man über die aktuellen sachen denken, was man will, aber warum gerade muse immer wieder für deratiges bashing herhalten müssen, ist mir ehrlich gesagt ein wenig schleierhaft...

MopedTobias (Marvin)

27.05.2015 - 19:39

Sie haben halt sehr viele Fanboys und bieten damit Angriffsfläche, außerdem ist Bellamy ein unsympathischer Poser. Die ersten beiden Alben fand ich auch gut, wobei es auch da schon genug Schwächen gab (die zweite OoS-Hälfte gibt mir fast gar nichts), danach kam größtenteils nur noch Mist.

Vennart

28.05.2015 - 13:58

Haha Kanye, der gibt schon amüsante Statements von sich. Aber hier spricht er etwas Wahres gelassen aus. Etwas übertrieben natürlich aber das soll als künstlerisches Stilmittel erlaubt sein.

Und ich werde NIE verstehen, warum sich manche Menschen dafür entschuldigen, irgendeine Band zu mögen. Solange dass nicht Bands sind, die irgendeine menschenunwürdige Message vermitteln, kann man doch getrost hören was man mag. Habt mehr Rückgrat.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.