Motorrad fahren in Tschernobyl

...

02.04.2004 - 11:57

hard stuff:

"Mit der Kawa durch die Todeszone von Tschernobyl"

Elena kennt ihr Risiko, schreibt sie. Als Tochter eines Physikers wisse sie, was geht und was nicht. Akzeptabel sei es zum Beispiel, mit einem 147-PS-Motorrad durch die Todeszone von Tschernobyl zu rasen. Heraus kommt eine der erschütternsten Fotoreportagen im ganzen World Wide Web.

erst lesen:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,293656,00.html

dann bilder anschauen:
http://www.angelfire.com/extreme4/kiddofspeed/

DukeRaoul23

02.04.2004 - 12:38

ohne Worte ...

criszzz

02.04.2004 - 16:25

Mutig von Ihr und heftige Fotos!

Kann man da einfach so hinfahren, ich dachte das Gebiet wäre weiträumig abgesperrt!?!
Kennt sich damit jemand aus?

alexi lalas

02.04.2004 - 19:03

wow, der schwachsinn kennt echt keine grenzen.

criszzz

02.04.2004 - 19:25

@alexi lalas:

Was meinst du mit Schwachsinn? Ich finde diese Aktion ausserordentlich mutig und bemerkenswert und keineswegs schwachsinnig! Hast du dir die Fotos angesehen? das sind wahrscheinlich Dokumente, wie sie die Welt wohl noch nicht gesehen hat...
Und sie machen einen in irgendeiner Weise echt traurig! *ACHTUNGKAMPFANSAGE* Aber wahrscheinlich bist du < 16 und weisst die Ausmaße Tschernobyls nicht zu schätzen...

Also bitte mehr Respekt!

...

02.04.2004 - 19:55

@criszzz:
bei den texten steht irgendwas von wegen dass man mit erlaubnis für 2 stunden in das gebiet darf.

@lala-alex:
dass von dir sowas kommt, war klar.

franzi3000

02.04.2004 - 20:22

manchen Leuten ist doch echt nicht mehr zu helfen!!Ist sowieso schon schlimm genung, dass es sowas wie den Reaktorunfall in Tschernobyl überhaupt gegeben hat, aber noch beängstigender ist die Tatsache, dass sowas jeden Augenblick wieder passieren kann!!

Demon Cleaner

02.04.2004 - 21:40

Aber wahrscheinlich bist du < 16 und weisst die Ausmaße Tschernobyls nicht zu schätzen...

Vielen Dank dafür.

Echt krasse Fotos. Die letzten von dem Kindergarten fand ich persönlich ziemlich heftig, besonders das mit der Gasmaske auf dem Fensterbrett.

alexi lalas

03.04.2004 - 03:40

ja, danke für die altersschätzung. alt sein macht gar nicht so spass, wie ihr immer denkt.

Wgonzales

03.04.2004 - 07:22

Das sich ein Fall wie Tschernobyl wiederholt ist sehr unwarhscheinlich. Habe schon viele reportagen ueber das thema gelesen, einfach unfassbar. Ich fand besonders erschreckend das viele Menschen zu ihren Haeusern zurueckgekehrt sind und jetzt dort normal weiter leben. Ob unsere Motorradfotografin leichtsinnig ist kann ich nicht sagen, will mich da mal nicht zuweit aus dem fenster lehnen, Ihr vater ist schiesslich physiker ;)
Spiegel verlinkt einen uebrigens sofort zu den bildern.

WERBUNG

19.01.2011 - 12:29


Paprika schwarz herzförmig aus Russland ** frühe Sorte
EUR 1.50

manaßas

19.01.2011 - 12:41

Da es schon eine ganze Reihe von Reportagen - auch von deutschen Sendern - gibt, hat das ganze Unternehmen schon etwas Selbstmörderisches, auch wenn man die gute Absicht respektieren muss.

Gitta

19.01.2011 - 14:17

Schön ist was anderes.

@manaßas

19.01.2011 - 14:54

Du bist knapp 6 Jahre zu spät....

Wie schön

23.03.2011 - 13:11

"Das sich ein Fall wie Tschernobyl wiederholt ist sehr unwarhscheinlich"

Na dann ist ja alles gut und wir können unsere Hirne weiter abgeschaltet lassen.

Also

23.03.2011 - 16:54

Hirne abschalten = nicht so gut
Lkw und Pkw abschalten = nicht so gut
AKWs und KKWs abschalten = überfällig

Post von Wagner

26.04.2016 - 11:20

Betrifft: Tschernobyl

Es geschah heute vor 30 Jahren. Ich erinnere mich noch an die dunklen, radioaktiven Wolken, diesen Wind, der vom Osten zu uns zieht. Wir aßen kein Gemüse mehr. Fenster, Schulen, Kindergärten wurden geschlossen. Die Atomwolke war wie ein Sargdeckel.

Es war vor 30 Jahren. Wir hatten Angst vor der radioaktiven Wolke.

Wenn es regnete, suchten wir Unterschlupf.

Weit weg von uns in der Ukraine ist ein Kernkraftwerk explodiert. So viele tödliche Gifte wurden in das Weltall geschleudert.

Frauen bringen missgebildete Babys zur Welt, neugeborene Kinder haben Knochen, die zerbrechen, Männer sind nicht mehr zeugungsfähig.

14-jährige Kinder sterben an Herzinfarkt, sind schilddrüsenkrank.

Es war vor 30 Jahren, als wir diese Ängste hatten.

Atomwolke.

Atomregen auf meinem Kopf. Immer hochgucken zu der Wolke.

Sterbe ich jetzt?

Vor 30 Jahren war eine Wolke bei uns und wir hatten alle Angst.

Herzlichst,
Ihr Franz Josef Wagner

Nachtrag von Wagner

26.04.2016 - 11:28

Und ein Kolumnist hat Hirnkrebs. Wegen der Wolke, die über seinem Kopf war.

Nach HBO/Sky-Erfolg: Russland plant eigenes "Chernobyl"

14.06.2019 - 11:49

Die HBO/Sky-Serie "Chernobyl" wird mit Kritikerlob überhäuft und hat sich auch bis nach Russland rumgesprochen. Nun will das russische Staatsfernsehen eine eigene Version der Serie drehen - inklusive einem CIA-Agenten, der im Kernkraftwerk spioniert.

Logisch eigentlich

14.06.2019 - 12:46

CIA für Tschernoby verantwortlich?

Wäre endlich mal eine glaubhafte Erklärung für diesen Unfall...

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.