Nickelback - No fixed address

Armin

28.08.2014 - 01:28

Drei Jahre nach dem Release ihres letzten Albums kündigen Chad Kroeger, Mike Kroeger, Ryan Peake und Daniel Adair eine neue Platte an. Die kanadischen Superstars veröffentlichen im Herbst ihr neues Album "No Fixed Address" an. Die erste Single "Edge Of A Revolution" hat direkt die Spitze der iTunes-Rockcharts in den USA, Kanada, UK, Australien, Schweden, Dänemark und Neuseeland erklommen.

Nickelback gelang 2001 mit ihrem dritten Album „Silver Side Up“ und der Single „How You Remind Me“ der internationale Durchbruch. Alleine von ihrem letzten Album verkaufte die Band über 1 Million Exemplare. In Deutschland erreichten die Alben "Silver Side Up", "All The Right Reasons" und "Dark Horse" Platinstatus. Im Herbst erscheint nun "No Fixed Address". Sehen Sie hier das Video zur neuen Single „Edge Of A Revolution“:

eric

28.08.2014 - 09:52

Sehen Sie hier das Video zur neuen Single „Edge Of A Revolution“:

Nein.

Leatherface

28.08.2014 - 10:24

Die kanadischen Superstars veröffentlichen im Herbst ihr neues Album "No Fixed Address" an.

Noch nicht mal der Promotext kann besonderen Enthusiasmus aufbringen. Gegengelesen wurde er auch nicht.

Mr Oh so

28.08.2014 - 12:02

Hehe, stimmt.

Kanti

14.11.2014 - 18:58

Ich muss ehrlich sagen ich bin enttäuscht.
Ich hätte mir mehr rockige Songs gewünscht.
Stattdessen sind mehr Weichei Songs drauf.

Hab eher das Gefühl die entwickeln sich meiner Meinung nach wie Linkin Park die früher echt mega waren und jetzt totale Weicheier geworden sind.

Echt schade :-(

Leatherface

18.11.2014 - 21:52

Also tut mir leid, aber da muss schon einiges schief gehen, wenn man einem Rezensenten im Grunde Recht gibt, man ihm aber trotzdem - aufgrund von geistlosem, nichtssagendem, polemischem Geflenne - eine runterhauen möchte.

Es geht auch kroeger

18.11.2014 - 22:46

mycky myster mycky

swayze

19.11.2014 - 00:26

wenn man einem Rezensenten aufgrund von geistlosem, nichtssagendem, polemischem Geflenne eine runterhauen möchte

no one puts somogyi in a corner!

musie

19.11.2014 - 10:08

mir gings ähnlich wie dem Rezensenten, Nickelback war ja in der Vergangenheit ähnlich wie Train oder Maroon5 die Band für einzwei Hits pro Album, welche dann mit genug Airplay nicht mehr aus dem Kopf zu bringen waren. Oder wie war das mit This is how you remind me oder Trying not to love you... Deshalb hab ich mit ein klein bisschen Spannung ins neue Album reingehört und festgestellt: es ist grottenschlecht. ein Hit ist natürlich trotzdem wieder drauf (what are you waiting for), aber einer der nervigen Sorte... von mir gibt's die volle Zustimmung für die Rezi und die gleiche Punktzahl.

Achim

19.11.2014 - 10:22

man ihm aber trotzdem - aufgrund von geistlosem, nichtssagendem, polemischem Geflenne - eine runterhauen möchte.

@admins: bitte sperren. so langsam reicht's dann auch mal.

Achim.

naja

19.11.2014 - 14:15

Immer dieses Nickelback bashing. Keine tolle band, aber so schlimm wie Nickelback gemacht werden, sind die doch gar nicht! Wenn man erst einmal die neue Foo Fighters gehört hat, dann erscheint die im direkten Kontext fast innovativ!

Nun ja

19.11.2014 - 16:37

Unabhängig davon, dass die betreffenden "Künstler" tatsächlich nur Murks fabrizieren, halte ich dies Rezension des Herrn Somogyi wie so viele andere von ihm wieder einmal für äußerst unangemessen. Man gewinnt den Eindruck, dass Herr Somogyi selbst sein größter Fan ist. Aber immerhin verliert er diesmal sogar ein paar Sätze zur Musik, ganz im Gegenteil zu dieser Rezension:

http://plattentests.de/rezi.php?show=10981

Walter Elf

19.11.2014 - 16:41

Nickelback? Ha ha ha, was gibts da überhaupt noch zu schreiben drüber? Dämliche Musik für dämliche Menschen?

Walter Elf

19.11.2014 - 16:43

Musik von dämlich Ewiggestrigen für dämlich Ewiggestrigen, so schal wie ihr Bier und und der abgestandene Fun punk......

Tommi Stumpf

19.11.2014 - 16:48

Walter Elf sind doch die Nickelback des deutschen Fun Punk.

lars

21.11.2014 - 12:53

was saoll das gebashe?? ihr rezessiert doch solche ablen nur, um euch drüber lustig zu machen oder was???
wenn ihr nickelback nicht mögt, müsst ihr sie uach nicht rezessieren. seit ihr so selbstverleibt, daß ihr immer so viel scheiße schreiben müsst um uech gut zu fühlen??!

hammamäßige band die immer abliefert! who you remind me war der start udn danach haben sie sich stätig weiter entwickelt. wer das nicht sehen will, wayne?

@PT Online

21.11.2014 - 13:15

bitte nur noch Alben besprechen, die Ihr auch mögt! keine Alben, die Ihr nicht mögt!
Punkteskala reduzieren (6-10 genügt vollkommen)

Meinungsfreiheit of death

21.11.2014 - 21:43

who you remind me

Ja, echte Fans schreiben sogar die bekanntesten Songtitel falsch.

Die sogenannte Musik von Nickelback ist für die Tonne. Du kannst sie ja toll finden, aber ich finde diese Band richtig sch...

wilson

21.11.2014 - 21:49

nix gegen die walter elf, sonst gibt das ärger!!!

einzig guter song

21.11.2014 - 21:50

http://www.youtube.com/watch?v=UgDZOKUhx_E

hardy

21.11.2014 - 22:12


ich finde nickelback toll. die haben erfolg, oder?

Nickelback ist #1

21.11.2014 - 22:43

Nickelback ist die beste Band aller Zeiten!

Sie Lüger du

21.11.2014 - 22:44

Da lügern Sie getz aber!

Desare Nezitic

22.11.2014 - 00:13

wenn man einem Rezensenten aufgrund von geistlosem, nichtssagendem, polemischem Geflenne eine runterhauen möchte

So eine Rant gegen Somogyi, einer der besten Rezensenten hier, ist ja echt das Letzte.

Wurstkneter

22.11.2014 - 01:55

*wurstknet*

lars

22.11.2014 - 15:40

ooooh ja, ihr seit ja alle voll schlau und könnt mirne schreibfehler korrigiern aber auf meine frage antwortwt keine!! typisch obrflächliches gewixse von arroganten indieboys. bloss nix abfeiern, was irgendwie erfolgreich ist, nur immer so deprimucke hörn! macht das, wenns euch spaß macht aber lasst anderen ihre musik!!

Cinori

22.11.2014 - 16:52

Das Album ist schon unterbewertet. Gibt viel schlimmeres. Ich vergebe 5-6/10.

Man merkt halt nur dass Mixing und Mastering extrem sind bei Nickelback, ohne die der Sound so überhaupt nicht rüberkommen würde. Ich denke mal die müssen mit nem ganzen Bus von Sound-Technikern anreisen damit das live auch so wuchtig rüberkommt.

Lacher

22.11.2014 - 16:55

Nickelback album? ihr seid zum schiessen dämlich

Herr von Laichewitz

22.11.2014 - 18:10

Man sehe und höre sich diese beiden Songs im Vergleich an und trauere um die traurige Entwicklung dieser Band:


Richtig stark


Richtig scheiße

hubschrauberpilot

23.11.2014 - 16:56

es wird immer schlimmer mit nickelback, die 2/10 sind auf jeden fall in ordnung. cheesiger schunkelrock, der stellenweise richtig peinlich ist (what are you waiting for, edge of a revolution). nickelback ist es nichtmal mehr peinlich zwei fast gleichklingende nummern auf ein album zu packen (satellite - miss you), alles völlig egal, die kuh wird gemolken bis sie tot zusammenbricht.

waren früher wenigstens noch 1-2 brauchbare, härtere nummern auf den alben (side of a bullet), findet man bei no fixed adress nur noch 1 halbgaren song (million miles an hour).

das gespür für gute melodien haben nickelback zudem auch noch verloren. vielleicht mal 2-3 jahre pause nehmen und wieder halbwegs gute songs abliefern.

Knackschuh

23.11.2014 - 18:08

"das gespür für gute melodien haben nickelback zudem auch noch verloren. "

Ohne Worte.

hubschrauberpilot

23.11.2014 - 18:45

komm, geh woanders troIIen. kusch kusch!

@Knackschuh

23.11.2014 - 18:52

Die Lyrics von Edge of a Revolution solltest du doch spitze finden. USA-Kritik auf deinem Niveau.

Desare Nezitic

23.11.2014 - 19:22

Vorbildlich, wenn sich ein Troll selbst zum verlassen des Threads auffordert.

Habe beides gehört und ich finde dieses Machwerk tatsächlich nur unwesentlich (3/10) schlechter als die Neue der Foo Fighters (4/10).

lars

01.12.2014 - 05:54

das neue Album rocjt, genau wie die vorigen, wenn ihr das nicht hörn wollt, bitte aber schreibt nich so ein respektlosen schice!! Toleranz ist das zauberwort!!

sars

01.12.2014 - 06:25

@lars
Dann geh doch mit gutem Beispiel voran und toleriere die Meinung derer, die die Band kacke finden.

Mr Oh so

01.12.2014 - 14:11

Laichewitz

22.11.2014 - 18:10 Uhr
Man sehe und höre sich diese beiden Songs im Vergleich an und trauere um die traurige Entwicklung dieser Band:


Richtig stark


Richtig scheiße



Richtig stark finde ich auch das erste Beispiel bei weitem nicht. Man spürt da noch die Post-Grunge-Einflüsse, die die Band wohl offensichtlich in ihrer Anfangszeit geprägt haben. Im Jahr 2000 war das allerdings auch mehr als durch. Zumal dieser Song nicht die Qualität hatte, dem letzten zappelnden Grunge-Ausläufer noch irgend etwas auch nur halbwegs Relevantes hinzuzufügen.

Richtig scheisse finde ich persönlich auch das zweite Beispiel nicht. Ist halt nettes Radiogedudel. Kann man beim Autofahren ganz gut hören. Damit hat's sich dann auch.

seno

01.12.2014 - 14:35

"Leader of men" fand ich damals richtig gut. Ebenso "How you remind me". War natürlich nichts bahnbrechendes oder anspruchsvolles aber das konnte man gut hören und ich mag die beiden Lieder heute noch. Danach wurde es dann aber nur noch peinlich.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.