Mutual Benefit - Love's crushing diamond

Herder

03.01.2014 - 21:29

Ein Thread zum Album der Woche. Ich kenne bisher nur die beiden Stücke, die man via Bandcamp hören kann, die gefallen mir aber ziemlich gut. Bezaubernd wäre wohl das richtig Wort!

Herder

03.01.2014 - 21:41

Ich denke Papa M und Bon Iver gehören noch in die Referenzen (insbesondere von der Grundhaltung und Stimmung her).

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Winter; hier hat es gerade noch heftig gewittert, geblitzt und gedonnert, was aber auch ganz gut zur Musik gepasst hat ;)

cargo

04.01.2014 - 13:29

Seltsame Referenzen-Wahl. Wie der Sound auch nur im Entferntesten mit Junip in Verbindung gebracht werden kann, ist mir absolut schleierhaft.
Wie dem auch sei, finde das Album ziemlich langweilig und ohne echtes Alleinstellungsmerkmal. Da hat man sich schön bei The Antlers bedient und noch ein Banjo dazugeschmissen.

Garp

04.01.2014 - 16:10

Mir fehlten beim ersten Durchgang auch die Höhen und Tiefen, auf Albumlänge plätscherten mir die Songs zu sehr dahin.

Ouroborous

04.01.2014 - 16:18

@Garp: Exakt mein Gefühl. Höre jetzt erstmal die anderen neuen Alben, bevor ich es nochmal versuche.

Mixtape

04.01.2014 - 17:34

Stimme da auch mit dir überein, Garp. Einmal gehört, für nett aber harmlos befunden und wieder vergessen.

Herder

04.01.2014 - 21:28

Hm, ich finde das ist sehr fein gemachte, stimmige Musik, mit einigen sehr schönen Melodien und Ideen. Die Frage ist ja auch einfach, was man von so einer Art Musik (d.h. Indiefolk, oder so) erwartet bzw. erwarten kann. Ich kann mich sehr gut auf eine grundlegend ruhig-melancholische Grundstimmung einstellen und werde dem Album sicherlich noch einige Durchläufe gönnen. Ich denke es lohnt sich.

Aber klar, das ist Geschmackssache...

Toyer

04.01.2014 - 21:32

Die Welt hat ihr Album des Jahres 2014! Noch einen Tick besser als Arcade Fires "Reflektor". Unglaublich gut.

Herder

04.01.2014 - 21:33

Hm, ja, schon klar, die Alben haben echt ziemlich viel miteinander zu tun ;)

captain kidd

04.01.2014 - 23:31

Wirklich ganz nett, vor allem vom Sound. Die Songs sind aber ein wenig ziellos. Klingt wie ne Mischung aus Bon Über, Grant Lee Buffalo und so Dreampop-Kram.

kram

07.01.2014 - 01:18

laaaaaaaaaangweilig.

Loool

07.01.2014 - 01:19

"so Dreampop-Kram"

Man merkt dass du keine Ahnung von Musik hast...

saihttam

08.01.2014 - 01:09

So, habs mir jetzt auch mal angehört. Stimme dem Captain so ungefähr zu. Vom Sound schon recht toll. Die Songs haben sich aber auch bei mir nicht wirklich herausgeschält. Oft kann ich aber für einen tollen Sound auch auf richtige Songs verzichten. Mal schauen wo die Reise hinführt.

koekoe

08.01.2014 - 19:13

Guter Sound, ganz gute Stimmung, aber die Songs sind selten mehr als mittelmaessig komponiert.

Die Referenzen finde ich teilweise auch seltsam, zumal zentrale Referenzen wie z.B. Efterklang, Beach House und Mum vergessen wurden, dafuer aber jede Indiefolkband, die mit Akustikgitarre melancholische Lieder schreibt (Kings of Convenience? Hae?).... .

Hoer mir mal noch ein paar Durchgaenge an, vielleicht entwickeln die Songs sich ja noch.

Achim

14.01.2014 - 13:13

sorry, als album kann ich das nicht ernst nehmen. sieben songs, 30 minuten ist da für mich bedeutend näher an einer ep. daher werde ich es auch nicht in meinen album-listen berücksichtigen. zugegeben: da sind etliche sehr gute songs drauf.

Achim.

Derp Derp

14.01.2014 - 14:27

für mich ist das auch eher eine EP aber künstlerische Freiheit und so :3 und wenn die Jungs sagen das ist ne LP dann ist es eben eine...

da kannst dich gerne aufm Kopf stellen es bleibt trotzdem ein Album

Perfect Day

18.01.2014 - 09:57

Einmal beim Bügeln durchgehört, da plätscherte es ganz nett dahin. Nach ein paar Tagen nochmal gehört und jetzt bin ich richtig gerührt.
Das Video zu "Advanced Falconry" ist putzig!

caliban

06.03.2014 - 17:44

Finde die leicht asiatischen melodiestrukturen sehr schön!

namenslos

05.09.2015 - 12:18

Heute wieder rausgekramt. Passt herrlich zum Regen.

Voodoo

22.05.2016 - 20:03

Auch das neue Album "Skip a Sinking Stone" vom 20.05 plätschert richtig nett dahin.

Tracklist:

1 Madrugada
2 Skipping Stones
3 Closer, Still
4 Lost Dreamers
5 Getting Gone
6 Not For Nothing
7 Nocturne
8 Slow March
9 Many Returns
10 City Sirens
11 Fire Escape
12 The Hereafter

Geeignet für Folk Pop Liebhaber die einen warmherzigen und verträumten Sound lieben.

saihttam

29.09.2018 - 13:52

Es gibt ein neues Album: Thunder Follows The Light. Bei Gelegenheit höre ich bestimmt mal rein, auch wenn ich das 2016er-Album ausgelassen habe. Das hier kriegt mich in den richtigen Momenten doch immer wieder.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.