Jon Hopkins - Immunity

koekoe

14.06.2013 - 13:02

Gerade einmal durchgehoert.
Ich bin etwas weggeblasen.

http://www.youtube.com/watch?v=Q04ILDXe3QE

koekoe

14.06.2013 - 13:08

Ok eindeutig Adw fuer mich.

µsika

14.06.2013 - 13:09

Insides war schon klasse. Bin schon gespannt auf dieses neue Album!

@koekoe

14.06.2013 - 13:10

Wieviele diese Woche erscheinenden Alben hast du denn gehört, dass du es zum AdW kürst?

koekoe

14.06.2013 - 13:22

@@koekoe

5, was fuer meine Verhaeltnisse schon recht viel ist. Ist mir aber auch schnuppe, wieviel Alben diese Woche ueberhaupt noch rauskommen. Bin einfach zu geflasht gerade, als dass da noch was kommen koennte - eben persoenliches AdW:) Vielleicht noch die neue These New Puritans.

Stephan

14.06.2013 - 18:21

Super-Album. Bislang in meinen Ohren das beste Electronica-Album in diesem Jahr. Nicht ganz so herausragend wie die Platte mit King Creosote, aber sehr sehr gut.

Soup

14.06.2013 - 21:04

Ja, tolles Album. Das beste Border Community-Album, das die Border Community Typen bisher nicht hinbekommen haben. Die Creosote-Platte kenne ich gar nicht, werd ich mir mal reinziehen.

Stephan

14.06.2013 - 21:37

@Soup: Mach das. Allerdings nicht erschrecken, das ist eher im Stil von "Abandon window"

Mixtape

14.06.2013 - 22:52

Das gibt zu denken, "Abandow window" ist mit Abstand der langweiligste Track der ansonsten sehr tollen Platte.

Stephan

14.06.2013 - 23:20

Finde ich nicht :-) Aber deshalb warnte ich ;-) Auf "Diamond mine", dem Album mit Creosote, ist Hopkins mehr für atmosphärische Soundarbeit zuständig. Wer da auch mitunter tiefbohrende Bässe erwartet, wird nicht glücklich.

Oceanic

28.06.2013 - 13:35

Open Eye Signal

Ich liebe es!

Oceanic

28.06.2013 - 13:40

Haha, habe in meinem verspäteten Hypezustand den First Post überfahren. Naja trotzdem unheimlich geiler Track!

musie

28.06.2013 - 14:10

eins meiner absoluten lieblingsalben in diesem jahr. kann man wirklich von anfang bis zum schluss durchhören, mit kopfhörern kommt das soo gut.

poser

28.06.2013 - 14:19

klasse Album.

Gerade der Titeltrack, welcher etwas vom Albumstil abweicht ist mein Lieblingstitel.

Joo

28.06.2013 - 14:21

Gutes DIng! Klar, dass Pt es mal wieder nicht schafft sowas zu rezensieren!

musie

28.06.2013 - 14:53

pt wartet noch ein bisschen zu und will sichergehen, dass der erste elektronische 9/10 der pt-history auch auf dauer hält was er auf kürze verspricht...

Oceanic

28.06.2013 - 15:00

pt wartet noch ein bisschen zu und will sichergehen, dass der erste elektronische 9/10 der pt-history auch auf dauer hält was er auf kürze verspricht...

Wäre nicht die erste

...und daran gemessen ist das hier auch keine 9/10.

musie

28.06.2013 - 16:43

sind aber gar nicht so unähnlich die beiden. wohl vom sound her, aber beides eignet sich extrem gut in der nacht auf dem heimweg. jon hopkins halt lieblicher und burial vertrackter. wird wohl eine 8/10 für immunity.. (?)

musie

05.07.2013 - 09:46

wenn schon nicht album der woche, dann album des monats!!

von dem hier bin ich nach wochen noch nicht satt, bei baths haben einzwei durchgänge gereicht..

immunity ist wirklich grossartig.

Mixtape

18.08.2013 - 20:09

Läuft gerade mal wieder und ja, bislang beste Elektronik-Platte des Jahres, trotz stärker Konkurrenz von Mount Kimbie und Moderat.

musie

19.08.2013 - 08:39

...obwohl beim album der woche gegen baths den kürzeren gezogen... also nein!!

nach wie vor auch bei mir: bisher elektronisches album des jahres. vor moderat, michael mayer, dj koze etc.

am nähesten dran kommt bei mir aus dieser richtung le carousel aus irland.

~°°~

12.09.2013 - 11:05

Hopkins wurde für den Mercury Prize nominiert (Shortlist)...Glückwunsch!

Meiner Meinung nach absolut verdient-ganz starkes Album!

saihttam

28.10.2013 - 23:13

Definitiv eines der besten Elektroalben in diesem Jahr! Wunderbare Sounds, von treibend bis lieblich alles dabei.

koekoe

28.10.2013 - 23:43

Absolutes Kophoerer-Album :-)

K.A.

28.04.2014 - 21:03

das ding wird immer besser. selbst collider, was am anfang eher nervig war hat sich gemausert (auch dank des genialen videos)

definitives kopfhöreralbum, da stimme ich koekoe zu.

The MACHINA of God

08.01.2015 - 11:39

"One eye signal" ist so fantastisch... mal in das Album reinhören.

ZH

08.01.2015 - 11:47

Stimmt, leider driftet das Album danach mehr und mehr Richtung Langeweile ab..

saihttam

08.01.2015 - 13:11

keineswegs! Es wird vielleicht ruhiger, aber die Detailfülle im Sound nimmt in den letzten Songs vielleicht sogar noch zu. Das Album gibt's jetzt zusammen mit der Asleep Versions EP. Da musste ich direkt zuschlagen.

Fiep()

08.01.2015 - 16:06

Find auch das das album sehr gespalten ist...

Open Eye Signal, Breath this Air, Colider und Sun Harmonics sind erstklassig,

der rest schwankt von gut/angenehm bis *gähn*

aber durch die highlights trotzdem jedem ans herz gelegt.
jetzt soll ich mir mal die Asleep Versions anhören... und wo gibts die gemeinsam?

poser

08.01.2015 - 16:55

Bin da auf saihttams Seite. Das Album langweilt mich nie zu Tode oder wenn es mal melancholischer wirkt folgt darauf immer harsche Texturen. Vor allem der sehr ruhige Sigur Ros-artige Titeltrack hat es mir angetan. Daneben aber natürlich die von Fiep() genannten Highlights

8.5/10

The MACHINA of God

08.01.2015 - 16:56

Ich mag die Sounds sehr... und dass man merkt, dass er wirklicher Musiker und nicht nur Soundästhet ist.

Fiep()

08.01.2015 - 17:15

Hm...grad nochmal gehört...ich bleib dabei.

die ersten 4 tracks kann ich nicht kritisieren, Abandon Window find ich aber... hm. Das klavier klingt wie arnald olafur in seinen langweiligsten momenten, und lenkt von den nicht mal schlechten ambient klängen ab...ohne würds mir warscheinlich mehr gefallen. Aber leider einfach gefühlt schon 100 mal gehört. Erinnert mich auch etwas an ein paar Denovali acts, konkrete namen fallen mir jetzt aber nicht ein.

Formed by Firelights ist da wieder besser, und irgendwie der ..."heiterste" song des albums. nicht ganz meins in dem fall aber ein guter track.

Und beim Titeltrack trifft das gleiche zu wie bei Abandon Window. Diese 2 stücke stechen für mich einfach negativ, da zwar dicht, aber belanglos irgendwie stark heraus.

Das album hätte wären die beiden interessanter bei mir eine chance auf 9-10, aber so bleibts bei ner 8. Noch immer ein tolles album, kein zweifel.

The MACHINA of God

08.01.2015 - 17:24

Was ist von ihm sonst noch so zu empfehlen?

musie

08.01.2015 - 17:45

aus vessel wurde dann halt das coldplay intro, er war damals ja auch als produzent dabei..

für mich das pendant zu Immunity, welches mich irgendwie an den sommer erinnert, ist das album von Kiasmos im winter. sollte man unbedingt ebenso am stück hören..

The MACHINA of God

08.01.2015 - 23:04

Grad "Abandon window" find ich so wundervoll.

saihttam

09.01.2015 - 02:19

@Fiep()

Also bei mir gabs die Asleep Versions als Zusatz in der Deluxe Edition des Albums beim Saturn. Hat sogar exakt genauso viel gekostet, wie die normale Version des Albums. Die vier Stücke auf der EP sind allerdings noch reduziertere und ambientlastigere Versionen der Albumstücke.

The MACHINA of God

29.01.2015 - 13:32

Ist ja dieses Jahr ordentlich auf Festivals unterwegs. Kommt da vielleicht ein neues Album?

The MACHINA of God

09.02.2015 - 18:15

"Abandon window" und "Immunity" sind so wunder-traurig-schön.

The MACHINA of God

12.04.2015 - 19:52

Immer noch famoses Album. Was für Klänge.

sörenr

12.04.2015 - 20:10

und die asleep versions erst ..

Mixtape

11.11.2015 - 08:03

Wer das Album mag, dem kann ich "Howl" von Rival Consoles ans Herz legen. Ähnliche Machart, ähnlich gut. Jedenfalls das beste Elektroalbum dieses Jahres.

The MACHINA of God

11.11.2015 - 13:27

Würde mir auch was neues von Jon Hopkins wünschen.

Risiko Postrock

18.05.2018 - 18:08

Open Eye Signal. Was für ein BRETT!

Armin

25.09.2018 - 17:46- Newsbeitrag

Jon Hopkins teilt das Video zum Titeltrack seines im Mai dieses Jahrer erschienenen Albums Singularity. Regie führte Seb Edwards von Academy Films.

Jon Hopkins sagt über das Video: "Dies ist das epischste Video, das ich je gemacht habe. Seb ist seit fast 15 Jahren ein Freund und Mitarbeiter, aber dies ist die erste Gelegenheit, mit absoluter Freiheit an einem Video für meine eigene Musik zu arbeiten. Ich war sprachlos, als ich es zum ersten Mal sah. Er übersetzte die Themen Zerstörung und Trotz, die ich in die Musik eingebracht hatte in ein kraftvolles, gewalttätiges Ballett zwischen Mann und Frau und ich liebe es total."



Direktor Seb Edwards fügt hinzu: "Ich habe Jon's Arbeit immer geliebt und wir wollten schon seit einiger Zeit zusammenarbeiten. Singularity ist so ein unglaublicher Track, seine gnadenlose Intensität spiegelt irgendwie unsere schwierige Zeit wider. Ich wollte das Gefühl des Widerstands einfangen, das sich aus der anfänglichen Brutalität ergibt. Auf der Strecke geht es letztlich um Akzeptanz und Frieden in der Natur. Ich hoffe, ich wurde ihr gerecht."

The MACHINA of God

25.09.2018 - 23:21

Falscher Thread, Armin. :)

Larry

18.07.2019 - 08:25

Die Vocalversion von We Dissppear ist grandios, die toppt noch mal das Original.

The MACHINA of God

24.09.2021 - 00:01

Der Titeltrack ist gigantisch. In jeder Version. Weite Teile des Albums sind nicht weit weg davin, speziell "One eye signal".

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.