Disclosure - Settle

tuxx

26.05.2013 - 22:57

Das hier müsste jedem, der halbwegs was mit Electro anfangen kann, gefallen. Eigentlich schon viel zu spät für diesen Thread. Pitchfork hat ja auch schon einen "Best New Track" nach dem anderen rausgehauen.
Die Singles habt ihr vermutlich schon gehört. Falls nicht, einmal hier wenigstens "Latch" anhören.

tuxx

03.06.2013 - 14:54

*push*

Im Ernst, das ist so gut. Da kommt in diesem Sommer niemand drumherum. Überzeugt auch auf Album-Länge.

Oceanic

03.06.2013 - 17:28

In Deutschland noch Geheimtipp, in UK gibt es keinen Club, keine Party, keinen Radiosender mehr ohne 'You & Me' 'White Noise' und 'Latch'. Die beiden Südlondoner hatten mich schon mit der Tenderly/Flow EP als Fan gewonnen. Ein frischer Wind für das Genre.

Beim neuen Album haut mich neben den bekannten Singles vor allem 'When a Fire starts to burn' um. Wenn nach ner halben Minute die Bassline einsetzt, spürt man doch mehr als ein Zucken im Tanzbein.

Soup

03.06.2013 - 17:44

Also als Album find ich's nicht so übezeugend, aber tolle Singles.

Pitchfork

04.06.2013 - 09:34

9.1, BNM, nehmt das!

tuxx

04.06.2013 - 11:14

Vielleicht etwas zu hoch aber im Grunde haben sie recht.

poser

04.06.2013 - 12:22

Klingt gut. Jedoch gab es in den letzten zwei Wochen 4 Alben, die diese Wertung mehr verdient hätten, aber egal. Verstehe wer will.

alvarez

04.06.2013 - 12:35

Allein die Gäste, die die sich bereits für das Debütalbum gönnen können. Britain's finest!

Ka--cke

04.06.2013 - 18:22

Bestes, wichtigstes und relevantestes Album 2013 bisher!

poser

04.06.2013 - 18:30

hab meine Meinung geändert. Ist stellenweise unerträglich langweilig.

tuxx

04.06.2013 - 21:28

Die letzten drei sind ja soo gut! Vor allem "Help Me Lose My Mind". Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass die Singles besonders herausstechen.

@tuxx

04.06.2013 - 21:36

stimmt. finde den opener vor allem herausstechend.

Oceanic

04.06.2013 - 21:40

Gestern war ja die Release party im Boiler Room. Hat das zufällig jemand aufgenommen? Kann im Netz kein Video finden. War großartig.

tuxx

04.06.2013 - 21:45

@@tuxx

Ja, ist auch mein Highlight. Wie der in den zweiten Track übergeht...sagenhaft.

Berndimaus

07.06.2013 - 18:55

Fand die Face Ep überragend. Hat mich dermaßen geflasht, genau so wie Latch.

Erstes Durchhören vom Album war eher ernüchternd... hab mir iwie mehr erwartet.
Die Tracks haben eigentlich kaum Albumformat. Irgendwie wirkt das alles schnell zusammengewürfelt um schnell ein Album fertig zu kriegen. Nicht dass die Tracks schlecht wären ... aber als Album eignet sich das eher schlecht.

Vllt muss ich mich noch warmhören

l2yu

07.06.2013 - 19:12

unvergessene songs und grüppchen einer wilden zeit waren das. sowas wird heute ja gar nicht mehr produziert. die hochzeit des progressiven boysaunds namentlich new kids on the block, das waren hymnen, da kam die schlüpperindustrie kaum noch nach mit der produktion. hab noch ein paar übrig aus der hamsterkaufzeit, aber bands die man damit beschmeißen konnte und die sich darüber noch einen abgewedelt haben, so was gibts heut ja gar nicht mehr.

IFart

07.06.2013 - 22:30

simple housemusic... verstehe nicht was daran jetzt besonders sein soll
gibt weitaus interessantere elektronische musik zur zeit

Berndimaus

10.06.2013 - 10:37

@ IFart

nenn mal ein paar die du meinst.

Disclosure heben sich schon ab. Erstens mal durch das poppige Format, die angenehmen Vocals, der jugendliche / frische Flair.
Auch bei den House-Tracks. Die sind schon echt verdammt gut produziert, haben aber im Vergleich zu vielen anderen House- / Tech-House Produktionen enorm viel Energie .

Achim

13.06.2013 - 21:55

Danke für dich nüchterne Rezi.

Achim.

tuxx

13.06.2013 - 21:57

6/10?

Ach Leute.

Unnerum

13.06.2013 - 22:02

Was denn? Ist doch vollkommen richtig!

Allein schon solche Aussagen:
Bestes, wichtigstes und relevantestes Album 2013 bisher!

Schwachsinn, das Album ist zwar nicht übel, aber kommt schon, in ein paar Monaten könnt ihr dann wieder was anderes hypen. Da war das schon wieder Schnee von gestern.

Kacke

13.06.2013 - 22:16

8,5 hätten es schon sein dürfen, so macht ihr euch nur lächerlich

Unnerum

13.06.2013 - 22:22

Sprach der asoziale registrierte Trollpfosten und verschwand wieder in seiner Gummizelle.

Kacke

13.06.2013 - 22:23

Für deine Ahnungslosigkeit kann ich nichts

Dominik

13.06.2013 - 22:24

Also 6/10 ist definitiv zu wenig. Hätte hier eigentlich auch mit einer 8 gerechnet. Und die hats verdient.

Soup

13.06.2013 - 22:29

Die Wertung stimmt schon so, der Text liest sich allerdings nach mehr. Man könnte jetzt natürlich wieder die elende Diskussion vom Zaun brechen, warum elektronische oder Dance-orientierte Musik hier generell zu schlecht wegkommt, aber die Platte bietet als Ganzes gesehen einfach zu wenig.

Unnerum

13.06.2013 - 22:31

Eben. Und wer nur auf Pitchfork hört kann sich eh einweisen lassen (siehe HV).

Stephan

13.06.2013 - 22:35

Für mich ist es eine gute Platte. Ich höre sie nur nicht so überragend, gerade im Mittelteil. Und auch vom Track mit Jamie Woon - den ich eigentlich sehr mag - hätte ich mir nominell etwas mehr erwartet.
Dass elektronische Platten hier generell nicht so gut wegkommen, würde ich allerdings so nicht unterschreiben.

Achim

13.06.2013 - 22:38

Das Motto ist: Das Beste aus Rock und Independent.

Verständlich, dass manch anderes eher debenher behandelt wird.

Blackberry

13.06.2013 - 22:40

Als ob plattentests.de für diese Art Musik je brauchbare Reviews verfasst hätte. 8 Punkte sind's und keiner weniger.

Stephan

13.06.2013 - 22:45

Ich hätte keine Probleme damit, dafür 8/10 zu geben. Nur höre ich die Platte da nicht.

Blackberry

13.06.2013 - 23:02

Und ich höre ein Album, dass locker 8 Singles abwerfen könnte. Und so viele kenne ich von der Sorte nicht.

Unnerum

13.06.2013 - 23:04

Kindergarten...

captain kidd

13.06.2013 - 23:52

verstehe den musikmagazin-hype auch so gar nicht. für mich langweilige tanzmusik ohne coole beats oder vocals...

eric

15.06.2013 - 16:49

Boah, diese Stimme... zumindest zeitweise kaum erträglich. "White noise" ist aber ein ganz guter Song.

Oceanic

16.06.2013 - 14:55

Vielleicht sollten Disclosure in Zukunft doch lieber am EP- und Singleformat festhalten. Obwohl das Album in der Summe seiner Einzelteile ein gutes ist, würde man diese Scheibe nie von vorne bis hinten hören. "Grab Her" ist wohl der Skip-Kandidat schlechthin, der ganze Mittelteil zieht sich zu sehr dahin.

Was ich besonders schade finde, ist die Tatsache, dass die besten Tracks die schon vorher bekannten Singles sind und für das Album vielleicht 3-4 hörenswerte Tracks beigesteuert wurden, der Rest sind absolute Filler.

Unter dem Strich für mich 7/10
(als Album-Leistung eher 6/10)

Gott sei Dank sind absolute Highlights vorhanden und daher seien Disclosure trotzdem jedem ans Herz gelegt, der was mit elektronischer Tanzmusik anfangen kann.

Okocha

17.06.2013 - 17:48

Schöne Rezi, trifft es eigentlich ganz gut.
Paar Durchhänger in der Mitte, ansonsten ein wirklich solides Album. 7/10

koekoe

06.08.2013 - 20:44

So, nach zwei Monaten Rotation Album des Jahres so far. Die 6/10 zeugt leider von Unverständnis^^, relativ locker eine 9/10. Ein verruecktes Album, mit (wie oben schon beschrieben) locker acht Singles.

Selten so ein konsistentes Debut auf so hohem Niveau gehört. Macht genau das, was es machen soll und das extrem gut.

captain kidd

06.08.2013 - 22:38

was soll es denn? langweilen?

koekoe

06.08.2013 - 23:36

Es soll poppiger, hookiger, gut produzierter Vocal House sein, der sowohl auf dem Dancefloor als auch als Pop gut funktioniert. Und das alles macht dieses Album. Ich finde es ueber Kopfhoerer / Heimanlage schon gut, aber auf einer guten Clubanlage gehen die Songs auch einfach mal durch die Decke.

Wenn man generell nicht mit House anfangen kann, kann man verstaendlicherweise auch nichts mit dem Album anfangen, aber von der Grundstruktur her klingt House nunmal so. Zusaetzlich hast du hast dem Album von Anfang an keine Chance gegeben, daher mache ich dir keinen Vorwurf, dass du das nicht verstehst :-)

Ich sag nur: 'Help me Loose my mind', 'Defeated', 'January', 'White Noise', 'Simulation'. Diese Lieder kann man nicht schlecht oder langweilig finden, wenn man grundsaetzlich mit dieser Musikrichtung was anfangen kann.

captain kidd

06.08.2013 - 23:43

sorry, wollte auch nur diesen kalauer mitnehmen... mit der "musik" kann ich wirklich nichts anfangen.

koekoe

07.08.2013 - 00:47

"musik"

Kannstes nicht lassen, was?
:-)

captain kidd

07.08.2013 - 08:44

hehe, weißt du doch. der captain eben...

Nexyl

19.08.2013 - 21:46

Werde mich mal an das Album ranwagen. Höre durchaus viel House-Musik, kann mir aber nicht vorstellen, dass das auf Albumlänge funktioniert, selbst wenn sie schon einige geile Tracks hatten.

bew

02.09.2013 - 06:43

musik: 6/10

mädel im aufzug im latch-video: 10/10

Demon Cleaner

04.09.2013 - 11:06

Ich finde es funktioniert schon über die ganze Länge, macht richtig Spaß. Highlights sind für mich besonders am Anfang und am Ende des Albums, in der Mitte halten sie nicht ganz das Niveau. Würde so 7.5 geben.

Stephan

02.05.2015 - 11:28

Neuer Song:

https://soundcloud.com/disclosuremusic/bang-that/

@Stephan

02.05.2015 - 11:31

Aber der ist doch nicht auf Settle drauf.

Cosmig Egg

02.05.2015 - 12:48

äh, Nö

Cosmig Egg

02.05.2015 - 12:49

aber mir gefällt er überhaupt nicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.