Paramore - Paramore

11.04.2013 - 23:17

Hier kann über die Musi.. ähm, Review diskutiert werden!

nörtz

12.04.2013 - 00:39

Rezension des Jahres!

Soup

12.04.2013 - 01:13

Alberne Review. Die Band klingt natürlich völlig überkanditelt und manchmal ein bisschen wie größenwahnsinnige Yeah Yeah Yeahs. Muss man sich durchaus erstmal trauen und es sind tatsächlich ein paar gute Melodien drauf. Muss man letztendlich nicht gutfinden, aber es gibt weitaus schlimmeres.

Die Rezi

12.04.2013 - 01:32

Armutszeugnis für Armin Linder & Co...

247

12.04.2013 - 08:46

Wirklich mit großem Abstand die schlechteste Rezid ie ich hier je gelesen habe. Weiß gar nicht was mich mehr stört - die inhaltliche Nichtigkeit oder die mangelhafte sprachliche Ausgestaltung.

ollllllllo

12.04.2013 - 14:33

Gute Rezension.
Straft das Album mit verdienter Nichtbeachtung.

123

12.04.2013 - 17:13

Mag sein, dass dem Autor die Band nicht gefällt. Aber zumindest etwas Sachlichkeit hätte sicherlich drin sein können.
Oder zumindest eine Begründung für die Bewertung.

Lars

12.04.2013 - 19:01

Joa, wär gut gewesen wenn da was zum Album drinsteht und nicht zum Sinngehalt von Frau Williams, nech?

petr

12.04.2013 - 19:40

schrecklich, aber immerhin noch besser als die Shaking The Habitual

pw

12.04.2013 - 22:43

schade dass die rezis hier schön langsam das niveau des forums erreichen.

das album ist keinesfalls schlecht, es ist voll mit tollen pop-melodien und zeigt die band so spielfreudig und detailverliebt wie nie zuvor... aber das merkt man halt erst wenn man sich das album auch anhört, ne plattentests? :)

Cinori

13.04.2013 - 20:54

Hab jetzt "Fast in my car" auf youtube gehört und das ist definitiv keine 2/10.

Heinz Huber

13.04.2013 - 21:08

schade dass die rezis hier schön langsam das niveau des forums erreichen.

Viele der sehr guten Schreiber wie Gerhardt oder Ding haben ja hier auch irgendwann die Flucht ergriffen und ich könnte mir gut vorstellen, dass da die Abflachung des Forums und die Wandlung der Userschaft nicht gering dazu beitragen haben.

Gelegenheitsuser

13.04.2013 - 23:00

Gebe Heinz Huber Recht. Das Forum ist nicht mehr zum vergleichen mit dem von vor fünf Jahren. Zudem finde ich, dass die Rezensionen seit etwa einem halben Jahr auch abflachen. Mangelnde Moderation im Forum und technischer Stillstand (Man könnte z.B. mal bei den Rezensionen Hörproben, Stichwort: Soundcloud, integrieren) haben die Seite den Anschluß an anderen Musikseiten verlieren lassen. Würde sogar wagen zu sagen, dass die Hälfte der User hier nicht mehr primär wegen der Musik auf der Seite unterwegs ist. Das angekündigte Möglichkeit zum Schützen von nicks fande ich, wenn man den Zustand des Forums seit paar Jahren vergleicht, nur noch peinlich und lächerlich. Schade, um eine früher sehr gute Seite.

gnakdinak

14.04.2013 - 04:57

Die Rezi+Bewertung sind einfach nur schwach. Mann kann von Paramore ja halten was man will, aber schlecht ist das Album keineswegs. Bspw. Heartthrob von Tegan & Sara (welches erst vor wenigen Wochen released wurde und musikalisch in die gleiche Dancepoprock-Richtung geht) kam bei der Bewertung deutlich besser weg, was einfach unbegreiflich ist.
Ich musste beim Hören jedenfalls nicht pausenlos an Lady Gaga und Katy Perry denken, wie bei Hearthrob. Viel Müll ist zwar auch auf dem Paramore-Album drauf, aber Ain't it fun z.b. ist einfach ein astreiner Popsong, da kann man noch so viel meckern und einfach mal besser als jeder Song auf dem T&S Album.
Wirklich schade, dass da so oberflächlich rangegangen wurde. 5 oder 6 Punkte wären hier gerechtfertigt.

Joshua

18.04.2013 - 23:25

Also "Ain't It Fun" ist mal ein richtig tolles Lied, läuft recht häufig bei mir im Moment. Macht viel Laune.

Castorp

27.09.2013 - 23:29

"Now" ist so ein Beispiel, wie die Band tolle Ansätze wieder mit dem Arsch einreißt: der Eindruck des leidenschaftlich gesungenen Parts "Lost the battle, win the war...", der mir richtig gut gefällt, wird mit dem völlig nervigen Refrain "If there's a future, we want it / Now-ow-ow-ow-ow-ow-ow-ow" sofort wieder vernichtet. :D

The Eagle

13.05.2014 - 16:47

Paramore - Ain't It Fun und stil into you: einfach nur genial und werden die Songs auf AFN auf und ab gespielt. Da merkt man die unterschiedlichen Geschmäcker der alten und neunen Welt. Zumindest der deutsch-sprachige under die nordamerikanische Welt.

Liz

13.05.2014 - 17:18

Selten so eine dermaßen belanglose Band (und belanglose Sängerin) gesehen.

SussexRoyal

13.05.2020 - 23:20

Gibts eigentlich eine Erklärung für den Paramore-Hass der PT-Redakteure? :D Der Unterschied der Durchschnittsbewertungen der Alben zu den Bewertungen von PT ist ja geradezu grotesk^^

SussexRoyal

13.05.2020 - 23:22

Die Rezi hier zum Album ist ja mal richtig peinlich, als Seitenbetreiber würde ich die fast rausnehmen, wenn das nicht gegen die Prinzipien hier verstoßen würde.

Zappyesque

13.05.2020 - 23:56

Hui. In der Tat sehr ungeniert...

Rainer

13.05.2020 - 23:58

Was für ein Skandaaaaal! Wahnsinn! Mail is raus

El arco

14.05.2020 - 21:19

Wieso steht in der Rezi eigentlich nichts über das Album?

Garmadon

15.05.2020 - 15:16

Und so habe ich es mir auch mal angehört.

Vorweg: Die Rezension finde ich auch mies und ich finde jetzt auch keinen Grund an Musik oder Band für eine derartiges Bashing, vor allem, wenn es nicht wirklich mit Argumenten unterlegt ist.

Nachdem wir das hatten... Nein, ich würde auch sicher keine 2/10 geben. Aber mehr als eine 4 halt auch nicht. Ja, es gibt gute Ansätze aber auch ein paar eher grausige Machwerke. Und warum das Album 17 Titel (also 14 + 3 Interludes) haben musste, wird mir auch nicht klar.

A propos Interludes: Von etwas in diesem Stil hätte ich mir dann gerne mehr angehört. Und daher würde ich auch das zumindest in der Strophe ähnliche "(One of Those) Crazy Girls" als meinen Lieblingstrack aus dem Album bezeichnen.

Und ich mache mich dann mal an After Laughter, bei dem es ja scheinbar noch mal bergauf geht.

MopedTobias (Marvin)

15.05.2020 - 16:52

Für mich war "After laughter" eher wieder ein Rückschritt, auch wenn das für viele ihr bestes ist. Da haben sie sich noch mehr von ihrem ursprünglichen Sound weg in Richtung New Wave und so bewegt. Schon nett, aber (noch) austauschbarer als zuvor.

Der s/t hier würde ich auf jeden Fall 7/10 geben, wobei mir "Ain't it funny" fast noch einen Extra-Punkt wert wäre (Platz 99 in meiner 2010er-Liste). Wie im anderen Thread geschrieben, nichts weltbewegendes aber spaßiger, mitreißender Gitarrenpop mit guten Melodien und erwachsener als auf den Vorgängern. Ein bisschen zu lang, klar, aber ist auch kein "Album-Album", das man immer am Stück hören muss.

Immerhin sind wir uns bei der Rezi einig :p

El arco

17.05.2020 - 08:18

Ja, ich stimme da MopedTobias zu. Nichts weltbewegendes. Jedoch hat mir das Album eine Weile echt Spaß gemacht. Vor allem wegen Ain‘t it fun, still into you und last hope. 3 tolle popperlen.

Affengitarre

17.05.2020 - 11:09

Immerhin sind wir uns bei der Rezi einig :p

Da sollte sich jeder mit gesundem Menschenverstand einig sein. :D Furchtbare Rezension.

SussexRoyal

17.05.2020 - 11:32

Was mich wundert ist, dass der Autor der Rezi Nicklas Baschek sonst eigentlich eher einer der seriöseren Leute von PT ist/war (weiß nicht ob er noch hier schreibt). Hat auch für die Zeit und Spex geschrieben, eine Dissertation über Luhmann verfasst und dieses Jahr ist ein Buch über Kendrick Lamar von ihm erschienen. Naja, jeder macht mal Fehler^^

Vennart

17.05.2020 - 23:47

Was ist den bitte mit den Paramore Rezensionen auf plattentests los? Aber die zum self-titled ist besonders frech.

Felix H

18.05.2020 - 13:36

Fun Fact: Paramore sind eine der wenigen Bands, die mit jedem Album bei RYM chronologisch gesehen jeweils bessere Wertungen bekommen.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.