Warum werden Queen eigentlich als so genial empfunden?

bakima

17.12.2011 - 11:30

Ich kapiers nicht. Für mich machen die nämlich total kitschigen und peinlichen Glam-Rock/Pop, der vor Schmalz nur so trieft und dazu noch übelst pathetisch ist.

Und gleichzeitig werden solche Bands wie Muse oder Dream Theater genau DAFÜR kritisiert! :(

Den einzigen Queen-Song, den man sich anhören kann ist "Under Pressure" und das nur wegen der Jahrhundert-Bassline!

@bakima

17.12.2011 - 11:34

Weil sie es sind!!

@baby

17.12.2011 - 11:37

bakima, solange der dünnschiss in deinen windeln nicht getrocknet ist, wirst du es nicht kapieren. aber wenn du endlich erwachsen bist, dann, ja dann. vielleicht.

Hipsters gonna die!

17.12.2011 - 11:39

Queen fand ich auch schon immer scheiße. Die haben den Stadionmainstreamrock erst so richtig eingeleitet. Dazu haben sie absolute Hassnummern wie "We Will Rock You" und "We Are The Champions" geschrieben.
Allein schon wenn im Radio dieses strunzdämliche "I Want To Break Free" läuft könnt ich kotzen.
Die sind in der Tat überbewertet, auch wenn man Freddie Mercury tatsächlich eine gute Stimme attestieren kann.

queentschie

17.12.2011 - 11:49

queen sind schrecklich, aber Nostalgie verklärt vieles....die DDR wird von einigen im Nachhinein ja auch verrklärt...(ist hier Ostalgie)

Pfanne

17.12.2011 - 11:53

Weil sie einfach schlicht genial waren. Noch dazu mit Freddy mercury einen frontman hatten der schlicht unübertroffen ist,war und bleibt.

diko

17.12.2011 - 12:08

kann man heute auch nicht mehr hören...ab 1980 wurde es sogar ganz gruselig

King

17.12.2011 - 12:29

Die Bassline von "Another one bites the dust" ist nun wirklich nicht schlechter als von "Under pressure".

Das Geniale ist aber wohl neben der großartigen Stimme eher der geschmackvolle pathetische Schmalz, der einem bei Textzeilen wie "Show must go on..." wohligen Schauer den Rücken runterlaufen läßt. Wer da nicht ergriffen ist, wie der Sänger seinen Schmerz über den AIDS-Tod (ich vermute, seiner Freunde, ggf. auch seinen bevorstehenden eigenen) zum Ausdruck bringt, den verstehe ich nicht.

Unabhängig davon, hat die Band m.E. vor allem in den 80ern grausliche Lieder geschaffen, die ich sofort abschalten muss, wenn ich die mal im Radio höre. Lieber schni-schna-schnappi als "Radio gaga" oder sowas....

Telecaster

18.12.2011 - 00:02

Bin bei Queen etwas unschlüssig: "We will rock you" ist grauenvoll bis zum gehtnichtmehr, "Radio Gaga", "We will rock you"... brrr...

Aber dann sind da doch noch ein paar Songs, halt nicht die Hitsingles, aber:
Innuendo
Mustapha

Ach so, ja das war´s eigentlich. Ja, berechtigte Frage.

82

18.12.2011 - 00:20

Ich war nie Fan. "Radio Gaga" und "A kind of magic" fand ich als kleiner Junge nett, "Who wants to live forever" und "Innuendo" noch als Tee.nie.
"We will rock you" gehört zu den 10 beschissensten Songs aller Zeiten, "Champions" und "The invisible man" sind unter den miesesten 100.

r.i.p. Freddie

Greylight

18.12.2011 - 01:53

Ach so, ja das war´s eigentlich. Ja, berechtigte Frage.

Innuendo, klar, aber nee, das war's nicht. Da ist z. B. auch noch My Fairy King und überhaupt das Zeug aus ihrer Frühphase.

Er muss es wirklich wissen

18.12.2011 - 02:04

Queen waren stilistisch sehr vielfältig, hatten 4 (vier!) Songwriter in der Band und einen fantastischen Sänger.
In den 80ern haben sie dann stark nachgelassen, stimmt. Aber Greatest Hits 1 mit den Sachen von '74 - '80 sollte man schon haben.

Ming der Unbarmherzige

18.12.2011 - 02:05

FLASH, AH-AAAAAAHH !!!!!

Er muss es wirklich sicher wissen

18.12.2011 - 02:09

@Er muss es wirklich wissen
Bist du Ed O'Brien? Der meinte sowas ähnliches mal... "GH1 war genial, danach kam nur noch Kacke".

das heiße ich gut

18.12.2011 - 02:21

die schwulste Band aller Zeiten

Greylight

18.12.2011 - 03:06

Freddie Mercury war dermaßen schw*l, der hätte jedem "P.S. Ich bin schw*l"-Schreiber auf PT wahrscheinlich mit sofortiger Wirkung eine elektrische Gitarre mit dem Hals voran durchs Herz gerammt, dass sie beim Rücken wieder herauskommt.

After Aid, das neue Festival

18.12.2011 - 04:30

@Gaylight
Wo hätte die Gitarre denn sonst herauskommen sollen? Aus der Kniekehle?

hinweis

18.12.2011 - 10:03

der Gitarrenhals hätte ja auch in der Mitte des Körpers stecken bleiben können!!!

zustimmer

18.12.2011 - 10:06

sehr richtig.

frachezeichen

18.12.2011 - 11:02

Warum wird die Bassline von "Under Pressure" eigentlich als so eine Jahrhundert-Bassline empfunden??

Eike

18.12.2011 - 19:21

Warum wird die Basslinie aus Blumfelds "Pe*nismonolog" eigentlich als so eine Jahrhundert-Basslinie empfunden???

@Greylight

18.12.2011 - 19:24

Warum denn nicht durch's Herz und stattdessen durch den Anus?

FB

22.12.2011 - 22:41

Immer wieder lustig zu lesen wie Queen auf Radio Ga Ga, A Kind of Magic und WWRY reduziert werden. Und neben der pathetischen Musik (wie grauenvoll) war der Sänger auch noch schwul. Das sind dann wohl die wichtigsten Fakten. Wie konnte diese Band überhaupt jemals erfolgreich sein?

Da sollte man doch lieber betrachten was Queen wirklich war. Eine kreative Band bei der es, mit Höhen und Tiefen, von Rock bis Rokoko alles gab. Dazu ein Sänger der mit seiner Stimme überzeugen konnte und ein Charisma hatte das unerreicht ist. Dann einen Sound mit hohem Wiedererkennungswert bei dem man einfach auch mal mitwippen kann.

Mann muss Queen nicht mögen. Wenn man sich aber mit der Band-Geschichte und der Musik etwas mehr beschäftigt versteht man vielleicht die Faszination die von der Band ausging / bis heute ausgeht und dann doch viele Leute anspricht.

@FB

23.12.2011 - 09:23

Das Unterschreib ich!! :)

stiw

23.12.2011 - 10:06

Queen ist kitschige/pathetische Scheiße, werden aber von allen genau dafür abgefeiert.
Und Bands wie Dream Theater oder Muse, die sich nachweisslich an Queen orientieren, werden genau DAFÜR kritisiert!

Da muss ich dem Threadersteller ja fast schon recht geben. Entweder mann hasst alle drei oder liebt alle drei. Alles andere wäre unlogisch!

greg

23.12.2011 - 10:08

Das Queen-Debüt und Innuendo kann ich mir durchaus geben, aber der Rest ist einfach nur MEGAPEINLICH!! :(

P. von Netiker

23.12.2011 - 10:36

Queen schreibt sich fast wie Queer, und deswegen.

BF

23.12.2011 - 10:51

"Radio Gaga", "We Are the Champignons" und WWRY sind an Debilität nicht zu überbieten. Pathetisch, grauenvoll.
Der Sänger war so hetero wie ne türkische Dampfsauna. Seine Stimme ist in etwa so erotisch wie eine stöhnende Alice Schwarzer am Telefon, während sie beim Stöhnen eine Talkbox benutzt.

Meine Provokation!!!!!11!!1elph

Frohes Fest

Orphaned

23.12.2011 - 10:53

lass es dir gut gehen.dumme sau.

H. Istoriker

23.12.2011 - 11:01

Radio Gaga war zu seiner Zait stilgebend, und war ein paar Dekaden später sogar namensgebend für eine Künstlerin

HitchCock

23.12.2011 - 11:14

Freddie war ne absolute künstlerische ausnahmeerscheinung (bohemian rhapsody)... andererseits ne musikalische nutte (radio gaga)

jew egg

23.12.2011 - 13:06

ohne ihn hätte es keinen borat gegeben.

clausi

25.12.2011 - 15:10

Für mich Pendeln Queen immer zwischen absolut Genial und grenzenlos Peinlich.

Und ich muss beim Queenhören öfters an Dream Theater denken. Ich glaube, das ist ziemlich negativ, oder ?

The (absolutely) Checker

25.12.2011 - 15:22

Queen haben viele Genialitäten hervorgebracht ( Stone Cold Crazy, Seven Seas Of Rhye, Under Pressure, I Want It All, The Show Must Go On), aber auch viele Peinlichkeiten( We Will Rock You, Radio Gaga, I Want To Break Free, A Kind Of Magic, Bohemain Rhapsody).

und trotzdem oder gerade deshalb haben sie ihren Platz in der Musikgeschichte sicher!

Checker

25.12.2011 - 15:24

P.S.: Übrigens waren die schwul.

mispel

25.12.2011 - 15:37

Was haben denn alle gegen "Radio Ga Ga" bzw. wieso wird das hier so oft als pathetischer Mist angesehen? Allein die aktuelle Single von Coldplay ist doch schon tausendmal pathetischer.

25.12.2011 - 16:29

Allein die aktuelle Single von Coldplay ist doch schon tausendmal pathetischer.

und Candle in the Wind noch tausendmal mehr. so vergleiche sind doch absolut sinnlos.


haben schon was draufgehabt, in verbindung mit der selbstironie geht auch einiges vom übermäßigen pathos in ordnung, aber die verklärung zu musikgöttern finde ich auch übertrieben.

lustig auch dass der großteil ihrer fans nie auch nur eines ihrer alben zur gänze gehört hat aber trotzdem groß daherquatscht.

@Namenloser

25.12.2011 - 16:37

Ne, diese Selbstironie sehe ich bei Queen eben NICHT! Bei denen wirkt das immer so ernst bzw. so, als ob sie diesen kitschigen Quatsch, den sie fabrizieren, wirklich ernst meinen.
Sorry, aber ich sehe da keine ironische Distanz und deswegen ist diese Band für mich einfach nur ganz großer, pathetischer Müll!!

Die schwanzgroße Geste

25.12.2011 - 16:44

Die Alben in den 70ern sind von Vorne bis Hinten großartig, die der 80er eher zum vergessen und "Innuendo" und "Made In Heaven" sind auch total hammer!

Klappe halten, Nerds!

Queen sind Musikgeschichte und haben vielen Bands den weg geebnet!

25.12.2011 - 16:54


Ne, diese Selbstironie sehe ich bei Queen eben NICHT! Bei denen wirkt das immer so ernst bzw. so, als ob sie diesen kitschigen Quatsch, den sie fabrizieren, wirklich ernst meinen.


ja klar. I want to ride my biiiiicycle biiicycle biiicycle

Telecaster

25.12.2011 - 20:42

Wenigstens haben sie zugegeben, dass sie so von Sparks inspiriert waren wie man ihnen auch anhört. Und die find ich eigentlich Welten cooler als Queen.

touching youhuuuhuuuuu

25.12.2011 - 20:47

um welten cooler: the darkness.

Ach nö

25.12.2011 - 22:13

Die Musik ist ja noch ganz okay, aber weil Freddie Mercury Schwul war, hat er sich schon von vornerrein Disqualifiziert!
Sorry..........

Ach nö

25.12.2011 - 22:13

Die Musik ist ja noch ganz okay, aber weil Freddie Mercury Schwul war, hat er sich schon von vornerrein Disqualifiziert!
Sorry..........

@ach nö

25.12.2011 - 22:20

Ich glaube eher DU hast dich disqualifiziert! :(

Xawer

25.12.2011 - 22:34

"Queen", "A Night At The Opera" und "Innuendo" sind Pflichtalben, die jeder im Schrank haben sollte. Das restliche Material kann man getrost vernachlässigen!

Jager

25.12.2011 - 23:43

Queen machen schmierigen Homopop/Rock und Freddie Mercury ist so dermaßen Schwul, dass es wh tut.

dreher

26.12.2011 - 00:01

*umqueen*

26.12.2011 - 00:01

*umschwuchtel*

26.12.2011 - 00:01

verdammt, da is mir einer zuvor gekommen^^

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.