Protest The Hero - Scurrilous

Walenta

08.03.2011 - 22:01

Drittes Mal: Wow!

Die augenscheinlichsten Unterschiede zu den Vorgängern finden sich wohl beim Gesang. Und vor allem textlich fährt man jetzt ja ne ganz andere Schiene.....

Wie auch immer;


...

08.03.2011 - 22:45

was meinst du mit dem gesang? noch (ich sag mal vorsichtig) "überzogener" ? und textlich wurde es aber auch dringend mal zeit die themenbereiche zu wechseln ;-) in welche richtung gehts denn ungefähr?

Daharka

08.03.2011 - 23:36

Weniger Shouts, aber dennoch eine wesentlich großartigere Gesangsleistung! Musikalisch find ich auch das diesmal das ganze eigenständiger klingt (bei den vorgänger ließen sich bei 1,2 songs schon parallelen hören)! Für mich klar, jetzt shcon ein Anwärter auf das Album des Jahres

9/10 mit Luft nach oben!

Walenta

09.03.2011 - 08:32

Genau, Shouts oder (das ohnedies nur vereinzelt auftauchende) gegrowle gibts fast gar nimmer, Walker singt dazu zwar eigetlich wie immer, nur wirkt´s meiner Meinung nach eben nicht mehr so überzogen (...).

Überhaupt wirkt das ganze Album viel eher aus einem Guss als die Vorgänger. Anfangs empfand ich das noch als eindimensionaler als auf den Vorgängern betrieben, mittlerweile wirkts aber extrem stimmig und schlüssig. Eigenständiger triffts vielleicht wirklich.

Textlich gehts eher in eine "persönliche" Richtung (...), da ja Walker diesmal fast alle Lyrics verfasst hat...
da hört man dann auch schonmal Sachen wie "....wrote a goddamn lovesong....."

9/10 durchaus möglich.

...

09.03.2011 - 12:09

ui, hab gerade mal bei youtube reingehört: scheint ja jetzt noch mehr gegniedel zu geben. damit bin ich dann leider raus. war schon auf fortress für meinen geschmack immer sehr hart an der grenze, auch wenn die platte mich über längere zeit begeistern konnte.

chucky

09.03.2011 - 18:50

Ich find leider auch, dass es schlechter geworden ist. Keinerlei wirklicher Fortschritt zum Vorgänger und mehr Gegniedel, statt Songorientierung finde ich auch nicht wirklich toll...

cargo

09.03.2011 - 19:30

Geh ich ebenfalls mit. Viel zu viel Instrumentengewichse und die Songs bleiben dabei fast durchgängig auf der Strecke. Bei "Fortress" war auch wesentlich mehr Dynamik am Start. Unnötig aufgeblähtes Album, sehr schade.

Daharka

09.03.2011 - 21:54

Wow find viele Songs auf scurrilous wesentlich stimmiger als auf Fortress (da gabs paar Filler)! Und gesanglich ist das ne ganze Schippe brillianter!

cargo

10.03.2011 - 09:43

Dafür ist das Drumming bocklangweilig. Nahezu alles mit der Double-Bass zugekleistert. Die Songs haben ja kaum Platz zum Atmen!
Gesanglich von mir aus besser, aber textlich ist das immer noch an der Grenze des Erträglichen.

Walenta

10.03.2011 - 17:56

Dass das Schlagzeugspiel jetzt bocklangweilig wäre, könnte ich nicht unterschreiben. Ein bisserl megr Doublebass wäre aber wirklich mehr gewesen.
Was mich aber mittlerweile schon richtig ankotzt sind die Texte. Dass die so nen Schmafu durchgewunken haben.....

Wären die Texte besser, wärs für mich die beste Protest the Hero Platte. So wird sich zeigen müssen, ob sie nicht auf Dauer die am seltesten gehörte werden wird....

Daharka

20.04.2011 - 22:32

Ich bleibe bei 9/10, hat sich festgesetz! Einzig und allein Sex Tapes ist nur gut nicht brilliant wie der Rest...

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.