Porcupine Tree - In absentia

Fette Töle

21.01.2003 - 09:39

Eher in Stilrichtungen wie IDM und Illbient beheimatet, bekomme ich ja normalerweise Fußpilz und Furunkel der übelsten Sorte, wenn ich auf eine Kapelle stoße, die auch nur entfernt nach ProgRock/Psychedelic Rock riecht.

Aber diesmal hat es doch eine Scheibe aus diesem Genre geschafft, mich vollständig zu absorbieren: Absentia von Porcupine Tree. Leider fehlen mir die Worte, um dieses grandiose Werk angemessen anzupreisen.

Also, liebe Plattentester, legt alles andere, was gerade in Euren CD-Spieler rotiert, beiseite und stürzt Euch auf dieses Album. Sollte mich schon schwer wundern, wenn es nicht in den 10-Punkte-Olymp aufgenommen wird.

Fette Töle

Sarah

21.01.2003 - 12:42

es wäre wirklich mal zeit !

Rrakli

21.01.2003 - 14:29

oh ja, porcupine tree ist klasse.
hab aber leider nur Lightbulb Sun und Stupid Dream.
Wie ist denn die neue in Vergleich?
Und lohnen sich die anderen auch?
Danke

Fette Töle

21.01.2003 - 20:28

ich kenne nur Absentia - habe ich mir sofort geholt, als ich vor zwei Wochen in Amiland war und das Stück "Sound of Muzak" zufällig im Radio hörte. Ich hatte vorher noch nie was von Porcupine Tree gehört. In D gibt's die Scheibe glaube ich erst in einer Woche oder so zu kaufen.

Fette Töle

Rrakli

11.02.2003 - 22:53

nachdem ich jetzt endlich stolzer Besitzer der neuesten CD In Absentia bin, wollte ich nur mal allen wärmstens empfehlen mal reinzuhören.
Für mich jetzt schon die Platte des Jahres.
Da müßte schon noch DER Überhammer heuer kommen, um sie vom Thron zu stoßen (vielleicht die neue Eels?)
Schöner und intensiver gehts ja wohl nimmer!!
Schade daß die Band von meinen Lieblins (Online-) Magazinen regelmäßig ignoriert wird.

curt666

12.02.2003 - 00:36

naja, ich kenn den grund, aber ich sag mal lieber nix, bevor noch ärger mit armin und oliver kriege ;-)

Rrakli

12.02.2003 - 11:16

Naja, ich mein da ja nicht nur plattentests.de.

k.

12.02.2003 - 12:43

ich finde, die "IN absentia" (wie sie ja heißt...) leider nicht ganz so gelungen, wie beiden vorgänger. da war einfach noch mehr seele dabei. letztlich geschmackssache.

Rrakli

12.02.2003 - 14:46

an die Kenner (wenns hier welche gibt):
lohnt es sich durch den ganzen Back-Katalog zu arbeiten? Also Sachen vor Stupid Dream?

curt666

12.02.2003 - 16:51

@Rrakli: bei uns ist etwas am start: porcupine tree - in absentia - 27.01.2003

ditsch

13.02.2003 - 00:25

@Rrakli
Ich bin kein Kenner, finde aber 'The sky moves sideways' grandios! Aber mir gefällt auch Pink Floyd.

ditsch

13.02.2003 - 00:27

Ach, und noch was: 'Voyage 34' ist ein Trip durch Clubsounds. Ganz geil! Aber nicht empfehlenswert. ;-)

hangover

13.02.2003 - 09:39

es lohnt auf jeden fall. die alten sachen sind aber deutlich ruhiger. übrigends ein deutlicher vorteil von share netzen. versuch mal die alten sachen bei wom und konsorten zu bekommen. ja müseen wir bestellen, das war vor 4 wochen, echt ätzend geworden, gerade wenn man im netz sehen kann was es noch so gibt

Rrakli

13.02.2003 - 10:18

ich hab mal ein bißchen gestöbert.
bei Amazon gibts fast alle alten Sachen.
Ich glaub, ich werd mal ein paar Euro locker machen.

Bellmex

18.02.2003 - 22:07

Hab sie mir Ende Januar gekauft. Ganz hypsch im Prinzip, hab's aber nicht geschafft, ne Rezi zu schreiben und einfach abzuschicken (Note to self: Nicht immer auf Lieferungen von Armin warten). Meinethalben wär's ne 8/10 gewesen (so gut wie Spock's Beard & Dream Theater sind sie nun doch nicht).

Rrakli

18.02.2003 - 23:01

Mit Spocksbeard und Dream Theater ist Porcupine Tree meines erachtens überhaupt nicht zu vergleichen. Spock´s Beard ist ja wirklich groß, aber inzwischen finde ich vor allem In Absentia noch größer, Mal sehen wie lange die Halbwertszeit ist.
Ach ja, @ ditsch:
The Sky Moves Sideways besitze ich inzwischen auch. Ist ja mal komplett anders. Nicht unbedingt schlechter, aber kaum zu glauben, daß das die gleiche Band ist. Aber auf alle Fälle ist da mit Radioactive Toy der Über-Song schlechthin drauf.

Rrakli

18.02.2003 - 23:20

@ditsch: hab mich vertan, besitze natürlich On The Sunday Of Life, und nicht The Sky Moves Sideways

ditsch

19.02.2003 - 01:03

Wenn ich mich richtig erinnere, so ist 'on the sunday of life' eine Sammlung bisheriger unveröffentlichter, älterer Songs (?). Habe nie reingehört, lohnt sich der Kauf?

Rrakli

19.02.2003 - 11:23

wie gesagt, ist nicht zu vergleichen mit den letzten Releases. Ziemlich Space-rockig, mit vielen Klang-Teppichen als Übergänge zwischen den "richtigen" Songs. Also ich finds klasse.

k.

19.02.2003 - 12:15

mir gefallen sowohl "stupid dream" als auch "lightbulb sun" besser als "in absentia". die scheibe ist mir schlichtweg zu unkommerziell. von pt will ich anspruchsvolle orhwürmer hören, und keine düsteren tool-konstrukte. trotzdem: 8/10 wäre mir "in absentia" aufgrund vieler songs wert.

Thomas

20.02.2003 - 13:37

Oh Wunder!
Wenigsten im Forum dieser wirklich schönen Seite findet diese englische Band so langsam Beachtung...
Ich bin seit 'Stupid Dream' überzeugter Hörer und habe mich jetzt in die alten Sachen gestürzt. Sehr schön das und sehr abwechslungsreich.
Als Einstieg sei die Compilation 'Stars Die' empfohlen, schön aufgemachte Doppel-CD mit einer repräsentativen Songauswahl der Zeit vor 'Stupid Dream'. Gibts bei Amazon.
Achja, und 'In Absentia' ist für mich der Überflieger des letzten Jahres.
'Gravity eyelids', 'Trains', 'The sound of muzak', 'Prodigal', Heartattack in a layby' und '.3'sind einfach tolle Stücke.
Schwächer: das tooleske 'Strip the soul' und das überflüssige Instrumental 'wedding nails'.
Antesten ist Pflicht!

Chris

16.03.2003 - 14:55

Wer kennt die Band und was ist das beste Album von denen? "In Absentia" ist ja einfach der Hammer.

k.

16.03.2003 - 21:14

hm. ich mag "in absentia" weniger. check mal "lightbulb sun" und "stupid dream" an. die sind zwar kommerzieller, aber noch schöner und tiefer...

Moonlight Shadow

17.03.2003 - 10:54

Ich entdecke die Band gerade.
Hab mir auf einen Schlag die letzten drei Alben und die Compilation "Stars Die" mit älteren Songs geholt bzw bei Amazon bestellt.
Die Jungs sind echt toll. Richtig moderner Progressive-Rock, der sowohl in der Progressive-Szene als auch bei "Nur-Alternative-Hörern" Anklang finden dürfte.

Chris

20.03.2003 - 13:14

Habe jetzt In Absentia und Lightbulb Sun . Fazit: muss mir wohl alles von dieser geilen Band besorgen. Grandios!

Thomas

26.03.2003 - 18:25

'Up the downstair' ist auch ein nettes Scheibchen.
Nach Wilson ist die 'signify' ('96) zusammen mit der 'in absentia' die beste Scheibe.
Nur mehr schwer zu bekommen....

biblio-TK

26.04.2003 - 16:45

hey leute!

hör mir gerad das jüngste werk von porcupine tree an und bin hellauf begeistert. auf jeden fall eines der alben des jahres!

oder was sagt ihr?

ThomasD.

28.04.2003 - 21:05

Lies Obiges und du wirst dich bestätigt finden...

Luigi Paraparese

03.05.2003 - 09:48

Ist eigentlich aufgefallen, dass die neue CD von Porcupine Tree absolut genial ist? Kennt die Band überhaupt jemand?

ditsch

03.05.2003 - 12:21

Irgendwie kann ich all die Lobpreisungen nicht nachvollziehen. 'Lightbulb sun' hat mich mehr mitgerissen. Trotzdem: sehr gelungenes Album.

Oliver Ding

03.05.2003 - 13:29

"Trains" ist großartig. Der Rest läßt mich aber eher kalt.

Wintzi

03.05.2003 - 17:40

Porcupine Tree und ihr Album In Absentia sind ganz große klasse, die cd ist bei mir auch schon unzählige mahle rotiert...
am besten gefallen mir:
Blackest Eyes
Trains
The Sound Of Muzak
Wedding Nails
The Creator Has A Mastertape
Strip The Soul

... also eigentlich die ganze cd ;-)
es gibt eigentlich nur ein oder maximal zwei lieder, die mir mit der zeit auf die nerven gehen. die werden dann geskipt... aber ansonsten großartige cd!

ThomasD.

04.12.2003 - 22:55

Kurze Anmerkung....habe P.T. am 20.11. in München gesehen... folgendes war mein Kommentar direkt nach dem Gig und das unterstreiche ich heute noch, vielleicht noch dicker:

"So...ich muss jetzt ganz ruhig werden, mein Feierabendbierchen trinken, denn:
Ich habe soeben das vermutlich beste Konzert meines Lebens gesehen.
2h10min (drei Zugaben) Porcupine Tree...
Nur ganz kurz:
Zwar SEHR laut, aber ein irrsinnig guter Sound, volles Haus und diese Setlist (Reihenfolge stimmt nicht):

weddings nails (Instrumental als Startsong?---ich mag dieses Lied nicht sonderlich...aber heute......)
the sound of muzak
trains
gravity eyelids
the creator has a mastertape
strip the soul
blackest eyes (Schlusszugabe)
(alle von 'in absentia')

last chance to evacuate earth before it is recycled
hatesong
russia on ice
feel so low
(alle von 'lightbulb sun')

even less
a smart kid(von 'stupid dream')

buying new soul
(von 'recordings')

+ ein neuer Song, den ich nicht kannte

Ein supersympathischer Steven Wilson, der fragte, wer von den 25 Leuten vor drei Jahren in München heute wieder dabei ist und sichtlich bewegt war ob der gut gefüllten Location und der tierisch guten Stimmung.
Ich hatte den Eindruck, JEDER hat begriffen, was er heute gesehen hat.
GANZ GROSS!

P.S.: Es war hart, originell, auf den Punkt gespielt mit Platz für Veränderungen, toll gesungen und wirklich klasse geklampft von einem überragenden Steven Wilson. Es war eins dieser Konzerte, wo man sich hinterher fragt: Warum wart ihr nicht dabei gewesen...
Ich war vor drei Wochen auf Spock's Beard: Gut, nicht so gut wie früher, aber ok.
Das gestrige kann ich gefühlsmäßig (was es bei mir auslöste) nur vergleichen mit....weiß nicht.
Queensryche haben mich damals sehr begeistert (1988; als Vorband von Metallica)...Rush waren toll...Fates Warning waren zweimal klasse (Burg Ebrach + und Rockpalast Würzburg)...Extreme waren ein Erlebnis....das erste Dream Theater-Konzert war toll...das erste Spock's Beard spitze....King's X (tape head - Tour) toll...
aber alles einfach noch ein gutes Stück entfernt von P.T.
So und jetzt bin ich ruhig.

no.L

04.12.2003 - 23:25

hab' die vor ungefähr 2 wochen live in der zeche bochum gesehen und war recht angetan. hab vorher nur in die "On the Sunday of Life..." und in die "The Sky Moves Sideways" (anno 1995 & 1997) reingehört und hab' mich trotzdem breitschlagen lassen mir die anzuschauen. und es hat gelohnt.
der sänger kam barfuss und mit ganz fiesem mittelscheitel auf die bühne, hat kurz hallo ins mikro gerülpst und dann gabs als intro "wedding nails". kam live echt gut, genau wie der rest den sie zum besten gegeben haben. etwas schade finde ich, dass der sänger gleichzeitig lead guitar spielt... aber wat solls.

alexi lalas

05.12.2003 - 08:17

gute band, aber enttäuschendes album.

Rrakli

05.12.2003 - 15:54

Perfekte Band, perfektes Album.

Nummer 1 auf meiner Liste heuer.

Patte

07.03.2005 - 16:55

warum klingt die p.t. wie eine bessere version von filter-alternative-rock? vielleicht machen das die akkustikgitarren?

Patte

07.03.2005 - 17:00

gibts denn noch bessere alben als in absentia? haette mir das album nicht sooo geradlinig vorgestellt. bin ein wenig enttaeuscht.

PT-Fan

07.03.2005 - 18:31

ich finde vor allem die beiden livealben (Warszawa und Coma Divine) sehr geil

Stachelschwein

07.03.2005 - 19:54

Noch besser als "In Absentia"? Ja, geht das denn überhaupt? Mmmh, möglicherweise macht "Deadwing" das Unmögliche möglicherweise möglich.

Sidekick

01.07.2005 - 21:07

Mag ehrlich gesagt "Up The Downstair" am meisten, keine Ahnung wieso.

FundamentallyLoathsome

19.07.2006 - 10:29

Weiß jemand welche Veröffentlichnungen es von In Absentia gab? Zuerst war das doch nur das einzelne Album, inzwischen bin ich auch auf eine 2cd Box gestoßen. Was hat es damit auf sich?

Markus Bellmann

19.07.2006 - 13:05

Dann schau doch mal hier nach.

FundamentallyLoathsome

24.07.2006 - 18:14

Danke!

Dan

28.12.2006 - 15:34

Wunderbar schönes Album, dass auch einige düstere Momente nicht scheut...

dr. note

28.12.2006 - 15:39

Für mich eines der besten Rockalben überhaupt.
Ein wahr gewordener musikalischer Traum.

bitteanklopfen

28.12.2006 - 17:41

Mich wundert, dass noch niemand Signify genannt hat, gilt ja als das Übergangsalbum in Richtung Pop und ich finde es vereint die neuen und die alten Alben grandios. Für mich bis jetzt das beste Porcupine Tree Album.

DonCorleone

28.12.2006 - 17:45

Sehr gutes Album, was ich allerdings für etwas überschätzt halte.

bitteanklopfen

28.12.2006 - 17:49

Allein für Track 2, dieses Instrumentalstück würde ich das Album vergöttern.


Ich muss wirklich aufhören, immer diese Superlative in diesem Forum zu verwenden, ich wirke unglaubwürdig.

Khanatist

28.12.2006 - 18:00

'In Absentia' hat mich 2003 dermaßen begeistert - eine fantastische CD. "Trains" hätte damals in jedem Jahrespoll als bester Song auftauchen müssen.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.