Ist Timbaland der Mozart der Neuzeit?

musie

27.03.2009 - 11:39

produziert am laufenden band und alles wird zu gold = wolfgang amadeus mozart

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 11:42

Mozart ist im Gegensatz zu Mosley aber gestorben, bevor er drohte musikalisch belanglos zu werden.

exciter

27.03.2009 - 11:43

mozart ist aber an armut gestorben, timba eher bald an ideenlosigkeit.

ich habe trotzdem den allergrössten respekt vor seinen frühen sachen, die seinen (schwindenden) legendenstatus rechtfertigen.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 11:50

Abgesehen davon hat Mozart ja selbst in der Neuzeit gelebt. Sorry fürs Klugscheißen... ;)

adf

27.03.2009 - 11:59

hat Timbaland Bands wie Pink Floyd, EELS, Manic Street Preachers etc. produziert? Wenn nein, ist er ein Niemand.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 12:03

Er hat für Künstler wie Missy Elliott, Justin Timberlake und Björk produziert. Und weil da oft sehr gute Songs rausgekommen sind, ist er ein Jemand.

adf

27.03.2009 - 12:04

J. Timberlake ist doch Quatsch

bartel(d.E.)

27.03.2009 - 12:10

"Pink Floyd, EELS, Manic Street Preachers etc"

Was ist denn das für eine seltsame Liste? Pink Floyd gehört für mich gefühlt gar nicht da rein und wer folgt überhaupt als "etc."? Oder gibt es einen Produzenten, der alle drei (und dann deren Meisterwerke) produziert hätte? Fiele mir nicht ein.

Er ist natürlich nicht der Mozart der Neuzeit. Denn das ist ja Mozart. Aber relevant isser schon. Kennt jemand das Chris Cornell Album? Ich schau direkt mal in den betreffenden thread.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 12:12

J. Timberlake ist doch Quatsch

Aber "Cry Me A River" ist ein toller Song, dazu steh ich und dabei bleib ich.

hans

27.03.2009 - 12:14

interessiert uns nicht.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 12:15

Schnauze!

adf

27.03.2009 - 12:21

@bartel
das bleibt mir doch überlassen was ich für eine liste nenne. ich könnte auch noch rondo veneziano oder die fischerchöre dazunehmen.

ansonsten.

Aber relevant isser schon.
für seinen Bäcker vielleicht.

wasfüreinUnfug

27.03.2009 - 12:27

produziert am laufenden band und alles wird zu gold = Dieten Bohlen!!
Auch ein Mozart der Neuzeit???
oder Wolfgang Petry bevor er in Rente ging!

Gecko

27.03.2009 - 12:29

Timbaland = Mozart? So ein Quatsch. Für andere vielleicht, für mich nicht. Da gibt's für mich Produzenten, die mehr für die Pophistorie getan haben.

Und wenn man jetzt irgendwo in Wien ein Erdrotation vernimmt, hat man vielleicht endlich das Grab von Mozart gefunden. :-):P

Wolfi Amadi

27.03.2009 - 12:34

Timbaland ist vielleicht die ArschGEIGE der Neuzeit!

musie

27.03.2009 - 13:35

im grunde ist timbaland ja der pachelbel der neuzeit.

aber diese BANDliste mit pink floyd, eels und den manics, die hat was.

Vanish - vertrau Pink, vergiss Flecken

27.03.2009 - 13:37

Ist Mirijke Amad(e)o die Hannah Arendt des Erdmittlalters?

Danko

27.03.2009 - 13:40

Timbaland ist das Schlimmste, was der Musikwelt in den letzten 2 Jahren passieren konnte.
Seine frühere Arbeit kenne ich nicht, aber wenn ich da an Chris Cornell, Madonna, Nelly Furtado, etc. denke...

uschi287

27.03.2009 - 13:41

Beim hören von Timbaland kann ich durchaus Mozartkugeln naschen, das verträgt sich.

musie

27.03.2009 - 13:41

ist angela merkel die ninja turtle des mittelalters? ist neil tennant der lanzelot der neuzeit?

nein, so kommen wir hier nicht weiter.

logan

27.03.2009 - 13:45

Timbaland ist eher der Gutenberg der Moderne:

Er kopiert sein eigenes Material immer wieder, in verhältnismäßig mieser Druckqualität.

Timberjack

27.03.2009 - 13:49

Jemand wie Timbaland lacht euch doch alle aus

Gleich kommt Lyxen

27.03.2009 - 13:59

Timbaland ist die Mozartkugel unter den Popproduzenten - braune Schale, weicher Kern.

U.R.ban

27.03.2009 - 14:06

Ich würde noch nichtmal behaupten, dass Timbaland arg an Kreaivität verloren hat. Durch die enorme Präsenz und den riesigen Output bemerkt man erst, wie ähnlich sich die Lieder sind.
Man vergleiche zB de früheren Werke Ugly und Get your freak on, offensichtlicher gehts kaum.
Und das relativ aktuelle "Scream" ist schon recht eigenständig.

Uschal

27.03.2009 - 14:09

Timbaland macht Freude, Spass und gute Laune.
Alle die ihn nicht mögen haben das alles nicht.

@Timberjack

27.03.2009 - 14:11

Jemand wie Timbaland lacht euch doch alle aus
ich glaub nicht, dass er überhaupt lachen kann

@Uschal

27.03.2009 - 14:11

Und alle die so plump pauschalisieren haben keinen Grips

Klöde

27.03.2009 - 14:14

mit weniger Grips kann man selbst über die einfachsten Witze lachen und das ist gesund

hans

27.03.2009 - 15:47

der hans da oben ist ein anderer hans. ich bin der der Lyxen nicht mag.

tja

27.03.2009 - 15:50

tja der lyxen läßt sich halt nicht so einfach hänseln

DDing

27.03.2009 - 15:53

Der Typ ist höchstens der größte Dieb und Hochstapler unserer Zeit.
Klaut links und rechts alles zusammen, sei es aus Videospielen und der Grafikdemo-Szene, von mittel- und ostasiatischen Popsängern (von den 50ern bis heute) oder volkstümlichen Liedern. Ohne auch nur mal irgendwo einen Cent Tantiemen gezahlt zu haben.

Witzfigur.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 15:57

@the real hans:
der hans da oben ist ein anderer hans. ich bin der der Lyxen nicht mag.

Ok, dann nehm ich das Schnauzen-Ding auch wieder zurück. :)

@DDing:
Einflüsse aus Videospielen und der Grafikdemo-Szene, von mittel- und ostasiatischen Popsängern (von den 50ern bis heute) oder volkstümlichen Liedern in kommerziell erfolgreiche Popmusik einzubauen finde ich eigentlich ausgesprochen kreativ.

tja

27.03.2009 - 16:01

der amerikanische bohlen.

ds

27.03.2009 - 16:07

der amerikanische bohlen.

das unterschreib ich sofort, nur wirds dadurch nicht besser . apologize klingt im original viel geiler.

DDing

27.03.2009 - 16:10

Er lässt aber keine "Einflüsse durchblitzen", sondern er klaut einfach, zum Teil 1:1 neu instrumentiert, zum Teil marginal (und ich meine marginal) verfremdet, während er allerdings nie "wirklich samplet", so wie es beispielsweise Daft Punk machen (einhergehend mit der entsprechenden Offenheit, Entlohnung, etc.).

Die Methode ist auch, immer bei "kleinen" Künstlern zu klauen, nicht hingegen beispielsweise bei bekannten Soul- oder Funk-Acts. Sonst würde es ja jemand merken.

Der Typ ist katastrophal überbewerteter Dreck. Nichts anderes.

ds

27.03.2009 - 16:15

ich find ihn auch nicht toll, aber eins zwei geniale produktionen hat er schon gemacht.

boby j.

27.03.2009 - 16:15

ihr ordnet timbaland vollkommen falsch ein, ihr solltet nicht so sehr die komposition bewerten sondern rein den groove und damit ist er nicht zu schlagen. wenn timbaland hand anlegt dann wackelt jeder arsch und wer anderer meinung ist dem fehlen dazu die eier.

ds

27.03.2009 - 16:21

sicher hört man sofort wenn timberland mit im spiel war und das trifft den zahn der zeit, aber es ist immer die selbe scheiße. like bohlen

Justin Timbalake

27.03.2009 - 16:21

A-ha...

Yeah Yeah...

Gecko

27.03.2009 - 16:36

ihr ordnet timbaland vollkommen falsch ein, ihr solltet nicht so sehr die komposition bewerten sondern rein den groove und damit ist er nicht zu schlagen.

Ja aber genau! Ein Groove der sich ständig wiederholt. "Tikitikitiki"...Hurra!! Toll ist das! Und soll mir keiner mit "Trademark" kommen. Äußert vorhersehbar.

musie

27.03.2009 - 16:41

nachdem cornell seine seele dem teufel verkauft hat, wer ist der nächste? die fleet foxes?

Gecko

27.03.2009 - 16:42

Thom Yorke!! :P

Wolffather

27.03.2009 - 17:02

Der größte Stricher der Neuzeit... US-Bohlen trifft das auhc gnaz gut... immer die selben gleich klingenden dünnen Furzbeats, und mit Groove hat das auch rein garnix zu tun was der macht...

simbatimba

27.03.2009 - 17:05

cornell ist jemand, dem nix mehr eingefallen ist. da kam einer wie timbaland gerade recht. ich nehme an, dass jemand wie papa roach auch geeignet wäre.

Mermaid on Mars

27.03.2009 - 17:08

Ja und Thom Yorke.

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 17:11

Timbaland ist heute nichts weiter als ein Beathändler. Die Künstler, die es sich leisten können (Madonna, Björk, Britney, Nelly, Cornell) kaufen sich halt einen Beat aus seinem Archiv und, was noch wichtiger ist, seinen Namen. Ich schätze auch, dass der nicht mehr viel neues macht, sondern die fertigen Sounds aus der Schublade nimmt und allenfalls noch zurecht schnibbelt und dann darf der Künstler draufsingen.

Um 2000 rum war das wirklich anders, da war er (natürlich nur aus meiner Sicht) einer der kreativsten Produzenten weltweit und hat dem R'n'B zu einer neuen Kredibilität verholfen.

Kasper #5

27.03.2009 - 17:16

@Tufka
bei aller liebe aber du wirst hier nicht viel zustimmung finden, da dies doch nun mal ein alternative und indie forum ist. da passen die geschmäcker einfach nicht

Kasper #5

27.03.2009 - 17:16

@Tufka
bei aller liebe aber du wirst hier nicht viel zustimmung finden, da dies doch nun mal ein alternative und indie forum ist. da passen die geschmäcker einfach nicht

Tufamsakatufka

27.03.2009 - 17:20

Die Liebe ist süß von dir und die abhandene Zustimmung verschmerzbar.

DDing

27.03.2009 - 17:29

Hier mal ein kurzer Überblick über Timbalands "Innovationsgeist", auch mit einigen Beispielen um 2000 rum und aus der "kreativen und kredibilen" Aaliya-Zeit.
Hör mir auf, ey.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.