Therapy? - Crooked timber

sugar ray robinson

11.03.2009 - 19:51

Neues Album ist geleaked. Ich weiss aber (noch) nicht was ich davon halten soll. Klingt heftig nach 90ies. Wem gefällts? Wer braucht die 2009 eigentlich noch?

mist

11.03.2009 - 19:52

Album-Titel ist Crooked Timber...

logan

11.03.2009 - 21:10

Zuletzt mitbekommen/gekauft habe ich "High Anxiety", allerdings hatte ich das relativ schnell 'durch'. :-( Reinhören werde ich in "Crooked Timber" wohl schon nochmal, allerdings nicht zuviel erwarten; denn ich falle eher ins Klischeebild: Beim Hören anderer Alben nie ganz von der "Troublegum"-Assoziation weggekommen. Und da können die meisten Alben dann nur verlieren, obwohl ich "Nurse" und "Shameless" auch ziemlich cool finde. Ist schon komisch, dass "Troublegum" für mich immer noch DAS Therapy?-Album ist, obwohl die Band nun ja wirklich nicht für zweite, schlechtere Aufgüsse früherer Werke steht, sondern meines Wissens schon immer wieder versucht, innerhalb ihrer stilistischen Komfortzone etwas Neues abzuliefern.

Dabert

11.03.2009 - 22:01

Als alter Therapy?-Fan empfinde ich die neue Scheibe als herbe Enttäuschung. Ganz, ganz durchschnittliche Musik irgendwie

krieg

13.03.2009 - 05:42

Traurig eigentlich! Erst erfolgreich mit einer CD, zu der sie meines Wissens eigentlich nicht mehr stehen und dann abgesackt und vergessen. Komplett das Gegenteil davon, wie es Propagandhi ergangen ist, als sie nur noch sich selbst treu bleiben wollten.

logan

14.03.2009 - 14:01

Welche CD meinst du?

krieg

16.03.2009 - 10:25

Troublegum

Wolffather

20.03.2009 - 03:39

ich freue mich drauf und bin schon gespannt... gerade die Scopophobia DVD angeschaut...

von den letzten Alben finde ich die High Anxiety sehr stark, die Never Apologize Never Explain ok und die One Cure Fits All gut...
ist eine tolle Band, die nie den bequemen Weg gegangen ist

Mc lusky

20.03.2009 - 12:14

Neue Platte wird auf Laut.de komplett mies bewertet.
Könnte also ganz gut sein...

Wolffather

20.03.2009 - 12:53

Ach was solls, Therapy? waren nie Kritikerlieblinge (ausser die Suicide Pact bei der Visions), die werden jedes mal fast überall schwach bis schlecht bewertet, darauf gebe ich nichts... ich hole sie mir heute nach der Arbeit trotzdem mal

logan

20.03.2009 - 14:09

@ krieg:

Dann war "Troublegum" also der Durchbruch? Medial habe ich die Band eigentlich immer als eher randständig wahrgenommen.

Und wieso stehen sie nicht mehr zu dem Werk?

Wolffather

20.03.2009 - 14:16

Also dass sie zu Troublegunm nicht stehen ist doch Blödsinn... Live spielen sie immer noch locker 4-5 Songs von der Troublegum

Oscott

21.03.2009 - 13:47

Die Platte ist wirklich wunderbar atmosphärisch! geht zwar nicht gleich beim ersten Hören rein, aber bestimmt auch nicht beim zehnten Mal wieder raus, wie bei mir etwa High Anxiety..

Wolffather

21.03.2009 - 15:24

bin nach dem ersten Durchgang doch recht enttäuscht muss ich sagen... Ein Paar gute Momente (das geile Jazz-artige Solo im 2. Song ist super), aber sonst viel unspektakuläre Dahinplätscherei... Wachstumspotential ist aber wohl vorhanden denke ich, geht halt nicht gleich ins Ohr das Ding...
hoffentlich wächst das noch, gerade nach dem ersten Eindruck finde ich es um einiges schwächer als den Vorgänger und sehr viel schwächer als die grandiose High Anxiety

21.03.2009 - 21:41

http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/t/therapy/crooked_timber/index.htm

1/5
oweia

Obrac

21.03.2009 - 22:00

Nach dem ersten Durchgang kann ich an dem Album nichts Schlechtes entdecken. Die Laut-Kritik lässt den Eindruck aufkommen, dass der Autor ausschließlich mit den melodiösen Therapy was anfangen kann. Die Zeiten sind aber lange vorbei. Man kann sicherlich drüber streiten, ob es die Band nochmal versuchen sollte, an die 90er anzuknüpfen. So einen Verriss hat das Album aus meiner Sicht aber nicht verdient. Revolverheld kriegen bei Laut.de 3/5.

21.03.2009 - 22:06

Fürs letzte Album bekamen RH dann aber verdiente 1/5

Wolffather

21.03.2009 - 22:06

Ja, die überzogene Kritik ist total daneben, Laut sind schon Trottel...

Eine entgültige Meinung zur Platte habe ich nach erst 2 Durchgängen aber noch nicht... momentan finde ich den VOrgänger besser, aber mal schauen...

Wolffather

21.03.2009 - 22:07

enDgültige

logan

22.03.2009 - 01:14

laut.de ist zu 80% die Bildzeitung der Popmagazine. Aber hin und wieder haben sie einige Beiträge von fähigen Leuten, die gute Interviews abliefern. Trotzdem mal sehen, was sie zu THERAPY?s Neuer schreiben...

22.03.2009 - 01:19

Lies es dir nicht durch. Es ist alles andere als fundiert und musikbezogen.

logan

22.03.2009 - 01:31

stimmt!

miese rezi:
bringt die enttäuschung rüber, aber nicht die gründe. einzige anhaltspunkte:
- rezensent mag "nurse", "troublegum", "shameless"
- rezensent findet "crooked timber" scheiße
- "crooked timber" sei 'schrammelig'
fehlt:
# was für ein stil wird präsentiert?
# welche erwartungshaltung bestand?
# weshalb nicht erfüllt?
# sound vergleichbar mit?
tja, wer therapy? nicht kennt, ist so schlau als je zuvor.
und wer "nurse", "troublegum" und "shameless" kennt (und sich folglich bewusst ist, dass die jeweils voneinander recht unterschiedlich klingen), ist auch nicht viel schlauer.

naja, etwas skeptisch bin ich nu schon, weil ich (zufällig?) die gleichen alben der band für ihre besten halte wie der rez-, sorry, der gefrustete schmierfink.

Wolffather

22.03.2009 - 02:05

hmmm, der Sound... ich würd sagen so ne Mischung aus "Never Apologize, Never Explain" und "Suicide Pact - You first"... sehr perkussiv und schlagzeuglastig/basslastig, gänzlich verzichtet wird komplett auf Melodien bzw melodische Refrains wie es sie zB auf "High Anxiety" und teilweise auch auf "One Cure fits All" gab, Gitarre nimmt sich etwas zurück bzw wird etwas minimalistischer eingesetzt...

Wolffather

25.03.2009 - 02:27

also das Album wird erst nach 3-4 Durchläufen greifbar... und es ist richtig gut! Sehr rhytmus-orientiert, sehr geiler satter Schlagzeug- und Basssound, super Drumming, atmosphärisch und vertrackt und ohne feste Songstrukturen... teilweise sind deutlich Jazz-Einflüsse zu vernehmen, wobei das ganze trotzdem recht hart daherkommt...

Ich bin nach anfänglicher Skepsis hochzufrieden mit diesem Album, mit dem man garantiert noch lange Spaß haben kann... man muss sich das aber zunächst mit ca. 3-5 Durchgängen etwas erarbeiten, denn nach dem 1. Durchgang bleibt nichts hängen und man wird etwas ratlos zurückgelassen...
ich vergebe eine sehr sehr gute 7,5/10

Therapy? ist einfach eine tolle und mutige Band, die immer neue Sachen/Sounds ausprobieren will (auch wenn vielleicht nicht immer ein Bombenalbum herauskommt) und nie den bequemen Weg gegangen ist oder sich bei Kritikern und Medienlandschaft angebiedert hat... zumindest dafür werde ich sie einfach immer mögen...


PS: Laut sind solche Stricher!

logan

25.03.2009 - 04:00

Liest sich äußerst interessant!

brny

25.03.2009 - 10:18

darauf hin werd ich's wohl doch auch mal antesten. war bislang auch eher der "troublegum" verpflichtet, hab mich aber, ehrlich gesagt, mit platten wie "suicide pact" nach einmaligem hören nicht mehr sonderlich beschäftigt. vielleicht ein fehler...

Wolffather

25.03.2009 - 10:34

Man sollte aber auf keinen Fall mit Troublegum-Erwartungen rangehen, denn da kann man nur enttäuscht werden, weil die beiden Platten Komplett unterschiedlich sind... die Crooked Timber ist nicht melodisch und catchy

Wolffather

25.03.2009 - 10:44

@brny

ich würde dir mal die High Anxiety empfehlen, und mit der Suicide Pact sollte man sich auch länger auseinandersetzen, das lohnt sich

logan

25.03.2009 - 16:10

bin sicher kein catchy melody fetischist, höre ja auch gerne mal zerschossenen doom wie ehnahre. und troublegum ist wohl eh aus und vorbei. ich werdse aba auf jeden ersma antesten bevor ich geld hinblätter. solltes ja im fachhandel geben, is schließlich therapy?.

TTT

26.03.2009 - 20:08

betrifft die plattenkritik von laut.de
zum gegenlesen:

http://www.metal.de/cdreviews.php4?was=review&id=12234

logan

26.03.2009 - 21:33

Ja, das hält dem Tenor der laut.de-Rezension ein schönes "falsche Erwartungshaltung" entgegen. Wobei das Werk inzwischen auch schon in der Grauzone eingeordnet wurde; allerdings auch von jemandem, der laut eigenem Bekunden eher auf die schnellen Stücke steht: http://www.powermetal.de/review/review-Therapy_/Crooked_Timber,13627.html
Ach, ich werde mir beizeiten selbst ein Bild machen. Blindkauf fällt jedenfalls flach. Dafür ist die Band einfach zu wechselmütig.

Obrac

26.03.2009 - 22:10

Ich finde die Platte eigentlich gar nicht mal so anstrengend. Nach drei, viermal Hören bilden sich doch ein paar sehr feine Melodien heraus. Sind natürlich keine offensichtlichen Hits wie "Die laughing" oder "Screamager", aber das ist halt nicht die Idee hinter der Platte. Mal sehen, wie sie sich entwickelt.

Wolffather

01.04.2009 - 16:17

Nicht schlecht, die Rezi... wenigstens ein Rezensent hat die Scheibe verstanden

TTT

01.04.2009 - 16:20

...mann könnte mal wieder zugreifen, zumal die "suicide pact" mir sehr gut gefällt....

Magoose

05.04.2009 - 21:36

Richtig überraschend die neue, nach drei Durchgängen richtig gut. Dabei wollte ich die Platte nach dem ersten Durchlauf bereits abhaken, wie gut, dass ich nochmals reingehört habe.

Wie oben schon erwähnt, weniger nach Troublegum-Machart mit Catchy-Mitgröhl Melodien, dafür sehr rhythmusorientiert und reduziert und furztrocken abgemischt.

Gefällt mir gut, nimmt in der ewigen Therapy Rangliste damit Platz 2 hinter Troublegum und vor High Anxiety ein und erzählt mir, dass ich Suicide Pact vielleicht doch noch eine Chance geben sollte.

Auf jeden Fall deutlich besser als der berechenbare Krampf der letzten beiden Alben.

Highlights:
Clowns Galore
Exile
Crooked Timber

Wolffather

05.04.2009 - 22:26

Tja, hatte ich ja geschrieben: "nach dem 1. Durchgang bleibt nichts hängen und man wird etwas ratlos zurückgelassen"

Bloß nicht die Platte nach dem ersten Durchgang weglegen!
Und ja, unbedingt Suicide Pact mehr Chancen einräumen!

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.