Joaquin Phoenix - Neues Album

Leatherface

19.01.2009 - 14:13

Joaquin Phoenix: Schauspieler debütiert als Rapper

Joaquin Phoenix macht ernst und bastelt an einer Hip Hop-Karriere. In Las Vegas feierte der Ex-Schauspieler seine Premiere als Rapper.

Las Vegas (thk) - Hip Hop statt Hollywood. Joaquin Phoenix lässt seiner Ankündigung vom vergangenen Oktober Taten folgen: Letzten Freitag präsentierte sich der 34-Jährige in einem Nachtclub in Las Vegas erstmals in seiner neuen Rolle als Rapper. Vor vollem Haus performte der Johnny Cash-Darsteller drei Songs seines kommenden Albums, das Gerüchten zufolge von Sean 'P. Diddy' Combs produziert werden soll. Nach seinem letzten Film "Two Lovers" hatte der Star aus "Walk The Line" 2008 seinen Rücktritt von der Schauspielerei erklärt.

Seinen beruflichen Wandel bringt der Ex-Filmstar auch äußerlich zum Ausdruck: Mit langer Mähne und großzügiger Gesichtsbehaarung ist er bei seinen etwas verunsichert anmutenden Gehversuchen als MC kaum wiederzuerkennen. Am Ende seines Auftritts kommt der Rap-Newcomer gar ins Straucheln und fällt von der Bühne ins Publikum.

Dem People Magazin gab Phoenix zu verstehen, dass er bereit sei, sein wahres Inneres nach außen zu kehren und sich nicht mehr hinter Filmcharakteren zu verstecken. "Hier bin ich und sage: Das bin ich. Das ist meine Geschichte. Nach all den Jahren des Drehbücher Lesens und Texte Lernens ist das meine Chance, etwas direkt aus meinem Herzen heraus zu tun und zu veröffentlichen. Als ich jung war, mochte ich Punkrock, aber dann entdeckte ich Rap. Am Hip Hop liebe ich vor allem den Aspekt des Geschichtenerzählens."

Scheinbar kann der Gladiator-Star seine Finger jedoch nicht ganz vom Filmbusiness lassen: Berichten zufolge wurde sein Auftritt von Phoenix' Schwager Casey Affleck für eine geplante Dokumentation über die neue Karriere des Stars gefilmt. Auch sein 1993 verstorbener Bruder River wandelte mit seiner Band Aleka Attic auf musikalischen Pfaden.

jarada

19.01.2009 - 14:16

Klingt etwas postpubertär irgendwie :D

Kann man im Netz schon was hören?

Leatherface

19.01.2009 - 14:21

Oh je
Oh je, Oh je

dr zoolo

19.01.2009 - 14:27

schuster, bleib bei deinen leisten. auweia.

bernhard.

19.01.2009 - 15:12

also für mich wirkt das irgendwie wie ne riesig angelegte verarsche... das ist einfach zu albern

pw

19.01.2009 - 15:21

der und hiphop? pff, kann mir schon vorstellen wie das klingt ;) was ist in den gefahren??

Boston

19.01.2009 - 17:06

Er hat ganz offensichtlich ein Problem. Entweder Alkohol oder Drogen. Man kann nur hoffen, dass es ihm bald besser geht und er sich wieder dessen besinnt, was er wirklich und richtig gut kann, schauspielern. Hier in meinem Wohnzimmer sitzt mindestens ein großer Fan seiner Schauspielkunst.

Everchanging

21.01.2009 - 17:52

Mann Mann!
Bei den zwei Videos musste ich mich echt schlapp lachen! Bin wirklich schon sehr gespannt auf das Album;)

shabooba

21.01.2009 - 18:12

hm...schade, war n richtig feiner Schauspieler :(

jarada

21.01.2009 - 19:01

Die Tatsache, dass Casey Affleck darüber eine Doku drehen will, weißt auch eher auf eine Parodie des Musikgeschäfts hin. Gleich zwei gestandene Schauspieler können sich nicht ohne Absicht so zum Deppen machen. :D

The MACHINA of God

21.01.2009 - 20:03

Denk schon, dass das nicht vollkommen ernst gemeint ist.

Khanatist

21.01.2009 - 20:12

Beten wir für einen Scherz.

jarada

21.01.2009 - 20:17

Nach seinem letzten Film "Two Lovers" hatte der Star aus "Walk The Line" 2008 seinen Rücktritt von der Schauspielerei erklärt.

Echt jetzt? So ein Mist, ist 34 für eine Midlife Crises nicht etwas zu früh? :-(

The MACHINA of God

21.01.2009 - 20:41

Blöde Frage, weil sicher allgemein bekannt, aber trotzdem: Ist das der Bruder vom Fluss?

Khanatist

21.01.2009 - 20:46

Ja.

Wenn ich nach seinen Rap-Eskapaden sein Statement zum Karriereende sehe, habe ich die Mockumentary schon vor Augen und bin dementsprechend beruhigt.

Khanatist

13.02.2009 - 12:02

Weiter geht's: SPON-Tratsch

Andi

13.02.2009 - 12:17

Da drüber bin ich auch grad gestolpert. Sehr geiler Auftritt. Nur mit Letterman's "Sorry that you couldn't be here tonight..." konnte er ihm noch ein kleines Lächeln entrücken, ansonsten eiskalt runtergespielt, Schauspieler halt.

Schaumer mal, wie lang er das noch so durchzieht.

Denniso

13.02.2009 - 13:16

Das wird im Endeffekt bestimmt irgendwas zwischen "Borat" und den Sachen von Hape Kerkeling. Also einfach Mist bauen und hoffen, dass sich die anderen selbst entlarven. Er sieht auf jeden Fall sehr beknackt aus und war auch als Schauspieler viel zu gut, als dass er das komplett aufgeben würde. Bin sehr gespannt, was noch kommt.

Mendigo

13.02.2009 - 13:57

ein idol der mann ;)

ich geb ihm noch ein halbes jahr, dann kommt er wieder runter.

Leatherface

13.02.2009 - 14:02

Sollte das tatsächlich gefaket sein und dieser Fake wird von einer Dokumentation festgehalten, ist das wohl der beste Marketingtrick seit dem Blair Witch Project.

Jochen Föhn-Nix

13.02.2009 - 14:13

In diesem Interview sagt er inhaltlich auch nicht gerade sehr viel..

http://www.youtube.com/watch?v=uxZabf3u89s&feature=related

Philipp

13.02.2009 - 14:29

Denniso: Daran musste ich auch denken. Sogar der Bart ist dreist von Kerkeling bei "R.I.P. Uli" geklaut... :)

Tofu

05.09.2009 - 13:48

der Letterman-Auftritt erinnert mich irgendwie an diesen: http://www.youtube.com/watch?v=6p0sr2BejUk

:D

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.