Cynic - Traced in air

embele

17.09.2008 - 20:36

Am 27. Oktober 2008 erscheint nun "Traced in air", das zweite Album dieser genialen Band. Grund genug eine Diskussion anzuzetteln !

Dan

17.09.2008 - 20:40


die hatten bisher nur ein Album, oder?
und auch schon länger her... und so eine Art Phönix auf dem Cover?

(wenn das die Band ist, die ich glaube... ^^)

toolshed

18.09.2008 - 03:24

Am 27. Oktober 2008 erscheint nun "Traced in air", das zweite Album dieser genialen Band(...).

die hatten bisher nur ein Album, oder?


...

Nachdem dritten Album folgt das immer zweite, ist doch logisch!

toolshed

18.09.2008 - 03:25

Nach dem dritten Album folgt immer das zweite, ist doch logisch!

so besser. ;)

embele

18.09.2008 - 08:52

@ Dan:

Korrekt, das Album ist von 1994 und heißt "Focus". Bin bis heute beeindruckt von dem Teil. Ich denke, sie werden nach so langer Zeit keinen Schrott abliefern...

fitzcarraldo

09.10.2008 - 11:03

Integral Birth zum Runterladen. I like.

fitzkrawallo

23.10.2008 - 10:29

"Traced in Air", the new album from reunited progressive metallers CYNIC, has had its North American release date pushed back to November 25 from the previously announced October 28 (viaSeason of Mist). The CD will be made available in Europe on November 17.

Quelle: www.blabbermouth.net

Mendigo

23.10.2008 - 12:05

wieso denn ein album verschieben, das mittlerweile ohnehin schon ziemlich lange in umlauf ist?
ich finds großartig, übrigens.

k.

08.11.2008 - 11:31

http://metalnews.de/?metalid=05&action=show&cdid=3126

triffts!

embele

08.11.2008 - 14:23

Kann ich auch so stehen lassen, gutes Review, daß den Kern der Sache erfasst. Die Platte steht jedenfalls außerhalb jeder Kritk...wahrscheinlich muß sie uns ja auch bis 2023 genügen !

hurga

08.11.2008 - 18:18

Wow, erster Durchgang bei mir. Ich bin begeistert.

k.

09.11.2008 - 13:26

hat sich jemand von euch diese ultra-limited edition gesichert?

ToRNOuTLaW

09.11.2008 - 13:59

Die sehe ich am 10.12. als Support von Opeth in Köln =)

Georg

09.11.2008 - 14:00

Nee, aber Deine Mutter hat die.

embele

09.11.2008 - 20:45

Weiß denn überhaupt jemand, was an dieser "Limited" Edition sooo besonders sein soll ?

k.

09.11.2008 - 21:09

http://e-shop.season-of-mist.com/infoArticle.php?id_article=19136

Mendigo

09.11.2008 - 21:11

eine bekanntgabe von roadrunnerrecords vom vorigen monat; falls du die box gemeint hast:
This limited edition will also feature a poster of the cover art. Also released the same day is the "Traced in Air" collector's box, which will only be available for order online and limited to 1,000 copies.
The box contains the following:
* USB keychain with the CYNIC logo included
* DVD size album art and lyric booklet
* Three stickers with Venosa art from "Traced in Air"
* Postcard sticker of the "Traced in Air"cover
* Plexiglas case, etched with the CYNIC logo and album title for CD included
* Compressed CYNIC t-shirt
* Limited-edition poster
* Journal: Limited edition also contains a one-of-a-kind translucent 24-page journal booklet


eine "limited edition" gibts auf amazon um 16€, was die ausmacht weiß ich nicht; ich glaub fast das ist die stinknormale CD.

Mendigo

09.11.2008 - 21:14

oh wart mal, die "limited" edition ist dann einfach die CD mit einem poster, also sinnlos in meinen augen.
genau wie ich keine USB ketten, sticker, postmarken oder ähnlichen blödsinn brauche.

stativision

10.11.2008 - 12:03

was für ein schwachsinn von roadrunner.

embele

10.11.2008 - 15:19

Ich hoffe ja nur, daß nicht so ein unvorteilhaftes Digipak rauskommt. Mit einem normalen Jewelcase wäre ich schon total zufrieden.

hurga

14.11.2008 - 20:26

So, heute gleich mal gekauft.

Sehr schickes Artwork.

celestial

14.11.2008 - 20:38

Ich finde "Evolutionary Sleeper" ja so toll...

embele

14.11.2008 - 21:00

Ich werde meine Jewelcase - These wohl auch wieder zurückziehen, das Artwork ist der Hammer, ein Digibook ist aber auch um Längen haltbarer als die üblichen Digipaks (von den Dingern habe ich schon zuviele, die nicht besonders langlebig sind).
Diese Variante ist absolut top, und die Mucke ist unbestritten ganz, ganz groß.

Ein Release, mit dem eigentlich nicht mehr zu rechnen war, und der mich mehr als überrascht hat (im positiven Sinne).
Schöner Jahresausklang !

Third Eye Surfer

15.11.2008 - 02:11

"Ich werde meine Jewelcase - These wohl auch wieder zurückziehen, das Artwork ist der Hammer, ein Digibook ist aber auch um Längen haltbarer als die üblichen Digipaks (von den Dingern habe ich schon zuviele, die nicht besonders langlebig sind)."

Sag mal, wie gehst du denn bitte mit deinen CDs bzw. den Hüllen um?! Bei mir sehen noch alle Digipaks, die ich je gekauft hab (und das sind viele), sehr gut aus.

Nach all dem Hype um Cynic hab ich mir die Traced In Air auch mal durchgehört. Gar nicht mein Fall, muss ich leider sagen.

Third Eye Surfer

15.11.2008 - 02:14

"Ich werde meine Jewelcase - These wohl auch wieder zurückziehen, das Artwork ist der Hammer, ein Digibook ist aber auch um Längen haltbarer als die üblichen Digipaks (von den Dingern habe ich schon zuviele, die nicht besonders langlebig sind)."

Sag mal, wie gehst du denn bitte mit deinen CDs bzw. den Hüllen um?! Bei mir sehen noch alle Digipaks, die ich je gekauft hab (und das sind viele), sehr gut aus.

Nach all dem Hype um Cynic hab ich mir die Traced In Air auch mal durchgehört. Gar nicht mein Fall, muss ich leider sagen.

hurga

15.11.2008 - 10:26

Gott bin ich begeistert. Ich überleg gerade ernsthaft ob ich mir Opeth (deren letztes Album so gar nicht mein Fall war) wegen denen anschauen sollte.

embele

15.11.2008 - 10:30

Ich gehe sehr sorgsam mit meinen Sachen um, incl. meiner CDs, aber Digipaks haben einen sehr breiten Fächer an Qualitätsmerkmalen, und wenn man sie so in den Schrank zwischen die anderen CDs schiebt, dann nutzen sich schon mal schnell die Ecken ab, bei manchen hält der Kleber nicht besonders, mit dem die Plastikhalterung für die CD befestigt ist, usw., usw. ...
Kurz: Ich bin nicht der größte Fan von Digipaks, ich mag im allgemeinen lieber Jewelcases, das sie verschleißfreier, bzw. austauschbar sind.

k.

15.11.2008 - 11:43

@hurga:

tus. ich mag opeth zwar auch nicht, aber du wirst von cynic noch so in trance sein, dass du gar nicht mehr mitbekommst, dass danach noch eine band spiel...

Mendigo

15.11.2008 - 12:29

mein gott, ich hab schon karten für das konzert Opeth/Cynic/The Ocean... drei der großartigsten metal-bands dieser jahre für nur 20€, da kanns doch kein halten mehr geben?

embele

15.11.2008 - 12:31

Ich habe sie 1994 auf dem Dynamo-Festival in Eindhoven gesehen und absolut beste Erinnerung daran. Diese Band ist definitif außergewöhnlich ! Leider kann ich sie dieses Jahr nicht sehen, da ich keine Zeit habe, ich ärgere mich schon seit Tagen schwarz...äääätzend !!!

Aber trotzdem: Viel Spaß denen, die gehen. Mein Neid ist mit Euch !

Bonzo

15.11.2008 - 13:52

"mein gott, ich hab schon karten für das konzert Opeth/Cynic/The Ocean... drei der großartigsten metal-bands dieser jahre für nur 20€, da kanns doch kein halten mehr geben?"

Also in Hamburg kostet es an die 30 €. Egal trotzdem unglaubliches Set Up.

Mendigo

15.11.2008 - 15:32

in Wien waren es genau 21,30€ :-)

ToRNOuTLaW

15.11.2008 - 18:04

Hey Mendingo, gib dich auf dem Konzert mal irgendwie zu erkennen, dann können wir noch ein Bierchen zusammen trinken.

k.

16.11.2008 - 13:21

mein gott, die scheibe wird immer besser. jeder song ist ein absoluter killer... ich hätte wirklich nie gedacgt, dass sie an "focus" anknüpfen können.

Paule

16.11.2008 - 16:56

Hehe,

das wird sicher nit passieren, aber AdW mit 9 oder gar 10/10 wäre wirklich ne feine Sache.

Wirklich eine ganz außergewöhnlich gute Scheibe.

Heute schon dreimal gehört.

hurga

16.11.2008 - 19:51

Ach, bevor man sich einen peinlichen Fehlgriff bei der Bewertung leistet lieber verzichten. Gibt Bands die hier einfach nicht bewertet werden sollten.

Bei der letzten Messhuggah Platte war es auch die bestmögliche Entscheidung gleich auf eine Bewertung zu verzichten ( ich erinner mich mit Magenweh an 4 -VIER! - Punkte für catch 33).

Mendigo

16.11.2008 - 21:47

@Tornoutlaw:
klar, ich bin der Typ mit dem Kapuzenpullover ;)

an und für sich gerne, nur wie?


@hurga:
das blöde war nur dass die Meshuggah angeblich als nicht relevant genug eingestuft wurde (und gleich darauf die Children of Bodom mit 7/10 bewertet wurde. *schüttel*).
aber eigentlich hast du ja recht, am ende wär die rezension doch nur eine 5/10 oder so geworden :/

aber nach dem AdW für United Nations kann man ja auf alles hoffen; egal wie daneben die rezension dann ist, solange die punkte stimmen ;)

ToRNOuTLaW

16.11.2008 - 22:06

Hmm, fürchte ich habe mich verlesen, du meintest den Auftritt in Wien, nicht wahr?

Ich habe Karten für Köln, dass ist ein bißerl weiter weg ^^

embele

20.11.2008 - 13:27

Absolut unglaublich, was CYNIC da nach all den Jahren abgeliefert haben, dieses Album strotzt nur so vor Energie, und diese wird zügellos entfesselt. Die Musik lässt sich ja irgendwie ganz schlecht beschreiben und kategorisieren lassen sich CYNIC auch überhaupt nicht, da ihr Sound weltweit einmalig ist.
Technisch und musikalisch sehr versiert, textlich kompakt (man könnte auch konzeptionell sagen), und emotional fesselnd.
Die Platte hat nur 35 (!) Minuten Spielzeit, kommt einem aber vor wie mindestens eine Stunde, soviel gibt es zu hören. Ich war schon großer Fan des Vorgängers, der seit 1993 zum absoluten Klassiker meiner Sammlung mutierte, dieses Album wird in dessen Fußstapfen treten !

celestial

11.12.2008 - 17:49

Wie embele schon sagt, extrem geiles Album!

Gestern in Köln fand ich die auch ganz wunderbar!

Mendigo

11.12.2008 - 17:52

in wien war der sound nicht optimal. und es war leider völlig klar dass alle nur auf opeth gewartet haben - die haben dann auch für die ersten takte von Heir Apparent mehr applaus bekommen als Cynic während ihres gesamten Auftrittes.

ich hab sie ziemlich großartig gefunden, aber ich glaube sie sind einfach mehr eine studioband - da ist einfach kein platz für improvisationen oder ähnliches in den liedern.

@embele: ich empfehle mal dringenst "The Painter's Palette" von Ephel Duath, wenn du der meinung bist Cynics sound ist absolut einmalig ;)

celestial

11.12.2008 - 18:00

Ich finde nicht, dass Ephel Duath und Cynic einen so gleichen Sound haben...

Mendigo

11.12.2008 - 18:01

finde ich wohl.

"so gleichen" natürlich nicht, aber ähnlichkeiten gibt es eindeutig.

celestial

11.12.2008 - 18:11

Dann schon eher Gordian Knot und/oder Atheist.

celestial

11.12.2008 - 18:14

...wobei ich dir das natürlich nicht absprechen will. Dennoch finde ich den Cynic-Sound nochmal ne Spur origineller. ^^

embele

11.12.2008 - 18:59

Ich war auch gestern da, CYNIC waren super, aber leider viel zu kurz, auf der Bühne haben sie auch eine gute Präsenz, ich hat nur noch vage Erinnerung von ihrem Auftritt auf dem Dynamo - Festival 1994, das konnte ich gestern gut auffrischen. THE OCEAN haben mir auch gut gefallen, ziemlich vertrackt, aber schon sehr cool. Mich wunderte nur, das der Sänger englisch sprach, die kommen doch aus Berlin ?

Requiem

12.12.2008 - 12:14

Der hat das mit Absicht gemacht. Am Ende des Auftrittes hat er dann noch Grußworte auf Deutsch gesagt. Naja.. The Ocean sind mir zu viel Pose, zu wenig Substanz, merkt man oft, wenn Leute das eine durch das andere ersetzen wollen/müssen. Da fehlt einiges zu den Referenzgrößen. Aber ein paar gute Takte hatten sie. Leider stand ich bei Cynic sehr schlecht, erst am Ende des Opethauftrittes hatte ich einen guten Platz gefunden wo mir ein Licht aufging. Dort klang die Opethzugabe absolut genial, Porcupine Tree Standard. Somit war ich weder von Cynic noch Opeth klanglich (bis auf ganz am Ende) begeistert. Das nächste Mal weiss ich dann aber, wo ich für den guten Sound stehen muss.

Mendigo

12.12.2008 - 12:46

liegt vielleicht auch daran dass die Zugage auch einfach deren genialischstes lied war. ;)
zumindest hab ich, der in wien während des ganzen opeths konzert einen ziemlich guten platz gehabt hat, Drapery Falls als die absolute draufgabe empfunden.

videodrone

12.12.2008 - 13:45

das der the ocean sänger englisch geprochen hat liegt daran das er engländer ist und kein wort deutsch spricht, the ocean haben noch einen zweiten sänger der war aber mit seiner anderen band beschäftigt. ansonsten ist es ziemlich dämlich the ocean als poserband mit wenig substanz zu titulieren, wenn gleichzeitig ein herr akerfeld, ein poser vor dem herrn abgefeiert wird. mir scheint opeth fans degenerieren immer mehr zu tool-fans...

videodrone

12.12.2008 - 13:46

das der the ocean sänger englisch geprochen hat liegt daran das er engländer ist und kein wort deutsch spricht, the ocean haben noch einen zweiten sänger der war aber mit seiner anderen band beschäftigt. ansonsten ist es ziemlich dämlich the ocean als poserband mit wenig substanz zu titulieren, wenn gleichzeitig ein herr akerfeld, ein poser vor dem herrn abgefeiert wird. mir scheint opeth fans degenerieren immer mehr zu tool-fans...

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.