Monster Magnet - Spine of God

TTT

07.11.2007 - 20:28

Nach dem doch zahnlosen letzten Output, dann lieber der "Spine of God" fröhnem, diesem von der Band nie wieder ereichtem Faktor an psycodelicgaragenoieserock, jeder song eine horrortrip, es dröhnt hallt knarzt bohrt sich in das hirn, schwarz wie die nacht, monster magnet auf dem höhepunkt ihres schaffens, absoluter persönlicher klassiker...

Greylight

07.11.2007 - 20:50

Bei mir auch in der Tat in der Top 50 meiner Lieblingsplatten vertreten, zu der ja grade der Listenthread erstellt wurde.

Noch perfekter und noch besser ist für mich allerdings die "Dopes to infinity". Da ist nebenbei bemerkt auch die Produktion 1A, obwohl das wahrlich nicht den Ausschlag geben sollte.

Ansonsten ist "Spine of God" aber der Hammer. Selbst das Koksziehgeräusch wirkt hier nicht peinlich, sondern ist einfach nur unvermeidlich und essentiell.

TTT

07.11.2007 - 21:13

Die "Dopes to Infinity" ist wohl das spacerock album der 90er aus einem guss geratem, die "superjudge" macht die triologie komplett halt irgendwie zwischen der spine... und der dope... trotzdem eine eigenständige psycodelicretro scheibe, dann die powertrip tja zu glatt zu clear und irgendwie schon zu kalkuliert alles danach an alben, uninspiriert und irgendwie sich selbst kopiert...

Norman Bates

07.11.2007 - 21:16

Habe Spine of God nur als mp3 mit einer beschissenen Soundqualität. Ist die auf CD besser?

Axel S.

07.11.2007 - 21:19

Wenn die Quali bei dir beschissen ist, wäre das wohl logisch. Oder?

TTT

07.11.2007 - 21:46

die ursprüngliche version der "spine of god" ist vom sound ziemlich garage mäßig, aber das macht das album autentisch, es gibt eine neuauflage der spine of god die soundmäßig stark überarbeitet, also soundmäßig den letzten alben angeglichen, habe diese version aber noch nicht gehört...

Greylight

07.11.2007 - 21:48

@Norman Bates

Habe sie mir auch als mp3-CD gebrannt. ^^ (Na dafür ja aber 3 andere Magnet-Alben Original.) ;-) Ein Unterschied zwischen mp3 und gekaufter CD besteht zwar durchaus, ist ja aber nun auch kein himmelweiter Unterschied. Von daher dürfte die auf CD auch nicht sehr viel besser sein. Das Nachfolgealbum "Superjudge" hat nämlich auch keine weltbewegende Produktion. Erst "Dopes to infinity" ist auch von der Produktion her der Hammer.


@TTT

Jo, "Superjudge" ist auch ganz, ganz lecker. Vor allem der Titeltrack ist für mich eigentlich DER Magnet-Song überhaupt, neben "Space Lord".

Greylight

07.11.2007 - 21:55

Ach, da muss ich jetzt einfach mal jeden dran teilhaben lassen, der will:

Superjudge

Eines der geilsten Gitarrenriffs aller Zeiten...

TTT

07.11.2007 - 22:02

@ greylight

WORD!!!

nicht zu vergessen cyclops revolution, cage around the sun, stadium, black balloon...

logan

07.11.2007 - 22:08

Cage Around The Sun ist für mich DER Monster Magnet Song schlechthin.

Greylight

07.11.2007 - 22:11

@TTT

Hach jaa... =D

Wobei ich mir grade "Spine of God" (das Album) mal wieder anhören könnte, schon länger nicht mehr getan... unfassbar, was das für eine geile Band war...

TTT

07.11.2007 - 22:12

bei mir ist es unbestritten "nod scene" und zwar in beiden versionen (EP, Spine of God)

TTT

07.11.2007 - 22:16

@ greylight

hab sie 95 live zur dopes to infinity tour gesehen (a satanic drug think I) :D :D :D


und dann jahre später nochmal live zur powertrip tour mit lapdance und feuerwerk :(

das war dann wohl das ende....

Greylight

07.11.2007 - 22:23

I'm alive, I'm aliive, I'm aliiiiive, not you
I'm alive, I'm aliiiiiive, I'M ALIIIIIIIVE, NOT YOOOOOOOOOUUUUUUUUU


He he... Eigentlich geht sowas gar nicht; aber bei Monster Magnet Anno Anfang der '90er, heeeey... ;-D


@TTT

Wow, Ersteres dürfte wahrlich ein einmaliges Erlebnis gewesen sein. :-D

TTT

07.11.2007 - 22:29

jaaaa doch nur songs aus ihrer geilsten phase, kein lacklederoutfit only jeans&shirt im hintergrund ne leinwand auf der farbige ölfolien projeziert wurden, sowie kurze verstrahlte videofilmclips und zum schluss eine nie mehr gehöhrte FEEDBACKWAHWAHORGIE und der gute dave war in der gesammten halle mit abstand der dichteste :D

Greylight

07.11.2007 - 22:47

Echt nicht schlecht! :-D

stativision

05.03.2009 - 10:48

mit power trip die stärkste monster magnet.

logan

10.03.2009 - 01:31

"Superjudge" ist auch noch sehr geil, da stimme ich Greylight zu.

TTT

01.06.2009 - 20:16

monster magnet - ep 1990

-snake dance
-tractor
-nod scene
-freak shop usa
-lizard johnny
-murder

debut ep von monster magnet erschienen seinerzeit auf glitterhouse records,
auffallend "doomiger" sound, snake dance sowie nod scene werden mit deutlich tiefer gestimmten instrumenten sowie wenige effekten als auf der spine of god gespielt,
tractor wurde auf der powertrip nochmals im hochglanzrocksound wiederbelebt,
die letzen drei songs fallen gegenüber den ersten drei songs deutlich ab,
persönlicher klassiker der band, neben der spine of god, superjudge sowie der dopes to infinity
danach war schicht im schacht

Norman Bates

20.11.2010 - 20:20

Dave Wyndorf hört sich auf Spine Of God stellenweise an wie Mark Arm von Mudhoney, stelle ich fest.

damals Punk, jetzt fett

12.12.2017 - 13:36

Beste Monster Magnet Platte, hach waren das damals Zeiten....

beste monster magnet platte:

12.12.2017 - 14:26

Dopes to Infinity

Chrisb

12.12.2017 - 23:26

Geiles Album,das beste ist für mich aber Dopes to Infinity.

Felix H

12.12.2017 - 23:43

"Dopes To Infinity" würde ich auch vorziehen. "Spine Of God" müsste ich trotzdem mal wieder hören.

Die Perücke von Robert Plant

14.12.2017 - 00:56

"Superjudge" auf jeden Fall auch nicht zu vergessen.

Und bitte keine Rockismus-Debatten über diese Band führen. ;)

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.