Darkel - Darkel

musie

25.08.2006 - 10:43

zwei richtig schöne herbstperlen kommen aus frankreich:
at the end of the sky von darkel (das ist das soloprojekt vom einen typen von air), sehr luftig-lasziv und
the songs that we sing von charlotte gainsbourg. die musik ist von air, der text von neil hannon (divine comedy) und jarvis cocker (pulp). ist ganz witzig, wie aus dem text die zeile "people like you" von pulp's common people wiederkehrt, aber in völlig anderem zusammenhang. die musik ist typisch air, schwebend.
dann nehmen wir noch den song burning von erlend oye's band the whitest boy alive dazu, und wir haben wunderbar flockige musik, welche nicht mehr aus dem kopf gehen will :-)

Armin

25.08.2006 - 11:48

Bitte nur eine Band pro Thread.

musie

25.08.2006 - 14:06

und wenn der titel wäre: herbstperlen aus frankreich ;-)

immerhin noch das zu darkel:

„Darkel“ ist vielmehr ein Debütalbum voll mit der Unschuld und der Spontaneität, die ein Erstlingswerk oftmals ausmachen und zugleich der ambitionierte Ausdruck eines vor Einfällen sprühenden Musikers, der nach zehnjähriger Klangsuche einen Weg gefunden hat, seinen eigenen Ideen eine Form zu geben.

(aus www.labelsmusic.de)

dummer text eigentlich.



Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.