Misery Signals - Mirrors

Daharka

27.07.2006 - 01:26

Sehr gute zweite Platte dieser band, musik ist sehr melodisch ein richtung emocore (ja ich weiß schon oft gehört), aber brachialer mit fast nur shouting und obwohl das nich mein ding ist packt mich die platte irgendwie schon heftig, also man könnte metalcore sagen aber dafür sind die melodien zu prägnant... einfach mal anhören ;) auf purevolume oder myspace (glaub da ist nur 1 song vom neuen album) aber der gibt guten überblick und ist auch einer der besten! würd sagen 7/10 bisher...

Khanatist

27.07.2006 - 01:34

Danke, dass du uns wieder mit einer kompetenten Rezension und Punktvergabe zu einer CD versorgt hast, die in einem Monat oder zwei rauskommt.

Bei mir bleibt's erstmal die Vorfreude.

Daharka

27.07.2006 - 01:37

danke für deine konstruktive versteckte kritik, aber leaks sind hier ein normales thema, ich verstoße damit nicht gegen irgendwelche regeln, aber für dich, das album kommt erst später raus also vergesst den thread, es hat ihn nie gegeben und die band auch nicht ;)

Khanatist

17.08.2006 - 10:14

Nochmal für alle zum Reinhören:
http://www.absolutepunk.net/artists/showlink.php?do=showdetails&l=2992

"Migrate" klingt so, als käme das Genre-Album des Jahre auf uns zu. Ich fand ehrlich gesagt die melodischen Parts bei Misery Signals immer am besten, obwohl die Komplexität und Härte nicht darunter leiden sollte, klar. Der neue Sänger shoutet mal nicht übel. Der alte war trotzdem besser.

SupremeTriMage

17.08.2006 - 13:11

Wow, der Song ist spitze. Ganz großer Pflichtkauf das Ding.

Middleclassmanoncds

17.08.2006 - 13:25

Naja, so toll finde ich das noch nicht. Mal sehen, was das gesamte Album bringt. Der Vorgänger war ja ganz gut...

Khanatist

17.08.2006 - 17:22

Und weil's so schön ist, hier der beste Song vom 1. Album als MP3:

http://www.ferretstyle.com/core/tracks/301-7977ba30c5e87735e9b35823f3c87ec2.mp3

Daharka

17.08.2006 - 17:39

the failsafe ist ja mal der größter song vom 2. album...

Khanatist

22.08.2006 - 12:30

Wer die Kompetenz von SJM zu schätzen weiß, wird sich nach diesem Review die Finger lecken:
http://www.sweetjanemusic.com/review.php?datensatz=2414

"The Failsafe" ist tatsächlich absolut fantastisch - in solche Regionen stießen früher nur Hopesfall vor (für "Migrate" gilt das Gleiche). Pflicht-CD!

SupremeTriMage

22.08.2006 - 16:47

Naja, auch wenn der Rezensent hier wohl richtig liegt, SJM finden mir zu selten kritische iSv negative Worte. Das langweilt...

Daharka

22.08.2006 - 17:37

Muss auch sagen das mir das album immer besser gefällt aber bin noch net so ganz überzeugt ob 8/10 bisher noch 7/10 ;) !

http://www.allschools.de/recordReview.php3?ID=30005

auch ein nettes aber ein wenig uninformatives review . Finds besser wenn man auch mal auf die einzelnen songs genauer eingeht!

MVP

22.08.2006 - 17:48

also, tolles album. mein review bald auf tonguesofdestruction.com

MVP

22.08.2006 - 17:50

http://www.tonguesofdestruction.com/modules.php?op=modload&name=Reviews&file=index&req=showcontent&id=662

okey, recht kurz, aber ich fidne es trefeend ;)

SupremeTriMage

18.09.2006 - 16:43

Hmmm...die Scheibe ist um einiges "sphärischer" ausgefallen. Das gefällt mir eigentlich nicht ganz so gut. Das sollen lieber andere Bands machen. Bis jetzt kommt sie noch nicht an "Malice and the magnum heart" ran, auch der alte Shouter hat mir besser gefallen.

SupremeTriMage

25.09.2006 - 21:57

Es wächst."The Failsafe" ist DER Killer!

Khanatist

25.09.2006 - 22:17

Allererster Güte.

lividman5k

26.09.2006 - 01:43

Also, ich finds definitiv besser als 'Malice'. Allein schon wegen Patrick Stump ;)

Ne, aber ich mag diesen Metalcore, wo's nicht nur hemungslos auf die Fresse gibt, sondern auch auf Melodien geachtet wird. Irgendwie erinnert mich die Platte auch an die This Runs Through EP (richtig starkes Ding ... mit dem jetzigen Underoath-Sänger) oder Taken und ähnliche Bands halt.

rise!

26.09.2006 - 10:52

klingt spannend, werd ich mir mal anhören...

SupremeTriMage

26.09.2006 - 20:05

Was brauch man denn da? Die "Between two Unseens"-EP?

Khanatist

26.09.2006 - 21:39

Unbedingt. In meinen Top 5 des ganzen Genres.

SupremeTriMage

30.10.2006 - 10:45

Oh ja, sehr schöne Ep (mit DVD übrigens), Musik grandios, "Gesang" muss man nehmen wie er ist. Screamo halt, passt schon. Ok, dann hätten wir also die genannte Taken-Ep, das Hopesfall-Debut, "Hearts..." von Shai Hulud und "The Opposite of December..." von Poison the well. Und was fehlt da jetzt noch in Deinen Top 5?

Khanatist

30.10.2006 - 15:05

Du scheinst mich gut zu kennen. *g* Skycamefalling - 21

SupremeTriMage

30.10.2006 - 15:33

Nun ja, das kann man sich ja aus Deinen Postings in den einschlägigen Threads so zusammenbasteln. Skycamefalling also... Ok, dann muss ich wohl auch hier nochmal nacharbeiten. ;-)

Khanatist

01.01.2007 - 19:44

"Migrate" klingt so, als käme das Genre-Album des Jahre auf uns zu.

Zustimmung, Widerlegung? Underoath habe ich zu selten gehört, Norma Jean noch überhaupt nicht und Scars of Tomorrow kacken ja immer mehr ab. Was gab's überhaupt noch? Achja, Thursday war natürlich besser, ich werfe jetzt einfach mal Metalcore und Emo-Zeug in einen Topf :) Taking Back Sunday ja eher nicht so

SupremeTriMage

01.01.2007 - 22:08

Zustimmung, Widerlegung?

Zustimmung. Auch wenn ich das nicht unbedingt an "Migrate" festmache. Knapp vor Twelve Tribes - Midwest Pandemic.

Underoath habe ich auch zu selten gehört. Norma Jean gefällt mir recht gut, mehr nicht. Scars of Tomorrow sind nicht mehr erwähnenswert. Die neuen Platten von Remembering Never und August Burns Red und die Debuts (?) von Parkway Drive und Ligeia sollte man noch anführen. Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Im Emo-Bereich sehe ich Saosin noch sehr weit vorn. Und wenn man das noch ungestraft sagen darf: Die Alben von Afi und Billy Talent gefallen mir auch gut.








SupremeTri Mage

19.03.2007 - 21:38

So, nach einem anstrengenden Tag und 2 halben Litern Diebels überkommt es mich gerade:
Da es die Höchstnote/das perfekte Album nun mal nicht gibt:

Of malice and the magnum heart 9,5/10
Dieser Koloss darf sich ohne Witz neben Pantera's "Vulgar display of power" und Meshuggah`s "Destroy erase improve" einreihen. Der blanke WAHNSINN diese Platte! Derzeitiger Favorit: The Stinging Rain!!!!!!!!!!!

Mirrors 9/10
Nicht ganz so grandios, da weniger Übersongs drauf sind. Dennoch ein würdiger Nachfolger.

Nacht.

SupremeTri Mage

19.03.2007 - 21:40

So, nach einem anstrengenden Tag und 2 halben Litern Diebels überkommt es mich gerade:
Da es die Höchstnote/das perfekte Album nun mal nicht gibt:

Of malice and the magnum heart 9,5/10
Dieser Koloss darf sich ohne Witz neben Pantera's "Vulgar display of power" und Meshuggah`s "Destroy erase improve" einreihen. Der blanke WAHNSINN diese Platte! Derzeitiger Favorit: The Stinging Rain!!!!!!!!!!!

Mirrors 9/10
Nicht ganz so grandios, da weniger Übersongs drauf sind. Dennoch ein würdiger Nachfolger.

Nacht.

SupremeTri Mage

19.03.2007 - 21:41

So, nach einem anstrengenden Tag und 2 halben Litern Diebels überkommt es mich gerade:
Da es die Höchstnote/das perfekte Album nun mal nicht gibt:

Of malice and the magnum heart 9,5/10
Dieser Koloss darf sich ohne Witz neben Pantera's "Vulgar display of power" und Meshuggah`s "Destroy erase improve" einreihen. Der blanke WAHNSINN diese Platte! Derzeitiger Favorit: The Stinging Rain!!!!!!!!!!!

Mirrors 9/10
Nicht ganz so grandios, da weniger Übersongs drauf sind. Dennoch ein würdiger Nachfolger.

Nacht.

SupremeTriMage

19.03.2007 - 21:42

Schuldigung ..;)

Khanatist

24.03.2007 - 13:47

Unerwartet ist das Debüt wieder in voller Pracht aufgeblüht. So undankbar es klingen mag: alleine wegen der Produktion eines der besten Alben der letzten Jahre aus dieser Ecke. Von "In Summary of What I Am" komme ich heute überhaupt nicht weg: diese Mischung aus ultrapräzisen Doublebass-Einlagen, knallharten Breakdowns und sphärischem Gitarrenspiel findet auf einem Niveau statt, das bislang unerreicht ist. Wow. Ganz merkwürdiger Vergleich vielleicht, aber ich sage jetzt mal, dass Fear Factory dagegen alt aussehen, alleine vom Präzisionslevel her; so progressiv und emotional sind sie sowieso nicht (und nur die wenigstens sind es).

SupremeTriMage

24.03.2007 - 16:43

Ich bin gespannt wie es um die Präzision nächsten Samstag in Bochum stehen wird. Leider sagt man zumindest dem Matrix-Club keine guten Sound-Verhältnisse nach. Oh wie freue ich mich auf dieses Konzert. Khanatist,läßt Du sie Dir etwa entgehen? Nach HH kommen sie ja nicht.

Khanatist

24.03.2007 - 16:49

Entgehen lassen ist gut. Ich plane gerade rund 100€ fürs Roadburn ein, nachdem die Karten schon gut 75€ gekostet haben. Kannst mir dann ja erzählen, wie's war, höhö :/

SupremeTriMage

02.04.2007 - 17:50

So war's:

Die Grinder von GADGET (6/10) machten den Anfang und bliesen in ohrenschmerzender Lautstärke los wie ein Inferno. Leider war von der Saitenfraktion nur Gedröhne zu vernehmen. Die teils doomigen Passagen lockerten den Rumpelsound zwar etwas auf, schlussendlich kam in den knapp 20 Minuten aber irgendwie keine Stimmung auf. Anders bei TEXTURES (9/10): Derber als auf Platte feuerten die Jungs mit unheimlicher Spielfreude ihre polyrhythmischen Geschosse ab. Die sphärischen Parts traten trotz Tastenmann - wohl auch etwas bewusst - in den Hintergrund. Das abschließende „Regenesis“ wirkte mit seinen Gesangsparts noch am zahmsten. Hammerauftritt einer großartigen Band. Mit der Befürchtung, dass die Folgebands diesen Auftritt schwer würden toppen können, erwartete ich MISERY SIGNALS (9/10). Doch auch hier gab es mit ebenfalls äußerst okayem Sound gewaltig was hinter die Ohren. Mit “A victim, a target” gings los, gefolgt von “Face yourself” und dem Oberbrüller “The Stinging Rain”. Leider war nach “The Failsafe”, “Anchor” und “5 Years” schon Schluss. Ohne „The year summer ended...“ und „In summary of what I am“ gespielt zu haben. Aaargh! Ganz knappe 30 Minuten waren rum. Aaargh! Trotz aller Kürze muss ich beide Gigs zu den intensivsten und besten Gigs überhaupt zählen. Perma-Gänsehaut! MS erfüllten wirklich sämtliche Erwartungen. TEXTURES übertrafen sie sogar. Ach ja, da war ja noch was. ALL THAT REMAINS (3/10) enttäuschten auf ganzer Linie. Selten so eine leblose Band gesehen. Nicht nur der Sound war plötzlich grottenschlecht. Auch die Performance, allen voran vom Shouter. Ihm war es wohl wichtiger seine Brustpiercings und sein Sixpack zu präsentieren als eine anständige Sangesleistung abzuliefern. Nicht mal der an sich Klasse-Song „Focus shall not fail“ konnte darüber hinwegtäuschen, dass diese Headlinertour definitiv zu früh für die Jungs kam. Das absurdeste an dem Abend aber war, dass offenbar 90 % der zahlreich erschienenen Leute wegen dem Headliner gekommen waren und scheinbar überhaupt nicht wussten, was sie da im Vorprogramm für grandiose Bands sehen durften…

christoph

02.04.2007 - 20:20

bei dem lineup hat man sich aber ohnehin schon von der ersten minute an gefragt, wer da so clever und die schnarchnasen von all that remains als headliner aufstellt. sic!

Khanatist

03.04.2007 - 19:41

TEXTURES (9/10)
MISERY SIGNALS (9/10)


:(

Ohne „The year summer ended...“ und „In summary of what I am“ gespielt zu haben. Aaargh! Ganz knappe 30 Minuten waren rum. Aaargh!

Eklat! Das schreit nach einer richtigen Headliner-Tour.

SupremeTriMage

04.04.2007 - 08:22

Du sagst es. Mit sowas rechne ich aber lieber erst gar nicht.

Boneless

11.04.2007 - 13:00

gut...was ist mit twelve tribes?
sind doch auch die ecke...und noch nicht genannt....

SupremeTriMage

11.04.2007 - 19:12

SupremeTriMage (01.01.2007 - 22:08 Uhr):
Zustimmung, Widerlegung?

Zustimmung. Auch wenn ich das nicht unbedingt an "Migrate" festmache. Knapp vor Twelve Tribes - Midwest Pandemic.


Die neue ist spitze. Scheint bloss kaum jemand mitbekommen zu haben.

Boneless

11.04.2007 - 19:41

Volle Zustimmung!Also machen wir doch mal ein wenig Werbung für Twelve tribes!

Anhören!Jetzt!

SupremeTriMage

11.04.2007 - 19:52

Dann mach doch mal nen 12T-Thread auf ! ;-)

Sven

12.06.2007 - 23:11

Ich find "The Failsafe" nicht so dolle. Gerade zum ersten mal gehört. Da sind "The year summer ended in June" und "Five years" aber ganz anderes Kaliber. "I swear I heard you say blood is forever."
And die zweite Bled trau ich mich auch nicht ran.

er muss es wissen

21.01.2008 - 23:58

Hey all!

We are very proud to announce the dates for our first Euro/UK headlining tour with supporting acts August Burns Red and Emmure.

Peep the dates below...

DATE - COUNTRY - CITY - VENUE

28/03/08 GERMANY Karlsruhe Die Stadtmitte
29/03/08 GERMANY Trier Exhaus
30/03/08 FRANCE Paris Batofar
31/03/08 UK Plymouth White Rabbit
01/04/08 UK Manchester Music Box
02/04/08 UK Glasgow Ivory Blacks
03/04/08 UK Nottingham Jumition 7
04/04/08 UK Yeovil The Orange Box
05/04/08 UK London Underworld
06/04/08 Netherlands TBA TBA
07/04/08 GERMANY Giessen MUK
08/04/08 GERMANY Bremen Schlacthof
09/04/08 Sweden Orebro/Linkoping TBA
10/04/08 GERMANY Berlin Magent
11/04/08 GERMANY Leipzig Conne Island
12/04/08 POLAND Warsaw Radio Luxembourg
13/04/08 Czech Republic Prague 0.0.7
14/04/08 GERMANY Munchen Feierwerk
15/04/08 HUNGARY Budapest TBA
16/04/08 AUSTRIA Wien Arena
17/04/08 ITALY Bologna Sottetetto
18/04/08 Switzerland Oberentfelden Porom Pom Pom
19/04/08 Belgium Schaffen Rockfest
20/04/08 Germany Bochum Matrix

Zwiebel

22.01.2008 - 14:08

Trier. Geil.

Luke_sein_Vater

22.01.2008 - 16:50

Endlich Daten. Kann kaum noch warten.
Bin entweder in London oder Bremen dabei :)

Ocean

25.02.2008 - 14:12

Werde in Entfelden anwesend sein, wohne nur 2 Minuten entfernt:) Aber habe die Band erst vor einem halben Jahr entdeckt und Mirrors ist ja wirklich ein geniales Stück Musik. Für mich ist die Band fast so gut wie Between the Buried and Me. Die Band hat für mich unheimlich viel Melodie in ihren Songs was für Metalcore heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Und auch einen kleinen progressiv touch gibt es auch. Mirrors ist wohl einer der besten Songs die ich kenne.

fitzcarraldo

28.04.2008 - 22:54

neuer Track @ Myspace

fitzcarraldo

28.04.2008 - 22:56

Nie, nie wieder werde ich versuchen, einen Hyperlink zu setzen.
www.myspace.com/miserysignals

Daharka

29.04.2008 - 18:19

mh das neue lied ist ganz gut, aber wo ist diese vertracktheit die man sonst in einem misery signals song findet... und die etwas sphärischen parts etc...

Khanatist

30.04.2008 - 13:26

Das ist doch nur ein 3-Minuten-Lied und kein übles dazu (sprach der Metalcore-Abstinenzler). Mal gucken, ob es ein gelungenes Geburtstagsgeschenk für mich wird

Zwiebel

12.05.2008 - 21:10

Noch ein neuer Song auf Myspace. Der klingt schon mal ein gutes Stück mehr nach Misery Signals: Hart, aber melodische Gitarren und ruhigere Zwischenparts.. Vocals klingen leider etwas überproduziert aber insgesamt ein gutes Lied

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.