The Long Blondes - Someone to drive me home

beatfreak

07.07.2006 - 20:59

Eine arty Frauenpower-Punkband mit verdammt großem Hitpotential aus Sheffield / England, die hier unbedingt noch einen Thread braucht.

http://www.myspace.com/thelongblondes

Hört mal rein

Armin

11.08.2006 - 14:04

Der Start in das Jahr 2006 hätte besser nicht sein können für THE LONG
BLONDES. Los gings mit der Verleihung des NME Philip Hall Radar Award
(...mit dem in den letzten Jahren unter anderem Franz Ferdinand und die
Kaiser Chiefs ausgezeichnet worden sind). Bis vor Kurzem wurden sie von
Guardian bis Vogue als die beste neue britische Band ohne Plattenvertrag
gefeiert. Nachdem die Labels Schlage standen, um die fünf aus Sheffield
unter Vertrag zu nehmen, machte Geoff Travis mit seinem Kult Label Rough
Trade Records das Rennen und mit Spannung wird das für Anfang November
angekündigte Debütalbum erwartet. Ihre Konzerte sind ausgelassene Partys und
waren schon vor Veröffentlichung der ersten Single restlos ausverkauft. Die
Debütsingle ,Weekend Without Make Up' (VÖ in Deutschland: 22. September)
schaffte es auf Anhieb in die Top 30 der britischen Single Charts - und das
ist nur der Anfang. Hier stimmt alles: Frontfrau Kate Jackson ist schon
jetzt eine Stil Ikone mit einem lässig coolen Outfit und einer starken
Stimme. Gitarrist Dorian Cox ist der Hauptsongschreiber. Bassistin Reenie
Hollis und Keyboarderin Emma Chaplin vervollständigen mit Schlagzeuger
Screech die Band.
Live erleben kann man die Long Blondes (zusammen mit den Veils und den
1990's) am 22. September im Rahmen der Popkomm - Rough Trade Nacht im Lido
in Berlin. Nicht verpassen. Hier entsteht etwas ganz Großes!

Autsch

11.08.2006 - 14:28

WAS FÜR EINE GEQUIRLTE SCHEISSE!

depp

11.08.2006 - 15:47

ich steh mehr auf Fat Blondes

frickle

11.08.2006 - 17:08

nix, die band ist ganr grosse klasse!!!
sie hat es als einer der wenigen britischen bands 4 grossartige singles hintereinander hinzuliegen.. von denen sicherlich wieder welche re-released werden; einer der besten lieder überhaupt letztes jahr war für mich "giddy stratosphere" von den long blondes!

Armin

15.09.2006 - 18:01

Der NME berichtet fast wöchentlich über die LONG BLONDES - erste Titelgeschichten gab es im UK, der Independent, Guardian und andere Tageszeitungen sind begeistert: The Long Blondes sind die Band der Stunde auf der Insel. Und bald auch bei uns! Klar, die Zeit ist wieder reif für eine rockende Band mit einer coolen Sängerin und kraftvollen Songs zwischen Pop, Indie-Rock und einer Prise Punk. Produzent Steve Mackey, der schon mit Bands wie Pulp gearbeitet hat, versteht es perfekt, ein Gefühl der frühen Blondie einzufangen. Die Band selbst will so gut wie ABBA werden. Ohne Ironie. So gute Songs schreiben, wie sie ABBA geschrieben haben. Das Ganze mit einer Prise Joy Division, Dusty Springfield, Disco und Del Shannon. Der Jahr 2006 ging los mit der Verleihung des NME Philip Hall Radar Award (...mit dem in den letzten Jahren unter anderem Franz Ferdinand und die Kaiser Chiefs ausgezeichnet worden sind). Bis vor Kurzem wurden sie von Guardian bis Vogue als die beste neue britische Band ohne Plattenvertrag gefeiert. Nachdem die Labels Schlange standen, um die fünf aus Sheffield unter Vertrag zu nehmen, machte Geoff Travis mit seinem Kult Label Rough Trade Records das Rennen und am 10. November erscheint das Debütalbum 'Someone To Drive Me Home', das sie am 22. September auf der Rough Trade Nacht in Berlin vorstellen werden.

tamara

15.09.2006 - 19:29

also, ich kenn nicht sehr viel von ihnen..
kann mich aber nie so ganz etscheiden, ob ich sie mag oder nicht, was auch signifikant an den texten liegt....

Uh huh him

20.10.2006 - 14:50

Das Album heißt "Someone to drive you home"...
...und ist ganz gut.

Mixtape

29.10.2006 - 11:33

Leider lässt das Album in der zweiten Hälfte etwas nach, aber vor allem "Giddy stratopheres" und "Once and never again" gehören zu den besten Songs des Jahres.Vor allem, wer die Yeah Yeah Yeahs mag, sollte hier mal reinhören.

Armin

30.10.2006 - 19:22


"'Fantasy-Pop', was soll das denn nun schon wieder sein", werdet Ihr jetzt
vielleicht fragen. Und zugegeben der Terminus ist relativ ungewöhnlich,
genau aber das war die Intention der Long Blondes als sie ihre Band
gründeten. Ihr Ziel: Gute Texte schreiben wie ABBA, Songdynamiken entwickeln
wie Joy Division und das Ganze so tanzbar zu machen wie bei Dusty, Disco und
Del Shannon. Gepaart mit den unterschiedlichen Charaktereigenschaften der
fünfköpfigen Formation, nämlich sexy, gebildet, herzenbrechend und auch ein
wenig frivol erfreuten sich ihre ersten Singles nach und nach immer größerer
Beliebtheit und bescherten der Band Anfang dieses Jahres den NME Philip Hall
Radar Award der zuvor bereits Franz Ferdinand und den Kaiser Chiefs zuteil
geworden war. Lobpreisungen vom Guardian bishin zur Vogue, die Long Blondes
seien die beste unsigned Band des Landes belehrten RoughTrade eines Besseren
und im April 2006 folgte - nur 3 Jahre nach ihrer Gründung - der begehrte
Plattenvertrag.



Das Ergebnis mit dem Wunsch nach "Someone To Drive Me Home" erscheint
hierzulande bereits am 10. November 2006 via RoughTrade/Sanctuary


Tracklisting:



01 Lust In The Movies

02 Once And Never Again

03 Only Lovers Left Alive

04 Giddy Stratosphere

05 In The Company Of Woman

06 Heaven Hel The New Girl

07 Separated By Motorways

08 You Could Have Both

09 Swallow Tattoo

10 Weekend Without Makeup (check:
http://www.myspace.com/thelongblondes)

11 Madame Ray

12 A Knife For The Girls

beatfreak

02.11.2006 - 18:16

Warum zum Geier haben sie denn "Apropriation (By Any Other Name)" weggelassen!? Statt dessen haben sie viele mäßige Songs draufgeschmissen auf das Album. Vllt hätte eine EP auch gereicht. Wunsch-Tracklist in etwa:

1. Lust In The Movies
2. Apropriation
3. Once & Never Again
4. Weekend Without Makeup
5. Giddy Stratospheres
6. Only Lovers Left Alive
7. A Knife For The Girls

Humpty Dumpty

09.11.2006 - 17:35

Nächstes Album der Woche, wetten?

Humpty Dumpty

10.11.2006 - 00:00

Okay, okay. "Album der Woche" der Herzen. Meines jedenfalls. Und die Singles erst...*schmaaaaacht*.

Mixtape

10.11.2006 - 07:40

@ Humpty Dumpty: Vielleicht tröstet's dich, dass sie bei gaesteliste.de Album der Woche sind. Und wie gesagt, sie sind auch beim heutigen Update von popcultures.de dabei.

knorke

10.11.2006 - 08:19

Hab gestern das Special auf FM4 gehört, ist dort Album der Woche. Unverständlich. Ziemlicher Langeweile-Krach und der Maximo Park Producer tut sein übriges.
Außerdem nervt die nölende Stimme der Sängerin. Sehr amateurhaft das ganze. Wird keinen Bestand haben.

Lop2Lop

10.11.2006 - 10:53

Ja, habe auch das FM4 - Spezial gehört, da muß ich knorke recht geben. Wird wohl sehr sehr schnell wieder in der Versenkung verschwinden diese unbrauchbare Mistplatte.

Humpty Dumpty

10.11.2006 - 11:36

Und noch eine 8/10 von Wigger. Wir werden eine Armee sein.

Uli

10.11.2006 - 11:53

Gehört und für die schlechteste Platte seit langem befunden.

Ihr werdet keine Armee sein sondern höchstens ein langweiliger Diskussions-Stuhlkreis.

;-)

Armin

16.11.2006 - 20:01


- Gerade ist das LONG BLONDES Debütalbum 'Someone To Drive You Home' (VÖ:
10. November) zu furiosen Kritiken erschienen: "Eins ist sicher: Die 'Long
Blondes' stehen in der Tradition der ganz großen Pop-Sinnstifter der letzten
dreißig Jahre, von Bands wie 'Blondie', 'The Smiths' oder 'Pulp'. Sie geben
uns in Zeiten allgemeiner Mittelmäßigkeit den Glauben an die Kraft von
Popmusik zurück." (FAZ) - "(...) die neuen Lieder rechtfertigen das ihnen
vorauseilende Getrommel. Eingängige und zackige Gitarrenpop-Songs, die an
die sonnigeren Zeiten von Pulp, The Pretenders und immer wieder Blondie
erinnern." (Der Spiegel) - "Der neueste Hype aus Sheffield: ausnahmsweise zu
Recht gefeiert!" ****(Rolling Stone) - "Die Long Blondes sind die
eleganteste Kreuzung aus Blondie-Disco, Siouxsie-Wave und Bloc-Party-Pop,
die man sich gerade so vorstellen konnte." ****1/2 (Musikexpress). Hier
stimmt alles: Frontfrau Kate Jackson ist schon jetzt eine Stil Ikone mit
einem lässig coolen Outfit und einer starken Stimme. Gitarrist Dorian Cox
ist der Hauptsongschreiber. Bassistin Reenie Hollis und Keyboarderin Emma
Chaplin vervollständigen mit Schlagzeuger Screech die Band. Klar, die Zeit
ist wieder reif für eine rockende Band mit einer coolen Sängerin und
kraftvollen Songs zwischen Pop, Indie-Rock und einer Prise Punk. Pulp
Bassist Steve Mackey versteht es perfekt, ein Gefühl der frühen Blondie und
Pretenders einzufangen. Endlich sind die Deutschland Konzerte der Long
Blondes bestätigt:

10.12. Hamburg - Molotow

11.12. Berlin - Magnet

12.12. Köln - Gebäude 9

(www.target-concerts.de)

besserwichser

17.11.2006 - 07:51

"Kate Jackson ist schon jetzt eine Stil Ikone mit einem lässig coolen Outfit...
Die Long Blondes sind die
eleganteste Kreuzung aus Blondie-Disco, Siouxsie-Wave und Bloc-Party-Pop....
Klar, die Zeit
ist wieder reif für eine rockende Band...
Sie geben
uns in Zeiten allgemeiner Mittelmäßigkeit den Glauben an die Kraft von
Popmusik zurück..."

Wer denkt sich diesen Mist nur immer aus??
Alles nur Hype, nächstes Jahr sind die sowas von weg...wobei die ja nichtmal jetzt wirklich da sind.

zetterberg

28.12.2006 - 01:07

ich find die top.

leKeks

28.12.2006 - 13:52

Ich bin bei denen ja mal völlig hin- und hergerissen. Irgendwie nervt die Scheibe, aber irgendwie auch wieder nich. oO

Dän

12.01.2007 - 13:42

Wo gehört denn "Five ways to end it" hin? Ist ja nicht auf dem Album, klingt aber ziemlich gut. Unterkühlt und elektronisch. Ist das überhaupt von denen?

black star

15.01.2007 - 09:46

ja, hört sich ziemlich ausgelutscht an

Humpty Dumpty

15.01.2007 - 13:38

Dän, das ist die B-Seite der "Once And Never Again"-Single.

besserwichser

15.01.2007 - 13:40

-"Someone to drive me home", da wird sich doch hoffentlich bald mal einer finden der sie heimfährt, hoffentlich wohnen die ganz weit weg, damit wir den mist bald los sind...

Humpty Dumpty

15.01.2007 - 20:50

8.2 auf Pitchfork. Totgesagte leben länger.

Dän

15.01.2007 - 20:53

Danke Humpty, gefällt mir wirklich gut. Das Album klingt aber anders, oder?

Humpty Dumpty

15.01.2007 - 21:02

Ja, es hat keinerlei Elektronik. Unbedingt noch die Single "Appropriation (By Any Other Name)" irhendwoher besorgen!

Sick

20.01.2007 - 21:20

Und wieder eine "Fehlbewertung", falls es sowas überhaupt gibt.
Aber die Gefahr bei 5/10 ist natürlich das man so eine Platte dann ignoriert.
War schon beim Musikexpress unter den besten 50 Alben des Jahres 2006, zum Glück ignoriere ich schlechte Plattentests-Bewertungen mittlerweile und verlasse mich nur noch auf mich selbst. Sonst wäre mir wieder was entgangen...

Humpty Dumpty

21.01.2007 - 20:27

Wie wahr, wie wahr.

rudi

29.01.2007 - 02:28

kommen die mal live hierher??

ja muß ne

29.01.2007 - 02:36

hoffentlich nicht, ne.

besserwichser

29.01.2007 - 09:56

hat die schlampen jetzt endlich mal einer heimgefahren?
das genöle ist ja nicht auszuhalten.

rico

29.01.2007 - 14:05

Das Geblubber hier ist kaum auszuhalten.
Geile Platte übrigends.

knilchnase

29.01.2007 - 14:12

übrigenDs? hä?

rico

29.01.2007 - 15:12

Tippfehler. Klugscheißer?

knilchnase

29.01.2007 - 15:17

jep, ertappt!

rico

29.01.2007 - 15:40

Dacht ich mir. ;-)

zetterberg

11.02.2007 - 05:58

hammerband.

The Dark Prince of your Soul

11.02.2007 - 09:44

wohl eher Hammerbrett vorm Kopf.

Malte

14.02.2007 - 21:40

Seid ihr noch ganz richtig im Kopf? Ist das eine geile Platte...

bratseth

23.02.2007 - 01:29

das album ist eindeutig super. da hilft auch kein anti-nme-gehypte-band-beißreflex, der in diesen foren fast überall anzutreffen ist, wenn es um neue bands aus uk geht.

Sick

23.02.2007 - 07:57

"das album ist eindeutig super. da hilft auch kein anti-nme-gehypte-band-beißreflex, der in diesen foren fast überall anzutreffen ist, wenn es um neue bands aus uk geht."

Wie wahr, wie wahr...

dsgasz

30.07.2007 - 12:30

Hab die gestern bei Tracks gesehen. Ganz koscher sind die aber nicht, ne? Die kamen mir total verblödet vor. Besonders die (dunkelhaarige) Sängerin.

Gordon Fraser

19.06.2017 - 12:12

Nur 5/10 seinerzeit? Was ist denn da schiefgelaufen?

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.