Wilhelmine - Meere

Armin

05.03.2024 - 12:05- Newsbeitrag

Wilhelmine kündigt nach ihrem Top-10-Debütalbum den Nachfolger “Meere” für den 03. Mai 2024 an


Im Mai 2024 auf großer Deutschland-Tour



Im August 2024 Support von Coldplay in München:

15./17./18.08. Olympiastadion, München

Wer Wilhelmine kennt – und das sind nach ihrem Top-10-Debütalbum „Wind“ (2022), ausverkauften Tourneen und den gerade bestätigten Coldplay-Supportshows für den Sommer 2024 inzwischen ziemlich viele Menschen in diesem Land –, schätzt die Berlinerin für ihre Fähigkeit, selbst schwere Themen in Songs zu kleiden, die sich überraschend leicht anfühlen.


Auf ihrem kommenden Album „Meere“ hat sie diese Kunst weiter perfektioniert. Und zeigt sich dabei persönlicher und nahbarer denn je.


„Bisher waren meine Lieder eher wie Fotos aus der Vergangenheit, die ich in meinen Texten beschreibe. Jetzt habe ich Songs, in denen ich so echt und nah von meinen alltäglichen Gefühlen, meinen Hoffnungen und Ängsten erzähle, wie ich es in meiner Musik noch nie getan habe“, sagt Wilhelmine.


Vorab erschienen vom Album die Singles „nie wieder wegrennen“, „Paula“ und „sie“ sowie der frisch erschienene “sie” (Moglii Remix) inkl. Lyricvideo. Das Album „Meere“ folgt am 03. Mai 2024. Ebenfalls im Mai geht Wilhelmine auf „alles fließt“-Headlinertour durch 19 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, im August ist sie neben Maggie Rogers Support bei den drei Stadionshows von Coldplay in München.

Armin

05.05.2024 - 21:20- Newsbeitrag

Frisch rezensiert.

Meinungen?

Kiezgrün

07.05.2024 - 18:14

Zur Rezension: Das „bekennend“ bei lesbisch lebend ist im Jahr 2024 ein Anachronismus. Es schreibt ja auch niemand über „bekennend heterosexuell lebende“ Künstler*innen.

Rochen

07.05.2024 - 18:18

Es fühlt sich im Jahr 2024 aber auch niemand unwohl, weil er als Heterosexueller in seinem Umfeld besser ungeoutet bleiben muss.

Furchtbonbon

07.05.2024 - 18:21

In Wilhelmines Kontext finde ich es total wichtig, dass es erwähnt wird, weil es sich in ihrer Kunst darum geht, dass sie sich dafür rechtfertigen musste, welche sexuelle Orientierung sie hat.

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.